2. Bundesliga

Nicky Adler: "Vielleicht ist ja doch noch was drin"

Duisburg: Larsen denkt weiter an Südafrika

Nicky Adler: "Vielleicht ist ja doch noch was drin"

Fußball, 2. Bundesliga: Nicky Adler (MSV Duisburg)

Matchwinner in Ahlen: Nicky Adler. picture-alliance

Larsens Optimismus, in Richtung Nationalmannschaft doch noch anzugreifen, ist gewachsen. Die Weltmeisterschaft in Südafrika bleibt in seinem Blickfeld. Ein gutes Gefühl hatte auch Nicky Adler. Beim siebten Auswärtssieg unter der Regie von Milan Sasic hatte der Matchwinner aus taktischen Gründen zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen. Sein spätes Kopfballtor war Lohn für immer großen Kampfgeist und Laufbereitschaft. Schon in Fürth (1:0) hatte der 24-Jährige den Siegtreffer erzielt.

"Vielleicht ist ja doch noch was drin", meinte Adler. Sechs Punkte Rückstand zum FC Augsburg auf Rang 3 sind keine Utopie. Und am 16. April treffen beide Teams in Augsburg aufeinander...