Eishockey

Nico Sturm feiert mit Minnesota Kantersieg gegen Chicago

Seider unterliegt mit den Red Wings - Crosby-Hattrick

Nico Sturm feiert mit Minnesota Kantersieg gegen Chicago

Neun Minuten Eiszeit: Nico Sturm.

Neun Minuten Eiszeit: Nico Sturm. Getty Images

Bereits nach vier Minuten lagen die Wild mit 2:0 in Führung, vor dem Schlussdrittel hatten die Gäste ihren Vorsprung auf 5:0 ausgebaut. Letztendlich fuhr Minnesota seinen dritthöchsten Saisonsieg ein. Sturm blieb in seinen gut neun Minuten auf dem Eis ohne Tor und Vorlage.

Moritz Seider musste sich mit den Detroit Red Wings mit 4:5 (1:1, 2:2, 1:1) nach Verlängerung den Dallas Stars geschlagen geben. In der dritten Minute der Verlängerung gelang den Stars in Überzahl der Siegtreffer. Seider war im dritten Spielabschnitt an der zwischenzeitlichen 4:3-Führung der Red Wings per Vorlage beteiligt gewesen.

Sidney Crosby führte die Pittsburgh Penguins zu einem 5:2 (2:2, 0:0, 3:0)-Auswärtserfolg über die Columbus Blue Jackets. Zum 13. Mal in seiner Karriere erzielte Crosby einen Hattrick. Die Penguins machten aus einem 1:2-Rückstand einen 5:2-Erfolg, Crosby erzielte im Schlussdrittel die letzten beiden Tore.

dpa

Vier auf Draisaitls Spuren: Die Deutschen in der NHL