3. Liga
3. Liga Analyse
13:18 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Bürger
Verl

13:35 - 33. Spielminute

Tor 1:0
Brand
Rechtsschuss
Vorbereitung Zietarski
Oldenburg

13:41 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Zietarski
Oldenburg

14:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Klann
für Bürger
Verl

14:21 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Akono
für Wolfram
Verl

14:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Biondic
für Probst
Verl

14:21 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Corboz
Verl

14:24 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Wegner
Oldenburg

14:26 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
M. Schmidt
für Wegner
Oldenburg

14:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
L. Deichmann
für Zietarski
Oldenburg

14:37 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Bookjans
für Brand
Oldenburg

14:37 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Pululu
für Baack
Verl

14:40 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Kaissis
für Krasniqi
Oldenburg

14:40 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Oldenburg)
Herbst
für Starke
Oldenburg

14:42 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Ndure
Oldenburg

14:43 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Fossi
Oldenburg

14:49 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Badjie
Oldenburg

14:50 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Brand
Oldenburg

14:53 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Oldenburg)
Boevink
Oldenburg

14:50 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Stöcker
Verl

OLD

VER

3. Liga

Erster Drittligasieg: Oldenburg schlägt Verl

Zehn Verwarnungen in hitziger Partie

Erster Drittligasieg: Oldenburg schlägt Verl

Freude über den ersten Sieg: Fabian Herbst, Marten-Heike Schmidt und Robert Zietarski.

Freude über den ersten Sieg: Fabian Herbst, Marten-Heike Schmidt und Robert Zietarski. IMAGO/Eibner

Oldenburgs Coach Dario Fossi vertraute derselben Startelf wie beim 0:2 in Halle. Verls Trainer Michel Kniat wechselte im Vergleich zum  0:1 gegen die Löwen nur einmal: Bürger ersetzte den verletzten Sessa in der Mittelfeldzentrale.

3. Liga, 5. Spieltag

Spieler des Spiels

Justin Plautz Abwehr

2
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Brand (33')

mehr Infos
VfB Oldenburg
Oldenburg

Boevink2,5 - Ndure4 , Appiah2,5, Steurer2, Plautz2 - Zietarski3 , Krasniqi3,5 , Starke3 , Brand3 , Badjie4 - Wegner3,5

mehr Infos
SC Verl
Verl

Thiede3 - Ochojski4,5, Mikic3,5, Stöcker4 , Stellwagen2,5 - Bürger4 , Baack3 , Corboz3,5 - Probst4 , Wolfram4,5 , Grodowski3

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Assad Nouhoum Oberweikertshofen

2,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Marschweg-Stadion
Zuschauer 4.067
mehr Infos

Die Anfangsphase gehörte den Verlern, die erste Chance aber hatte Oldenburg: Starke setzte Badjie in Szene, der zwei Schritte in die Mitte machte und abzog  - doch Corboz bekam noch seinen Kopf in den Schuss (18. Minute).

Offenbar ein Hallo-wach-Erlebnis für die Hausherren. Fortan machte vor allem der extrem auffällige Badjie mächtig Betrieb. Das Tor schoss dann aber ein anderer: Zietarski eroberte halbrechts den Ball, ging zwei Schritte und spielte dann auf die andere Seite zu Brand. Der Angreifer hielt direkt volley drauf und versenkte den Ball unten links im Tor (33.).

Eine wilde Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie offen, beide Teams schenkten sich nichts. Einen Schuss von Krasniqi nahm Verl-Keeper Thiede locker auf (63.), kurz darauf setzte sich Ochojski gegen drei Verteidiger durch und zielte dann rechts am VfB-Tor vorbei (65.).

Dann begann eine hitzige Schlussphase. Brand hatte in der ersten Halbzeit bereits mit einer Flugeinlage nach einem Duell mit Ochojski für erregte Gemüter gesorgt (35.), die Partie wurde durchweg hart geführt. Später sah auch VfB-Coach Dario Fossi wegen Meckerns die Gelbe Karte (84.), Torschütze Brand wurde verwarnt, weil er das Spiel mit einem auf das Feld geworfenen Ball verzögerte (89.). Schiedsrichter Assad Nouhoum zeigte insgesamt zehn Gelbe Karten - und machte in seinem ersten Drittligaspiel als Verantwortlicher trotzdem eine gute Figur.

Am Ende jubelte Oldenburg über den ersten Sieg nach dem Drittliga-Aufstieg, Verl blieb zum dritten Mal in Folge torlos und am Tabellenende. In der kommenden Woche gastiert der VfB am Montag (19 Uhr) beim MSV Duisburg. Verl empfängt am Samstag (14 Uhr) den FSV Zwickau.