Bundesliga

Nmechas WM-Problem: Null Minuten vor Flicks Augen

Erstmals seit seiner VfL-Rückkehr bleibt er komplett draußen

Nmechas WM-Problem: Keine Tore und null Minuten vor Flicks Augen

Unter den Augen von Bundestrainer Hansi Flick 90 Minuten gegen Leverkusen auf der Bank gesessen: Lukas Nmecha

Unter den Augen von Bundestrainer Hansi Flick 90 Minuten gegen Leverkusen auf der Bank gesessen: Lukas Nmecha IMAGO/regios24

Trainer Niko Kovac entscheid sich zweimal nachvollziehbar gegen Lukas Nmecha. In der Startelf zog der Wolfsburger Trainer angesichts der höheren Geschwindigkeit und der Hoffnung auf mehr Tiefgang im Wolfsburger Spiel Omar Marmoush vor, bei dessen Auswechslung wählte der Coach Jonas Wind, weil dieser grundsätzlich geeigneter dafür sei, Bälle festzumachen. Die Gedankengänge des Trainers gingen zwar nicht wirklich auf, sie sorgten aber dafür, dass Nationalstürmer Nmecha erstmals seit seiner VfL-Rückkehr im Sommer 2021 für 90 Minuten auf der Bank saß - und das ausgerechnet vor den Augen von Bundestrainer Hansi Flick.

Nmecha ist nur noch Wackelkandidat

Der Nationalcoach wird im November seinen endgültigen WM-Kader bestimmen müssen, Nmecha, der in sieben Länderspielen (null Tore) nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen konnte, gilt als Wackelkandidat. Zumal der Stürmer in den vergangenen Wochen mit Bremens Niclas Füllkrug zusätzliche Konkurrenz bekommen hat im Sturmzentrum der DFB-Auswahl. Aktuell fehlen Nmecha auch beim VfL Form und Tore, um auf der Neun gesetzt zu sein. "Ich habe die Qual der Wahl", freut sich Trainer Kovac, der sich nun erstmals komplett gegen den 23-Jährigen entschied.

Nmecha, in den vergangenen Wochen immer mal wieder von Knieproblemen geplagt, kommt in dieser Saison auf drei Tore und ist damit gemeinsam mit Yannick Gerhardt der beste Wolfsburger Schütze, letztmals aber traf er Anfang September beim 2:4 gegen Köln per Doppelpack. Seitdem herrscht Flaute, immerhin gelang dem Angreifer beim Pokal in Braunschweig (2:1) die Vorlage zum Siegtreffer durch Jakub Kaminski. "Darüber habe ich mich gefreut", sagt Nmecha, der freilich weiß, dass er mehr gute Leistungen und auch Tore benötigt, um im Winter in Katar dabei zu sein.

Thomas Hiete

Rekordspieler der Bundesliga: Körbel unerreicht - Neuer auf 33