Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.09.2009, 09:33

Federer folgt del Potro ins Finale

Clijsters krönt ihr Comeback

Kim Clijsters hat ihr sensationelles Comeback gekrönt und zum zweiten Mal nach 2005 die US Open gewonnen. Die Belgierin setzte sich im Finale des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres in 1:33 Stunden 7:5, 6:3 gegen die an Position neun gesetzte Caroline Wozniacki aus Dänemark durch. Das Finale bestreiten bestreiten am Montagabend Juan Martin del Potro, der Rafael Nadal nicht den Hauch einer Chance ließ, und Roger Federer, der Novak Djokovic in drei Sätzen das Nachsehen gab.

Kim Clijsters
Ein Kuss für den Pokal: Kim Clijsters triumphierte im Finale der US Open.
© picture allianceZoomansicht

Nach einer 27-monatigen Pause und der Geburt ihrer Tochter Jada vor anderthalb Jahren war Clijsters erst vor vier Wochen auf die Tour zurückgekehrt. Damit ist die 26-Jährige die erste Mutter seit 29 Jahren, die ein Grand-Slam-Turnier gewinnen konnte. Zuletzt war dies Evonne Goolagong Cawley (Australien) 1980 in Wimbledon gelungen. Und nicht nur das: Clijsters ist die erste Wildcard-Inhaberin überhaupt, die bei einem der vier großen Turnier triumphierte.

Die Belgierin, die durch ihren Erfolg in Flushing Meadows wieder in die Top 20 der Weltrangliste klettert, sicherte sich eine Siegprämie von 1,6 Millionen Dollar. Auf dem Weg ins Finale hatte sie unter anderem Titelverteidigerin Serena Williams im Halbfinale und deren Schwester Venus (beide USA) in der Runde der letzten 16 ausgeschaltet.

Wozniacki hatte bei den US Open das erste Mal in ihrer Karriere das Endspiel eines Grand-Slam-Turniers erreicht und war auch die erste Dänin, der das gelang. Die 19-Jährige, die in dieser Saison von allen Profispielerinnen die meisten Matches gewonnen hat (62), kann sich mit einer Prämie von 800.000 Dollar trösten.

Herren-Finale: Del Potro gegen Federer

Juan Martin del Potro (Argentinien)
Geschafft! Juan Martin del Potro feiert seinen Sieg über Rafael Nadal.
© picture-allianceZoomansicht

Erstmals in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Finale steht auch Juan Martin del Potro. Der Argentinier ließ Rafael Nadal beim 6:2, 6:2, 6:2 im Halbfinale keine Chance. Damit zerstörte del Potro auch Nadals Traum vom ersten Sieg im "Big Apple". Dem Spanier, der durch seinen Halbfinal-Einzug nicht nur um 350.000 Euro reicher wurde sondern wieder zurück auf Rang zwei der Weltrangliste kletterte, fehlte in seiner Karriere nur noch ein Sieg bei den US Open.

"Natürlich bin ich enttäucht, aber der Karriere-Slam bleibt natürlich ein wichtiges Ziel. Ich spiele ja noch ein paar Jahre", sagte der durch eine Bauchmuskelzerrung geschwächte Nadal nach der Partie. "Die Verletzung hat mich behindert, das stimmt. Aber der Grund für die Niederlage war das nicht. Der Grund war, dass er heute einfach viel besser war als ich", sagte der Spanier.

"Das ist der schönste Augenblick in meinem Leben", schwärmte del Potro und verdrückte hinter vorgehaltener Hand mehr als eine Träne. "Dies ist mein liebstes Turnier und ich stehe im Finale. Ich kann es noch gar nicht glauben."

Roger Federer
In New York einfach nicht zu stoppen: Roger Federer.
© imago

Im Finale (22 Uhr MESZ) trifft der Argentinier auf Roger Federer, der nur noch einen Sieg von seinem sechsten US-Open-Titel hintereinander entfernt ist. Der Weltranglistenerste rang Novak Djokovic in 2:34 Stunden mit 7:6 (7:3), 7:5, 7:5 nieder. Für den Schweizer war es in New York der 40. Sieg in Folge. Durch ihn erreichte er sein insgesamt 21. Grand-Slam-Finale. In diesem Jahr hatte sich der 28-Jährige bereits bei den French Open in Paris und in Wimbledon durchgesetzt.

"Es war ein tolles Match und es hat riesigen Spaß gemacht", sagte Federer. "Aber auch Novak hat ein tolles Turnier gespielt." Im letzten Spiel des hochklassigen Matches gelang dem Schweizer ein unglaublicher Schlag durch die Beine, den er selbst als "den spektakulärsten meines Lebens" bezeichnete.

Geldstrafe für Serena Williams

Serena Williams wurde für ihren Ausraster im Halbfinale indes mit einer Geldstrafe von 10.500 Dollar bestraft. Ausgestanden ist der Vorfall bei der 4:6, 5:7-Niederlage im Halbfinale gegen Clijsters für die entthronte Titelverteidigerin aber noch nicht. Das Grand-Slam-Komitee werde noch mehr Untersuchungen anstellen, hieß es. Weitere Strafen gegen die 27-Jährige, die nach einer Fußfehler-Entscheidung die Linienrichterin böse beschimpft und offenbar sogar bedroht hatte, sind möglich - auch eine Sperre.

 

Livescores

Beginn Nation Spieler 1. 2. 3. 4. 5. Sätze
21.04. A. Barty - - - - - -
05:00 A. Sabalenka - - - - - -
 
21.04. S. Stosur - - - - - -
06:30 V. Azarenka - - - - - -
 
21.04.    A. Barty & S.... - - - - - -
08:00    L. Marozava & ... - - - - - -
 
21.04. M. di Gius... - - - - - -
10:00 V. Tomova - - - - - -
 
K. Kozlova - - - - - -
B. Cengiz - - - - - -
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Ranglisten

Rang Nation Name Punkte  
1 N. Djokovic 11.070
 
2 R. Nadal 8.725
 
3 A. Zverev 6.040
 
4 R. Federer 5.590
 
5 D. Thiem 4.765
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): S04 - 1899 von: MeyerMax - 20.04.19, 22:11 - 0 mal gelesen
Re (2): VfB: Verein für Bewegungsunfähigkeit? von: Outtatime - 20.04.19, 22:04 - 10 mal gelesen
Re (2): S04 - 1899 von: RudyMentaire - 20.04.19, 22:00 - 20 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:30 SP1 Sport Quiz
 
22:30 SKYS1 Wrestling: WWE
 
22:30 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
22:45 ZDF Das aktuelle Sportstudio
 
22:50 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine