2. Bundesliga

Ohlsson vor Stadtduell: "Das ist ein großes Spiel"

St. Pauli: Debütiert der Neuzugang gegen den HSV?

Ohlsson vor Stadtduell: "Das ist ein großes Spiel"

Wechselte vom IFK Göteborg zum Kiezklub: Sebastian Ohlsson.

Wechselte vom IFK Göteborg zum Kiezklub: Sebastian Ohlsson. imago images

"Seit ich ein Jahr alt war, war IFK Göteborg mein Verein - es fiel mir alles andere als leicht, zu gehen", wurde Ohlsson vom "Abendblatt" zitiert. Der Kapitän des letztjährigen Tabellenelften entschied sich trotz der engen Verbundenheit mit jenem Verein für einen Wechsel, um "den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen".

Als Spielführer des schwedischen Erstligisten gekommen, möchte der Defensivakteur nun auch beim FC St. Pauli zur Stammkraft avancieren und möglichst bald debütieren. Im Testspiel am Donnerstag gegen Aalborg BK (0:2) stand er bereits über 67 Minuten auf dem Platz. Die Chance, erstmals in einem Pflichtspiel auflaufen zu dürfen, bietet sich am Montag, dem 16. September (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Dann erwartet der Kiezklub im heimischen Millerntor-Stadion den Lokalrivalen HSV.

Ohlsson hofft auf ein Debüt in dem "einfach gigantischen" Duell: "Das ist ein großes Spiel. Ich werde mein Bestes geben, um dort schon dabei zu sein." Seine Qualitäten schätzte der Abwehrspieler in der "Morgenpost" wie folgt ein: "Ich renne viel und spiele für einen Verteidiger einen guten Ball."

Ohlsson macht Zander Druck

Ein Konkurrent für die Position als Rechtsverteidiger könnte nach seiner Wiedergenesung Luca Zander werden: Der 24-Jährige wurde im Sommer nach seiner Leihe vom SV Werder Bremen fest verpflichtet, laboriert aktuell jedoch - nachdem er bereits in der vergangenen Saison den Großteil der Rückrunde aufgrund einer Schulterverletzung verpasst hatte - an muskulären Problemen.

kon