Bundesliga

Arminia Bielefeld: Okugawa-Deal vor Abschluss - Duo im Fokus

Schlägt Bielefeld gleich mehrfach zu?

Okugawa-Deal vor dem Abschluss - Arminia hat Duo im Fokus

Der eine soll bleiben, der andere verpflichtet werden: Masaya Okugawa und Bryan Lasme.

Der eine soll bleiben, der andere verpflichtet werden: Masaya Okugawa und Bryan Lasme. imago images

Wiederum nach Österreich, zum Trainingslager nach Scheffau am Wilden Kaiser, geht es in drei Wochen für Arminia. Auf dem Programm steht in Tirol für Frank Kramer dann neben den üblichen Vorbereitungen auch das Feilen an verschiedenen Spielsystemen. "Wir wollen und müssen uns künftig noch variabler aufstellen", kündigt der Trainer an.

Dafür ist geschultes Personal nötig, nach dem Abschied von Anderson Lucoqui (Mainz) etwa auch ein weiterer spielstarker Linksverteidiger, der sowohl in der gewohnten Viererkette als auch in einer 3+2-Abwehr agieren könnte. Ebenfalls in Österreich stießen die Bielefelder hier auf Maximilian Ullmann. Der 25-Jährige steht bei Rapid Wien noch ein Jahr unter Vertrag und erfüllt offenbar die Voraussetzungen für den Sprung in die deutsche Bundesliga. Im vergangenen Jahr hatte sich unter anderem auch Schalke 04 bereits um den gebürtigen Linzer bemüht.

Wie die "Neue Westfälische" darüber hinaus ebenfalls zuerst berichtete, steht mit Bryan Lasme zudem ein Franzose im Fokus, der nach den Verpflichtungen von Janni Serra (Kiel) und Florian Krüger (Aue), der Verlängerung mit Fabian Klos (bis 2022) und der Rückkehr von Osnabrück-Leihgabe Sebastian Müller der noch gesuchte Stürmer sein soll. Mit dem 22-Jährigen vom Zweitliga-Siebten FC Sochaux, der auch die Nationalität der Elfenbeinküste besitzt, laufen offenbar aussichtsreiche Verhandlungen über einen Wechsel.

Okugawa wird billiger als zunächst vereinbart

Neben dem Bemühen um das Duo Ullmann/Lasme stehen die Ostwestfalen auf dem internationalen Markt im Ringen um Masaya Okugawa vor dem Durchbruch. Mit RB Salzburg bahnt sich der Deal über den zuvor schon ausgeliehenen Japaner an. Und das zum Abschluss für deutlich weniger als jene zwei Millionen Euro, die im Winter in der Kaufoption für den offensiven Mittelfeldspieler vereinbart worden waren.

Michael Richter

Diese Bundesliga-Sommerneuzugänge stehen bislang fest