21:06 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Piatek
Polen

21:18 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Klich
Polen

21:57 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Jozwiak
Polen

22:02 - 61. Spielminute

Tor 1:0
Bergwijn

Vorbereitung Hateboer
Niederlande

22:05 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Polen)
Milik
für Piatek
Polen

22:04 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Glik
Polen

22:12 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
de Roon
Niederlande

22:12 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Polen)
Grosicki
für Jozwiak
Polen

22:16 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
van de Beek
für Bergwijn
Niederlande

22:15 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
Depay
Niederlande

22:18 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Polen)
Moder
für Zielinski
Polen

22:30 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Niederlande)
F. de Jong
Niederlande

22:33 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
L. de Jong
für Promes
Niederlande

22:32 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Bednarek
Polen

NL

POL

UEFA Nations League

Auftakt geglückt: Bergwijn sichert Elftal den ersten Sieg

Polen ohne Lewandowski zu harmlos

Auftakt geglückt: Bergwijn sichert Elftal den ersten Sieg

Freude über den entscheidenden Treffer: Memphis Depay (li.) beglückwünscht Steven Bergwijn.

Freude über den entscheidenden Treffer: Memphis Depay (li.) beglückwünscht Steven Bergwijn. imago images

Die Elftal übernahm vom Anstoß weg das Kommando beim zweikampfintensiven Nations-League-Auftakt, doch Polen stand kompakt in der Defensive und machte den Niederländern das Leben schwer. Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe die Mannschaft von Dwight Lodeweges, der den zum FC Barcelona abgewanderten Ronald Koeman interimsweise ersetzt hatte, das erste Ausrufezeichen setzen konnte. Promes war nach Steilpass von Bergwijn frei durch und verpasste nur knapp das Gehäuse.

Der Pfosten rettet für Polen

Die beste Möglichkeit auf den Führungstreffer hatte jedoch de Jong, der nur Sekunden vor dem Halbzeitpfiff aus der Drehung an den Pfosten schoss (45.). Aber auch die polnische Nationalmannschaft, die ohne Triple-Sieger Lewandowski auskommen musste (Urlaub), traute sich ab und zu - vor allem gegen Ende des ersten Durchgangs - mal nach vorne. Doch lediglich Hertha-Stürmer Piatek forderte Cillessen im Oranje-Kasten eine nennenswerte Parade ab (33.).

Auch nach dem Wiederanpfiff standen die Polen sehr tief in der eigenen Hälfte, machten das Zentrum dicht und verhinderten im Kollektiv eine Chancenflut der Niederlande. Die Elftal stellte sich nun aber besser darauf ein, versuchte es vermehrt mit hohen Bällen hinter die Abwehrkette - mit Erfolg! Hateboer verlängerte einen diagonalen Ball von de Jong ins Zentrum, wo Bergwijn goldrichtig stand, problemlos vollendete und die 1:0-Führung herstellte (61.).

Die Polen, bislang zumeist auf die Defensive fokussiert und mit nur wenigen offensiven Akzenten, standen nun unter Zugzwang, konnten die Führung der Elftal aber nicht mehr in Gefahr bringen - oder überhaupt einen vielversprechenden Abschluss verbuchen. Oranje behielt die Oberhand, spielte das 1:0 souverän runter und sicherte sich die ersten drei Punkte der neuen Nations-League-Saison.

Tore und Karten

1:0 Bergwijn (61', Hateboer)

Niederlande
Niederlande

Cillessen - Hateboer , Veltman , van Dijk , Aké - de Roon , Wijnaldum , F. de Jong - Bergwijn , Depay , Promes

Polen
Polen

Szczesny - Kedziora , Glik , Bednarek , Bereszynski - Szymanski , Krychowiak , Klich , Jozwiak , Zielinski - Piatek

Schiedsrichter-Team
Georgi Kabakov

Georgi Kabakov Bulgarien

Spielinfo

Stadion

Johan Cruijff ArenA

Für die Niederlande steht als nächstes ein weiteres Heimspiel auf der Agenda. Am kommenden Montag gastiert Italien (20.45 Uhr LIVE! bei kicker) in der Johan Cruijff ArenA in Amsterdam. Zur gleichen Zeit kämpft die polnische Auswahl in Bosnien-Herzegowina um die ersten Punkte.

phb