Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.10.2018, 22:54

Europa League, 3. Spieltag

Drittes Spiel, dritter Sieg: Frankfurter Hoch hält an

Nach holprigen Saisonstart ist die Frankfurter Eintracht inzwischen voll in Tritt gekommen - nicht nur in der Liga. Dem furiosen 7:1 gegen Aufsteiger Düsseldorf ließen die Hessen in der Europa League den dritten Sieg im dritten Spiel folgen. Die Elf von Trainer Adi Hütter bezwang Apollon Limassol. Es war der fünfte Pflichtspiel-Sieg in Serie. Lazio bleibt an Frankfurt dran. Der mehrmalige Europa-League-Sieger FC Sevilla fertigte Akhisar Belediyespor, Villarreal drehte gegen Rapid Wien auf.

Gruppe H: Kostic kurios, Haller wuchtig - 2:0 Frankfurt!

Sebastien Haller
Per Kopf erfolgreich: Frankfurts Sebastien Haller.
© imagoZoomansicht

Drittes Spiel, dritter Sieg: Frankfurt hat die Hinrunde in der Gruppe H perfekt absolviert. Gegen Limassol gelang der Eintracht vor ausverkauftem Haus der erwartete Dreier. Schon nach 13 Minuten schlug der Ball im Tor des Teams aus Zypern ein - allerdings kurios. Kostic zog aus 20 Metern ab. Torwart Bruno Vale ließ den eigentlich ungefährlichen Schuss aber durch die Hände und Beine durch. Die Hessen hatten alles im Griff und erhöhten durch einen wuchtigen Haller-Kopfball. Von Apollon kam nichts, die Hütter-Elf dagegen hatte durch Gacinovic, Rebic und vor allem de Guzman drei gute Möglichkeiten auf das 3:0. Im zweiten Durchgang änderte sich wenig am Geschehen, es ging fast ausschließlich Richtung Limassol-Gehäuse. Allerdings ging Frankfurt weiter fahrlässig mit seinen Chancen um und hatte bei zwei Aluminiumtreffern der Gäste Glück. Am Ende stand dennoch ein hochverdienter Sieg des Bundesligisten, der durchaus hätte höher ausfallen können.
Frankfurt führt das Tableau an und macht einen großen Schritt Richtung nächste Runde, weil Lazio in Marseille drei Punkte entführte. Ein frühes Kopfballtor von Wallace (10.) nach einer Ecke spielte Rom in die Karten. Olympique fehlte zunächst der Zug zum Tor, drehte nach der Pause auf und kassierte mitten in der Drangphase das 0:2 durch Caicedo (59.). Nach Payets Anschluss wurde es nochmal spannend, Marusic beendete mit dem 3:1 für Lazio alle OM-Hoffnungen.

Gruppe G: Villarreal dreht auf - Keine Tore in Glasgow

Nach vier sieglosen Pflichtspielen hat sich Villarreal gegen Rapid Wien den Frust von der Seele geschossen. Schon zur Pause lagen die Spanier nach Toren von Pablo Fornals und Toko-Ekambi (2) mit 3:0 vorne, Raba (63.) sowie Gerard (85.) in Unterzahl - Jaume Costa flog vom Platz (79.) - setzten noch zwei Treffer drauf - 5:0!
Villarreal bleibt nach den zwei Auftakt-Unentschieden ungeschlagen und ist zunächst Erster der Gruppe G, weil im Parallel-Spiel die Glasgow Rangers nicht über ein 0:0 gegen Spartak Mokau hinauskamen. Es bleibt eng mit Blick auf die Gruppensituation.

