eFootball

NR7 scheitert mit Spektakel - Zwei Deutsche bei der FIFAe-WM

Niklas 'NR7' Raseck vergibt die letzte Qualifikationsmöglichkeit

NR7 scheitert mit Spektakel - Zwei Deutsche bei der FIFAe-WM

Kam erneut bis ins Finale um den letzten Qualifikations-Platz, doch dann war Schluss: Niklas ˈNR7ˈ Raseck.

Kam erneut bis ins Finale um den letzten Qualifikations-Platz, doch dann war Schluss: Niklas ˈNR7ˈ Raseck. FIFA

Die FIFA 21 Global Series findet einen Sieger auf der Xbox. Am Ende jubelt der Niederländer Levy ˈLevyˈ Frederique und freut sich über 100.000 Dollar des Preispools. Insgesamt wurden 400.000 US-Dollar an die FIFA-Elite ausgeschüttet.

Aus deutscher Sicht konnten sich am sonntäglichen Finaltag noch Richard ˈGauchoˈ Hormes und Niklas ˈNR7ˈ Raseck qualifizieren. ˈNR7ˈ kam bis ins Endspiel, musste sich dann jedoch tragischerweise dem Schotten Jayden ˈJaydenˈ Groden geschlagen geben. Es ist bereits das dritte Finalspiel um den letzten Qualifikationsplatz für den FIFAe World Cup, dass ˈNR7ˈ verliert.

Für ˈGauchoˈ war der Traum vom Finalplatz bereits nach dem Halbfinal-Duell mit ˈJaydenˈ vorbei. Mit 4:5 (1:2, 3:3) scheiterte der Spieler von RB Leipzig ein wenig unglücklich. ˈNR7ˈ dagegen gewann gegen den Dänen ˈSkifterˈ mit 6:5 (3:1,3:4) und zog ins Endspiel ein.

Der sonst konstant aufspielende Deutsche fand seinen Meister dann in ˈJaydenˈ. In zwei spektakulären Partien gewann der Schotte mit 8:6 (3:2, 5:4). Dadurch verpasste es ˈNR7ˈ, als dritter deutscher Vertreter ein Ticket zu lösen. Benedikt ˈBeneCR7xˈ Bauer und Mustafa ˈxMusti19ˈ Cankal konnten sich bereits am Samstag für das Finale um den FIFAe World Cup qualifizieren. Der Finaltag startete mit einem Duell der beiden letzten deutschen Vertreter im Turnier.

BeneCR7x sichert sich Platz 5 bei den FIFA 21 Global Series

EM-Formation auf dem virtuellen Rasen

FIFA 21: Wie die DFB-Elf erfolgreich gespielt wird

alle Videos in der Übersicht

In Runde 5 der "Looser-Route" standen sich nämlich ˈBeneCR7xˈ und ˈxMusti19ˈ direkt gegenüber. ˈBeneCR7xˈ konnte mit 4:0 (2:0, 2:0) in Runde 6 einziehen, danach war dann für die Deutschen Schluss, bei der FIFA 21 Global Series.

Denn der Halbfinal-Verlierer der "Winner-Route", Matthias ˈOpTolleˈ Tolinsson, zeigte ˈBeneCR7xˈ seine Grenzen auf. Mit 7:3 (2:1, 5:2) schickte der Schwede den Deutschen nach Hause. Dieser freute sich dennoch auf Twitter über seinen 5. Platz: "Bin sehr stolz auf meine Leistung. Ein großes 'Danke' geht an den Coach und jeden, der mich unterstützt. Wir sehen uns in London." 15.000 Dollar sicherte sich der eSportler des VfL Wolfsburg damit.

Auf der "Winner-Route" konnten sich Levy Frederique und Emil ˈKlenkeˈ Klenke bis ins Finale durchsetzen. In einem packenden Spiel gab es erst im Elfmeterschießen einen Sieger. Nachdem ˈKlenkeˈ das Hinspiel mit 2:1 gewinnen konnte, setzte sich ˈLevyˈ im Rückspiel mit 3:2 durch. Die Verlängerung brachte keinen Sieger, also fiel die Entscheidung aus elf Metern. Beide Spieler setzten zu Beginn ihre Schüsse in die Mitte - am Ende verwandelte ˈLevyˈ entscheidend zum 4:2 Endstand im Elfmeterschießen.

Der 27-Jährige ˈLevyˈ freute sich extrem über seine Leistung: "Es ist unglaublich. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin nicht so gut im Elfern. Ich setze sie zentral oder nicht zu weit links und rechts vom Keeper. Jemanden dann erst im Elfmeterschießen zu besiegen, ist etwas Besonderes. Ich habe nur noch geschrien - Ich, der Coach, nur geschrien. Es ist so unglaublich."

70.000 Dollar und der Platz im Grand Final waren ihm damit sicher. Auf der "Looser-Route" kam es zum Showdown zwischen Matthias ˈOpTolleˈ Tolinsson und dem vorigen Finalverlierer ˈKlenkeˈ. Dieser ließ wenig Zweifel daran, dass er ins Grand Final einziehen sollte und gewann mit 4:1 (2:0, 2:1).

ˈLevyˈ jubelt im Grand Final über 100.000 Dollar

Wer wird nächstes Jahr die Meta sein?

Die fünf besten Spieler in FIFA 22: So könnten sie aussehen

alle Videos in der Übersicht

Erneut kam es also zum Duell Erfahrung gegen Newcomer. Beide Finalisten trennen elf Jahre, der 16-jährige Däne ˈKlenkeˈ unterlag dem abgezockteren Niederländer ˈLevyˈ, der bei Inter Mailand unter Vertrag steht.

Das Hinspiel ging mit 2:1 an ˈLevyˈ, der erst in Führung ging und ˈKlenkeˈ dann doch noch einmal die Tür öffnete. Im Rückspiel gab es nach einem 1:2 dann erneut Verlängerung. Doch diesmal machte ˈLevyˈ noch in der regulären Spielzeit den entscheidenden Treffer. In der Nachspielzeit der Verlängerung traf er mit einem angeschlagenen Cristiano Ronaldo zum 2:2 Ausgleich und dem 4:3-Endstand nach zwei Partien.

"Mein Traum war, mich irgendwie zu qualifizieren, ans Gewinnen habe ich davor nicht eine Sekunde gedacht. Mir fehlen wirklich die Worte. Danke an alle, die mich unterstützen, an die anderen Spieler, einfach an alle. Zum Sieg gehört eine ganze Menge Glück, erst gab es Elfern, dann mache ich den entscheidenden Treffer in letzter Sekunde."

Am kommenden Wochenende (9. bis 11. Juli) findet das Grand Final der FIFA 21 Global Series auf der PlayStation statt. Wie auf der Xbox auch, fahren die Gewinner dann zum FIFA eWorld Cup 2021 nach London. Die FIFA-WM wird dann zwischen 6. und 9. August ausgetragen.

Weitere FIFA News und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame

Lukas Scherbaum

Jeder darf mal ran!

FIFA 21: Die besten Auswechselspieler

alle Videos in der Übersicht