2. Bundesliga

Offiziell: Flick wechselt bis Saisonende zum 1. FC Nürnberg

22-Jähriger kommt vom FC Schalke 04 auf Leihbasis

Offiziell: Flick wechselt bis Saisonende zum 1. FC Nürnberg

Wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis zum Club: Florian Flick.

Wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis zum Club: Florian Flick. IMAGO/RHR-Foto

Am Mittwochabend sickerte durch, dass sich Schalkes Florian Flick für eine Leihe zum 1. FC Nürnberg entschieden hat. Nun ist es offiziell. Der 22-Jährige wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis vom FC Schalke 04 an den Valznerweiher, der Medizincheck steht noch aus. Eine Kaufoption hat der FCN allerdings nicht.

Der defensive Mittelfeldspieler, gebürtig in Mannheim, durchlief die Jugend vom SV Waldhof Mannheim, ehe er vor zweieinhalb Jahren nach Gelsenkirchen wechselte. Flick schaffte den Sprung in die Profimannschaft und unterschrieb ein Jahr nach seinem Transfer einen Profivertrag bei S04 bis 2024. In der U-21-Nationmannschaft kommt er bis dato auf einen Einsatz.

Club sticht Bielefeld und Kaiserslautern aus

Nicht nur der Club kämpfte um den begehrten Mittelfeldmann, der ebenso von Arminia Bielefeld und dem 1. FC Kaiserslautern umworben wurde. Im Endeffekt bekamen die Mittelfranken nun den Zuschlag, was Sportvorstand Dieter Hecking freut: "Mit der Leihe von Florian Flick haben wir uns in der Defensive breiter für die Rückrunde aufgestellt. Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat und mit uns in eine ambitionierte Rückrunde geht.“

Auch Sportdirektor Olaf Rebbe ist froh, dass der Transfer über die Bühne gegangen ist. Flick sei "kein Unbekannter beim Club. Florian war schon vor seinem Wechsel zu Schalke bei uns im Gespräch. Wir bekommen einen ambitionierten Defensivspezialisten, der sowohl auf der Sechserposition, oder auf der Doppelsechs, als auch auf der Innenverteidiger-Position einsetzbar ist.“

Natürlich ist es mein Ziel, beim FCN in der Rückrunde so häufig wie möglich auf dem Platz zu stehen.

Florian Flick

In der laufenden Bundesligasaison stand Flick achtmal für Königsblau auf dem Feld, in der vergangenen Zweitligaspielzeit wirkte er in 27 Partien mit und war mitverantwortlich für die Schalker Meisterschaft und den damit einhergehenden Aufstieg. "Natürlich ist es mein Ziel, beim FCN in der Rückrunde so häufig wie möglich auf dem Platz zu stehen. Um das zu erreichen, werde ich in der Vorbereitung Gas geben. Ich freue mich, die Mannschaft und den Staff kennenzulernen und vor allem natürlich darauf, das Team in der letzten Saisonhälfte zu unterstützen“, äußert sich Flick auf der vereinseigenen Website. Beim FCN erhält er die Rückennummer 21.

kon

Das sind die Trainer der Zweitligisten