Gruppe I: Genk besiegt Besiktas - Kein Gewinner in Sarpsborg

Jeweils drei Zähler hatten die Teams in der Gruppe I vor dem Spieltag auf ihrem Konto, nach der 3. Runde hat jetzt der KRC Genk die Nase vorne. Die Belgier setzten sich durch zwei Samatta-Tore (23., 69.), einen Ndongala- und einen Piotrowski-Treffer bei Besiktas 4:2 durch. Vagner Loves Doppelpack für Besiktas, das nun seit vier Pflichtspielen sieglos ist, war zu wenig.
Das skandinavische Duell zwischen dem norwegischen Erstligisten Sarpsborg und dem schwedischen Klub Malmö FF fand keinen Sieger. Die Gäste gingen durch Vindheim (79.), einem Norweger, in Führung, doch Halvorsen glich drei Minuten vor dem Ende noch für Sarpsborg aus. Beide Klubs haben vier Zähler gesammelt.

Gruppe J: Sevilla torhungrig - Lüttich dreht spät das Spiel

Sevilla, Europa-League-Sieger von 2006, 2007, 2014, 2015 und 2016, hat auf die Niederlage in Krasnodar mit einem 6:0 gegen Akhisar Belediyespor reagiert. Schon zur Pause lagen die Spanier nach Toren von Roque Mesa (7.), Srabia (9., Elfmeter) und Lukac (35., Eigentor) gegen den türkischen Erstligisten mit 3:0 vorne. Muriel (50.), Promes (60.) und Mercado (69.) erhöhte nach der Pause und machten den deutlichen Sieg von Sevilla perfekt.
Krasnodar verpasste indes in Lüttich den dritten Erfolg. Ari brachte die Russen zwar vor der Pause in Führung (39.), Edmond antwortete für Standard zu Beginn des zweiten Durchgangs (47.). In der Nachspielzeit schockte Laifis Krasnodar mit dem 2:1. Die Belgier haben nun ebenso sechs Zähler auf dem Konto wie die Russen und Sevilla.

Gruppe L: Chelsea eine Klasse für sich

Dreierpacker: Chelseas Ruben Loftus-Cheek.
Dreierpacker: Chelseas Ruben Loftus-Cheek.
© Getty Images

Der FC Chelsea bleibt in Gruppe L eine Klasse für sich. Die Londoner fuhren einen verdienten 3:1-Sieg gegen BATE Baryssau ein und stehen mit neun Punkten unangefochten auf Platz eins der Tabelle. Chelseas Matchwinner war Loftus-Cheek, der einen Dreierpack schnürte (2./8./53.). Rios betrieb für die Weißrussen noch ein wenig Ergebniskosmetik (79.). Dass Chelsea als Erster die Vorrunde überstehen wird, scheint wahrscheinlich. Platz zwei ist indes hart umkämpft. Weil Videoton Szekesfehervar (Ungarn) bei PAOK Saloniki auch dank des ehemaligen Bundesliga-Profis Huszti 2:0 gewann, stehen Videoton, PAOK und BATE allesamt bei drei Punkten.

Gruppe K: Kiew klettert auf Platz zwei

So richtig spannend ist die Gruppe K, in der Dynamo Kiew den Abend als Gewinner beendete. Die Ukrainer gewannen bei Stade Rennes trotz Unterzahl (Shepelev sah Gelb-Rot, 84.) dank eines späten Treffers von Buyalskyi (89.) mit 2:1 und schoben sich auf Platz zwei vor. Jablonec und Astana trennten sich im Parallelspiel 1:1. Astana und Kiew führen die Tabelle mit jeweils fünf Punkten gemeinsam an, dahinter folgen Rennes (3) und Jablonec (2).

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Livescores Live

- Anzeige -

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der neue tägliche kicker Newsletter


TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:45 SKYS1 Golf
 
02:50 SDTV sportdigital News Show
 
02:55 SDTV Life is a Pitch
 
03:00 SP1 Sport Clips
 
03:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Und von: goesgoesnot - 24.05.19, 00:07 - 30 mal gelesen
Re (3): Alternative zu den Kickerforen gesucht? von: Depp72 - 24.05.19, 00:04 - 31 mal gelesen
Re: Und von: star1959 - 23.05.19, 23:57 - 30 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine