Hauptstadt-Klub verstärkt sich - Schmidt nach Magdeburg

Prominente Neu-Füchse: Ziemer und Müller nach Berlin

Handball - 18.03. 10:34

Die Füchse Berlin haben sich ein prominentes Spieler-Duo mit Länderspiel-Erfahrung für die kommende Saison gesichert. Torwart Silvio Heinevetter bekommt einen starken zweiten Keeper an die Seite gestellt. Ein Kreisläufer verlässt den Klub.

Wechselt im Sommer von Hannover nach Berlin: Martin Ziemer. © imago

Martin Ziemer wechselt in die Hauptstadt. Der 35-jährige Torhüter mit der Erfahrung von 15 Länderspielen verlässt den TSV Hannover-Burgdorf nach Saisonende und schließt sich den Berliner Füchsen an. Dies meldet der aktuelle Tabellenfünfte der Handball-Bundesliga.

Der 35-jährige Ziemer erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr und komplettiert im Sommer das hochkarätige Torhüter-Gespann mit Silvio Heinevetter. Kürzlich erst hatten die Füchse den Vertrag mit Schlussmann Malte Semisch zum Saisonende aufgelöst. "Wir freuen uns darüber, dass es uns gelungen ist, einen solch hochkarätigen und erfahrenen Torhüter von uns zu überzeugen", sagte Geschäftsführer Bob Hanning. Ziemer selbst sagte: "Es ist schön, dass ich die Möglichkeit bekomme, Teil der Füchse-Geschichte zu werden."

Müller soll "viel Wärme erzeugen"

Ziemer ist nicht der einzige namhafte Neue für die Saison 2019/20. Auch Michael Müller (34) kommt an die Spree, der rechte Rückraum unterschrieb für zwei Jahre und verlässt somit die MT Melsungen, die am Donnerstag gegen Berlin mit 26:22 gewonnen hatten. Der 78-malige Nationalspieler bringt die Erfahrung von zwölf Jahren in der HBL mit.

"Ich freue mich unglaublich auf die kommenden beiden Jahre in Berlin und werde versuchen meine Erfahrung und meinen Charakter miteinzubringen", zeigte sich Müller voller Vorfreude. "Er ist ein Typ an dem wir uns oft gerieben haben, doch jetzt glaube ich, dass diese Reibung bei uns viel Wärme erzeugen wird", so Hanning.

Kreisläufer Schmidt geht

Einen Abgang gab es am Montag aber auch noch zu vermelden: Der Kontrakt mit Kreisläufer Erik Schmidt wurde vorzeitig aufgelöst. Nach zwei gemeinsamen Spielzeiten trennen sich die Wege zum Saisonende. Der Pokalsieger von 2018 wechselt zum SC Magdeburg. Hanning: "Ich glaube, die Entscheidung ist für alle Parteien gut, um neue Impulse setzen zu können."

aho

weitere News und Hintergründe