Tennis

Ohne Mühe: Sinner rauscht ins Halbfinale von Miami

Auch Medvedev steht im Halbfinale

Ohne Mühe: Sinner rauscht ins Halbfinale von Miami

Es läuft: Jannik Sinner steht nach einem klaren Zweisatzerfolg im Halbfinale von Miami.

Es läuft: Jannik Sinner steht nach einem klaren Zweisatzerfolg im Halbfinale von Miami. Getty Images

Zwei Monate nach seinem Titel bei den Australian Open, sein erster Grand-Slam-Sieg überhaupt, befindet sind Jannik Sinner weiterhin in absoluter Topform. Beim ATP-Masters in Miami steht der Südtiroler ohne große Mühe im Halbfinale. Der Tscheche Machac war letztlich chancenlos gegen die klar favorisierte Nummer drei der Welt.

Die Partie begann mit zwei Breaks, ehe es Sinner war, der sich das Aufschlagspiel seines Gegners zum 4:3 schnappte. Letztlich die Entscheidung im ersten Durchgang, den sich der Italiener mit 6:4 holte. Der zweite Satz war dann eine deutliche Angelegenheit. Der 22-Jährige nahm seinem Gegner zweimal den Service ab und sicherte sich den Durchgang mit 6:2, als er den zweiten Matchball verwandelte.

Sinner marschiert somit weiterhin durch das Tennisjahr 2024. Nach den Australian Open war er auch beim Turnier in Rotterdam erfolgreich. Im Halbfinale von Indian Wells musste er dann die erste und bisher einzige Niederlage dieses Jahres hinnehmen, als er in drei Sätzen gegen den Spanier Carlos Alcaraz verlor.

Im Halbfinale bekommt es Sinner nun mit dem Russen Daniil Medvedev zu tun, der den Chilenen Nicolas Jarry mit 6:2, 7:6 (9:7) aus dem Wettbewerb warf und weiterhin von seiner ersten Titelverteidigung auf der ATP-Tour träumen darf. Auch die deutsche Nummer eins Alexander Zverev ist noch im Turnier vertreten. Der 26-Jährige spielt am Donnerstag sein Viertelfinale gegen Fabian Marozsan aus Ungarn und ist dort der klare Favorit. Das letzte Viertelfinale bestreiten Alcaraz und Grigor Dimitrov.

mst