Int. Fußball

Offiziell: Die Premier League soll am 17. Juni wieder starten

Zehn verschiedene Anstoßzeiten am Wochenende

Offiziell: Die Premier League soll am 17. Juni wieder starten

Kann mit dem FC Liverpool die erste Meisterschaft seit 30 Jahren einfahren: Jürgen Klopp.

Kann mit dem FC Liverpool die erste Meisterschaft seit 30 Jahren einfahren: Jürgen Klopp. imago images

Gut drei Monate nach der Unterbrechung der Saison infolge des positiven Corona-Tests von Arsenal-Coach Mikel Arteta am 13. März soll auch die Premier League mit Geisterspielen ohne Zuschauer zurückkehren. Am Mittwoch hatten die Klubs bereits einstimmig beschlossen, Kontakttraining wieder zu erlauben, am Donnerstag einigten sie sich nun auf einen "vorläufigen" Termin für den Neustart. Voraussetzung sei dabei, dass die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden könnten, hieß es in einer Mitteilung der Liga am Donnerstagabend.

Am 17. Juni, genau 100 Tage nach dem letzten Ligaspiel zwischen Leicester City und Aston Villa (4:0), stehen - wenn alles nach Plan läuft - die beiden Nachholpartien zwischen Aston Villa und Sheffield United sowie Manchester City und dem FC Arsenal auf dem Programm. Beide waren ursprünglich wegen des Ligapokal-Endspiels verlegt worden. Danach werden alle Teams 29 Begegnungen absolviert haben.

Der erste komplette Spieltag soll dann am darauffolgenden Wochenende (19. bis 21. Juni) über die Bühne gehen. 92 Partien sind in der Premier League noch zu absolvieren.

Zehn verschiedene Anstoßzeiten an Wochenendspieltagen

Die Spieltage werden weiter aufgesplittet, sicher auch ein Entgegenkommen an die Rechteinhaber. Die geplanten Anstoßzeiten (alle Angaben MESZ) sind: Freitag 21 Uhr, Samstag 13.30 Uhr, 16 Uhr, 18.30 Uhr und 21 Uhr, Sonntag 13 Uhr, 15 Uhr, 17.30 Uhr und 20 Uhr sowie Montag 21 Uhr. Unter der Woche sollen die Spiele am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um jeweils 19 Uhr und 21 Uhr stattfinden.

Bislang zwölf positive Tests

Wie in der Bundesliga müssen die Klubs auch in England strikte Hygienevorschriften einhalten. Spieler und Betreuer werden weiterhin zweimal die Woche auf das Coronavirus getestet. Bei drei Testrunden und insgesamt 2752 Tests waren bislang zwölf Tests positiv ausgefallen.

Der FC Liverpool führt die Tabelle der Premier League mit 25 Punkten Vorsprung souverän an und ist nur noch zwei Siege vom ersten Meisterschaftsgewinn seit 1990 entfernt. Bournemouth, Aston Villa und Norwich City stehen beim Re-Start auf einem Abstiegsplatz.

ski