18:12 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Haaland

Norwegen

18:38 - 39. Spielminute

Tor 2:0
Sörloth

Norwegen

19:16 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Norwegen)
Elabdellaoui
Norwegen

19:20 - 64. Spielminute

Tor 3:0
Haaland

Norwegen

19:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Rumänien)
Mitrita
für Hagi
Rumänien

19:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Rumänien)
Keseru
für Puscas
Rumänien

19:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Linnes
für Ödegaard
Norwegen

19:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Midtsjö
für Normann
Norwegen

19:29 - 74. Spielminute

Tor 4:0
Haaland

Norwegen

19:30 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Rumänien)
Stanciu
für Cicaldau
Rumänien

19:30 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Rumänien)
Maxim
für Cretu
Rumänien

19:35 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Svensson
für Elabdellaoui
Norwegen

19:34 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
King
für Haaland
Norwegen

19:40 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Rumänien)
Bancu
Rumänien

19:40 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Hauge
für M. Elyounoussi
Norwegen

19:46 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Rumänien)
Alibec
für Iancu
Rumänien

NOR

RUM

UEFA Nations League

Haalands erster Dreierpack beschert Norwegen den Sieg

Bundesliga-Sturmduo gegen Rumänien in Torlaune

Haalands erster Dreierpack beschert Norwegen den Sieg

Erster Dreierpack und diebische Freude: Erling Haaland (l.) überragte bei Norwegen.

Erster Dreierpack und diebische Freude: Erling Haaland (l.) überragte bei Norwegen. imago images

Nach dem 1:2 nach Verlängerung gegen Serbien im Halbfinale um die letzten EM-Tickets, das zugleich das Aus für Haaland & Co bedeutete, nahm Norwegens Coach Lars Lagerbäck vier Änderungen in seiner Startelf vor: Statt Reginiussen, Aleesami, Henriksen und Johansen begannen Strandberg, Meling, Normann und Elyounoussi.

Ganz anders als gegen die Serben waren die Norweger gegen Rumänien von Beginn an Herr im eigenen Haus. Ödegaard fand in der 13. Minute Haaland mit einem Traumpass über 40 Meter und durch zwei Gegenspieler hindurch, sodass der Dortmunder frei vor Tatarusanu auftauchte und den Keeper mit Übersicht überwand. Die Skandinavier blieben überlegen und zeigten sich in der Offensive deutlich spielfreudiger aus noch drei Tage zuvor. Nach starkem Lauf von Linksverteidiger Meling über die linke Seite kamen die Norweger noch vor der Pause zum verdienten 2:0: Sörloth vollstreckte nach Melings Hereingabe aus ganz kurzer Distanz, sodass auch der zweite Treffer auf das Konto eines Bundesliga-Spielers ging.

Spielersteckbrief Sörloth
Sörloth

Sörloth Alexander

Spielersteckbrief Haaland
Haaland

Haaland Erling

Norwegen in Spiellaune

In der zweiten Hälfte ging es munter weiter mit der norwegischen Spielfreude: Zielte Haaland in der 56. Minute artistisch im Sprung mit dem Absatz noch knapp am Tor vorbei, gelang ihm wenig später das 3:0: Nach einem geblockten Distanzschuss kam der Ball zu Ödegaard, der erneut das richtige Auge für Haaland hatte. Dortmunds Stoßstürmer musste nur noch ins leere Tor einschieben (64.). Damit aber noch nicht genug. Denn zehn Minuten später schoss der 20-Jährige - nach Vorarbeit Sörloths - wuchtig zum 4:0-Endstand ein (74.). Für Haaland war es der erste Dreierpack im norwegischen A-Nationalteam - und das sechste Tor im sechsten Spiel für sein Heimatland.

Tore und Karten

1:0 Haaland (13')

2:0 Sörloth (39')

3:0 Haaland (64')

4:0 Haaland (74')

Norwegen
Norwegen

Jarstein - Elabdellaoui , Strandberg, Ajer, Meling - Berge, Normann , Ödegaard , M. Elyounoussi - Haaland , Sörloth

Rumänien
Rumänien

Tatarusanu - Manea, Burca, Tosca, Bancu - Marin, Cretu , Cicaldau - Iancu , Puscas , Hagi

Schiedsrichter-Team
Ivan Kruzliak

Ivan Kruzliak Slowakei

Spielinfo

Stadion

Ullevål

Zuschauer

200

Für die Norweger geht es am Mittwoch (20.45 Uhr) erneut zu Hause gegen Nordirland weiter. Rumänien empfängt zur selben Zeit Österreich.

jom

"Golden Boy" 2020: Sieben von elf Bundesliga-Profis noch im Rennen