U 21

Ohne Müller, Zimmer und Toljan zur EM

U 21: Hrubesch benennt endgültigen Kader

Ohne Müller, Zimmer und Toljan zur EM

Bei der U-21-EM-Endrunde in Prag nicht dabei: Kaiserlauterns Jean Zimmer.

Bei der U-21-EM-Endrunde in Prag nicht dabei: Kaiserlauterns Jean Zimmer. imago

Am Sonntag galt es dann, weniger erfreuliche Entscheidungen zu verkünden, denn an diesem Sonntag muss Trainer Horst Hrubesch der UEFA seinen endgültigen Kader nennen, der nur noch 23 Spieler umfasst. Also mussten drei Streichkandidaten gefunden werden. Es hat die beiden Kaiserslauterer Marius Müller und Jean Zimmer sowie Hoffenheims Jeremy Toljan getroffen. Alle drei werden aber das Trainingslager im österreichischen Leogang bis Mittwoch wie geplant durchziehen.

Gegen Mittag konnte dann auch schon wieder gelacht werden. Die Mannschaft um Kapitän Kevin Volland hatte sich als kleine Geste für das sie permanent umsorgende Betreuerteam etwas einfallen lassen. Mit Kochmützen geschmückt servierten die Spieler den Funktionären das Mittagessen. Danach wurde den in diesen Tagen stark beanspruchten Spielern ein Nachmittag zur freien Verfügung gegönnt, den sie zum Bergwandern, Golfen oder Relaxen am Hotelpool nutzten.

Deutschland - Die letzten Spiele
England England (A)
3
:
1
Frankreich Frankreich (H)
0
:
1
Spielersteckbrief M. Müller
M. Müller

Müller Marius

Spielersteckbrief J. Zimmer
J. Zimmer

Zimmer Jean

Spielersteckbrief Toljan
Toljan

Toljan Jeremy

Der deutsche Kader für die U21-EM:

Tor: Timo Horn (1. FC Köln), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Christian Günter (SC Freiburg), Dominique Heintz (1. FC Kaiserslautern), Robin Knoche (VfL Wolfsburg), Julian Korb (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (Hertha BSC)
Mittelfeld: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Emre Can (FC Liverpool), Kerem Demirbay (1. FC Kaiserslautern), Johannes Geis (1. FSV Mainz 05), Joshua Kimmich (RB Leipzig), Felix Klaus (SC Freiburg), Moritz Leitner (VfB Stuttgart), Yunus Malli (1. FSV Mainz 05), Max Meyer (FC Schalke 04), Amin Younes (1. FC Kaiserslautern)
Angriff: Serge Gnabry (FC Arsenal), Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

Michael Pfeifer