FIFA

NOM Esports gewinnt FGS Open und fährt zum TOTS Cup

7:1-Finalsieg gegen Borussia Mönchengladbach

NOM Esports gewinnt FGS Open und fährt zum TOTS Cup

NOM Esports hat die Frankfurter Open gewonnen und sich für den TOTS Cup qualifiziert.

NOM Esports hat die Frankfurter Open gewonnen und sich für den TOTS Cup qualifiziert. Twitter / @NEissaT14

EA SPORTS und die FIFA legen in der kompetitiven FIFA 22-Saison vermehrt ihren Fokus auf 2vs2-Wettbewerbe, die FGS Open passen in dieses Vorhaben. In 16 Regionen wurden 16 Siegerteams und somit auch 16 Qualifikanten für den Team of the Season (TOTS) Cup ausgespielt. Aus deutscher Sicht lag der Fokus auf den Frankfurt Open, deren Gewinner im Schweizer System und in der anschließenden Double Elimination ermittelt wurde.

Siegreich aus den Frankfurt Open ging das Duo von NOM Esports hervor: Naseem 'NEissaT14' Eissat und Yuval 'Yuval23x' Blizovsky schlugen im Finale des Double-Elimination-Brackets das Gladbacher Doppel aus Yannick 'Jeffryy95' Reiners und Eleftherios 'lefti' Ilias insgesamt mit 7:1. Während die erste Partie noch Spannung geboten hatte und mit 1:1 geendet war, dominierte NOM das zweite Match und fuhr ein überlegenes 6:0 ein.

NOM mit dominanten Vorstellungen

Schon in der Runde zuvor hatten 'NEissaT14' und 'Yuval23x' die Borussia mit 3:2 besiegt und den FOKUS Clan (6:2) um Weltmeister Mohammed 'TheGlatzkopf' Harkous, sowie den FC Schalke 04 (6:1) deutlich in die Schranken gewiesen. Nach den ersten Partien im Schweizer System war NOM mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem zwölften von 30 Plätzen gelandet, die zum Weiterkommen berechtigten.

Spitzenreiter nach den Schweizer Runden war der VfL Bochum, der als einziges Team sechs Erfolge eingefahren hatte. Die Blau-Weißen mussten sich allerdings nach einem 3:5 gegen den FOKUS Clan aus dem Winners Bracket verabschieden, auch im Losers Bracket war schon nach der nächsten Runde gegen White Lion Esports (3:4) Feierabend.

Auch international bekannte Qualifikanten

Neben NOM Esports rücken auch die 15 Sieger der restlichen Open in den TOTS Cup vor, darunter einige große Namen: Die Stockholm Open wurden von Mkers mit dem Duo Mattias 'OpTolle' Tolinsson und Oliver 'Oliboli' Uttgren gewonnen, bei den Paris Open triumphierten Corentin 'Maestro' Thuillier und Curtis 'Papsity' Poole für UD Levante. Für den TOTS Cup vom 29. April bis zum 1. Mai 2022 sind auch die 16 FGS-Masters-Teams qualifiziert, die jüngst bekannt gegeben wurden.

Weitere Gaming News und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame.

Niklas Assfalg