Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.03.2018, 14:33

Frankreich gewinnt - Disziplinwertung an Deutschland

DSV-Staffel Zweite: Dahlmeier dreht am Ende auf

Die deutschen Biathletinnen haben im letzten Staffelrennen des Winters Rang zwei belegt. In Oslo war nur Frankreich stärker, zum Sieg fehlten dem Weltmeister-Quartett um die starke Schlussläuferin Laura Dahlmeier am Ende 14,4 Sekunden.

Laura Dahlmeier
Zielsicher: Mit Laura Dahlmeier als Schlussläuferin belegte soll die deutsche Damen-Staffel am Samstag Platz zwei.
© imagoZoomansicht

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat die deutsche Frauenstaffel beim Biathlon-Weltcup in Oslo auf den zweiten Platz geführt. Am Samstag musste sich das Quartett mit Maren Hammerschmidt, Denise Herrmann, Franziska Hildebrand und Schlussläuferin Dahlmeier nach insgesamt sieben Nachladern nur Frankreich geschlagen geben. Bei traumhaftem Winterwetter hatte das DSV-Quartett nach 4x6 Kilometern 14,4 Sekunden Rückstand und sicherte sich den Gesamtsieg im Staffel-Weltcup, Italien belegte am Holmenkollen den dritten Rang.

"Mit dem zweiten Platz können wir sehr zufrieden sein. Es war spannend bis zum Schluss, und wir haben noch mal ein sehr gutes Ergebnis abgeliefert", sagte Dahlmeier der Deutschen Presse-Agentur. "Wir hatten uns genau das vorgenommen, dass wir wieder ganz vorne bei der Musik dabei sind und wieder angreifen können."

"Man hat gemerkt, dass schon einige Unruhe um das Team war"

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hatten die Schützlinge von Bundestrainer Gerald Hönig in anderer Besetzung enttäuscht und als Achte die fest eingeplante Medaille deutlich verpasst. "Man hat gemerkt, dass schon einige Unruhe um das Team war, das gibt jetzt wieder Selbstvertrauen und stärkt die ganze Mannschaft", sagte Dahlmeier. Zuvor hatte es in acht Staffelrennen saisonübergreifend insgesamt sieben deutsche Siege gegeben. Dazu zählte auch der Triumph bei der WM 2017 in Hochfilzen.

Startläuferin Hammerschmidt wechselte in Norwegen zunächst als Dritte mit 7,9 Sekunden Rückstand auf Italien. Denise Herrmann und Franziska Preuß konnten sich nicht weiter nach vorn arbeiten, hielten aber zumindest den dritten Platz, bis Dahlmeier mit 28,1 Sekunden hinter dem Führungsduo Frankreich und Italien in die Loipe ging.

Die siebenmalige Weltmeisterin erhöhte den Druck und ging noch vor dem letzten Schießen an Italien vorbei auf Platz zwei. Die Französin Anais Bescond konnte Dahlmeier auf der Schlussrunde jedoch nicht überholen. "Es war wichtig, dass ich am Schießstand wieder ein ordentliches Ergebnis schaffe. Ohne Nachlader ist mir das gelungen", sagte Dahlmeier: "Die ein, zwei Körner haben mir am Ende aber gefehlt, um am Ende noch in Führung zu gehen."

jch/dpa

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

 

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.04.19
Torwart

Torhüter-Trio für kommende Saison komplett - Stand jetzt

 
15.04.19
Mittelfeld

Sohn des früheren Duisburger Trainers erhält Profi-Vertrag

 
 
10.04.19
Mittelfeld

Offensivspieler kommt ablösefrei

 
28.03.19
Abwehr

Vertrag bis 2023 - Auf allen Positionen links einsetzbar

 
1 von 80
kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
18. Apr

ManCity raus: Guardiola geknickt, Hütter hofft auf perfektes Spiel, Neues Fernduell Bay...
kicker Podcast
17. Apr

Ajax kegelt Juve raus, Klopp will auch gegen Porto weiterkommen, Pizarro freut sich auf...
kicker Podcast
16. Apr

Offiziell: Hertha-Trainer Dardai tritt ab, HSV trotz Köln ein 1:1 ab, CL-Viertelfinale:...
kicker Podcast
15. Apr

Pause für Neuer: nur zwei Wochen, Video-Assistent durfte Nürnberg nicht zum Tor verhelf...
kicker Podcast
12. Apr

Frankfurt glaubt nach 2:4 noch ans Weiterkommen in der Europa League - Nürnberg und Sch...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 29. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
29
15x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
29
12x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
26
8x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
27
8x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Hello Mr. Bilardo: Kann Pups keine CL mehr? von: Dede2017 - 18.04.19, 20:01 - 5 mal gelesen
Fürth - Union von: Sandro_1956 - 18.04.19, 19:13 - 12 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:20 SDTV Football Greats
 
20:30 EURO Radsport
 
20:55 SDTV sportdigital News Show
 
21:00 SDTV 500 Great Goals
 
21:00 RTL RTL Fußball - UEFA Europa League: Eintracht Frankfurt - Benfica Lissabon
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine