Regionalliga

NFV-Konferenz: Vereine stimmen für Abbruch der Regionalliga-Saison

Nach der Staffel Nordost nun auch Hamburg und Co.

NFV-Konferenz: Vereine stimmen für Abbruch der Regionalliga-Saison

Ein baldiger Saisonabbruch ist unumgänglich: das beschlossen die Vereine der Regionalliga Nord.

Ein baldiger Saisonabbruch ist unumgänglich: das beschlossen die Vereine der Regionalliga Nord. imago images

Wie der Norddeutsche Fußball-Verband am Donnerstag mitteilte, hat sich die große die Mehrheit der Vereine in der Regionalliga Nord für einen Abbruch der Saison ausgesprochen. Diese Entscheidung werde zeitnah im NFV-Spielausschuss diskutiert und anschließend an das NFV-Präsidium zur Entscheidung gegeben, so in einer Pressemitteilung.

Bereits die Saison 2019/20 wurde im Juni letzten Jahres abgebrochen: der damalige Tabellenführer VfB Lübeck stieg in die 3. Liga auf. Nachdem 2020 auch andere Regionalligen, wie die Staffel Nordost, abgebrochen wurden, wiederholt sich das Phänomen erneut. Im März hatte bereits die RL-Nordost den Saisonabbruch angekündigt, bald werden wohl auch Hamburg und Co. eindeutig wissen, dass es in diesem Jahr nicht mehr weitergeht. Einzig im Südwesten und Westen spielen die Vereine in dieser Saison trotz Pandemie weiter.

kon