Biathlon

Nicht nominierte Hildebrand beste Deutsche - Frankreich-Jubel

Einzelrennen in Antholz

Nicht nominierte Hildebrand beste Deutsche - Frankreich jubelt

Enttäuscht am Start und beste Deutsche: Franziska Hildebrand.

Enttäuscht am Start und beste Deutsche: Franziska Hildebrand. imago/CEPix

Ohne Franziska Preuß und Denise Herrmann war Franziska Hildebrand beim Weltcup in Antholz im Einzel über 15 km beste Biathletin des Deutschen Skiverbandes (DSV). Die 34-Jährige, die nicht für die Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar) nominiert ist, belegte beim Sieg der Französin Justine Braisaz-Bouchet den 15. Platz. Anna Weidel, die in China dabei ist, kam nur auf Rang 26.

In Abwesenheit von Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) sowie Hanna und Elvira Öberg (Schweden) triumphierte Braisaz-Bouchet nach einem Schießfehler in 42:20,6 Minuten vor ihrer Teamkollegin Julia Simon (2/+51,1 Sekunden) und der Schwedin Mona Brorsson (2/+1:37,2 Minuten). Hildebrand hatte nach vier Fehlern 3:39,9 Minuten Rückstand, zeigte sich aber mit der achtbesten Laufzeit in der Loipe stark.

Die 34-Jährige hatte noch auf Olympia gehofft. Sie habe "leider fälschlicherweise angenommen, dass die Rennen in Antholz auch zu einer möglichen Nominierung zählen. Umso größer ist die Enttäuschung nun, dass ich mich trotz ansteigender Form nicht für Peking qualifizieren konnte", sagte die ehemalige Staffel-Weltmeisterin. Sie sei "nicht glücklich, wie das gelaufen ist".

Weidel leistete sich nur einen Fehler am Schießstand, wies aber dennoch 4:19,0 Minuten Rückstand auf. Janina Hettich (5/+5:14,2), Juliane Frühwirt (2/+5:36,4), Hanna Kebinger (3/+5:50,9) und Sophia Schneider (3/+6:00,9) verpassten die Top 30 klar.

Herrmann und Voigt werden geschont

Preuß, die sich nach Fußverletzung und Corona-Infektion im Aufbau befindet und in Antholz nicht am Start ist, fehlte ebenso wie Denise Herrmann. Die 33-Jährige kommt wie Vanessa Voigt nur am Sonntag im Massenstart zum Einsatz.

Am Samstag findet in Antholz der Massenstart der Männer über 15 km (12.50 Uhr) statt. Die Männerstaffel über 4x7,5 km ist für Sonntag (12.15 Uhr) geplant. Bei den Frauen stehen noch die Staffel über 4x6 km am Samstag (15.00 Uhr) und der Massenstart über 12,5 km am Sonntag (15.15 Uhr) auf dem Programm.

Das Rennen im Ticker

aho/sid