Int. Fußball

"Nicht zu akzeptieren": Ronald Koeman sauer nach Elfmeter-Fehlschüssen

Barcelona müht sich in die nächste Runde

"Nicht zu akzeptieren": Koeman sauer nach Elfmeter-Fehlschüssen

Sein Team musste wieder über 120 Minuten gehen: Barcelonas Coach Ronald Koeman.

Sein Team musste wieder über 120 Minuten gehen: Barcelonas Coach Ronald Koeman. imago images

Die Copa del Rey hielt diese Saison schon die ein oder andere Überraschung parat. Am Mittwoch schied Real Madrid in der 3. Runde völlig überraschend bei Drittligist Alcoyano aus. Eine Runde zuvor hatte es Atletico, ebenfalls bei einem Drittligisten, erwischt. Und jener Drittligist aus Cornella ärgerte auch den großen FC Barcelona am Donnerstagabend über 120 Minuten.

Nach 90 Minuten stand es noch 0:0. Doch das hatte sich Barça selbst zuzuschreiben. Die Katalanen vergaben einige Chancen, die beiden besten hatten Miralem Pjanic und Ousmane Dembelé, doch beide vergaben einen Strafstoß. "Das Wichtigste ist natürlich immer, in die nächste Runde zu kommen. Aber wir können nicht glücklich sein, weil wir Chancen vergeben und Elfmeter verschossen haben", wird Coach Koeman bei der "Marca" zitiert. "Ich kann unsere Einstellung nicht bemängeln, aber es kommt nicht nur auf das Laufen an, du musst auch effektiv sein. Es ist nicht zu akzeptieren."

Spielersteckbrief Pjanic
Pjanic

Pjanic Miralem

Spielersteckbrief Dembelé
Dembelé

Dembelé Ousmane

Trainersteckbrief Koeman
Koeman

Koeman Ronald

Die zwei vergebenen Elfmeter machten den Trainer richtig sauer. Dabei richtete er auch klare Worte an die beiden Fehlschützen. "Da ist nicht so viel Druck bei einem Elfmeter, wenn keine Zuschauer da sind. Du brauchst einen kühlen Kopf", fordert Koeman und fügte ratlos an: "Ich weiß wirklich nicht, warum wir so viele Elfmeter verschießen. Du kannst als Spieler des FC Barcelona nicht zwei Elfmeter vergeben. Das ist gravierend."

Erneut 120 Minuten in den Knochen

Aber immerhin stehen die Katalanen in der vierten Pokalrunde. Dennoch nagen 120 Minuten natürlich an den Kräften. Erst Recht, wenn es die dritte Partie binnen kürzester Zeit über diese Distanz war. Bereits in der spanischen Supercopa spielte Barça gegen Real Sociedad (Halbfinale, 3:2-Sieg im Elfmeterschießen) und Athletic Bilbao (Finale, 2:3 nach Verlängerung) über die volle Distanz. "Wir spielen wieder 120 Minuten, das sind jetzt drei Spiele in Folge mit der Dauer gewesen. Das darf nicht passieren", weiß Koeman. Mal sehen wie frisch Barcelona am Sonntag (16.15 Uhr) in der Liga in Elche aufritt.

mst