Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.05.2019, 21:35

Einjahres-Vertrag als Bundesliga-Cheftrainer für Covic

"Zecke" Neuendorf soll die U 23 übernehmen

Die Beförderung von Ante Covic (43), der nach dieser Saison Pal Dardai (43) als Coach der Bundesliga-Mannschaft ablösen wird, hat bei Hertha BSC weitere personelle Rochaden zur Folge. Nach kicker-Informationen plant der Klub, Ex-Profi Andreas "Zecke" Neuendorf (44) als neuen Trainer der U 23 zu installieren.

Andreas Neuendorf
Soll Herthas U 23 übernehmen: Andreas Neuendorf.
© imago imagesZoomansicht

Neuendorf trainiert seit 2017 mit Erfolg die U 17 des Klubs, zwei Spieltage vor Saisonende liegt sein Team in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost hinter dem VfL Wolfsburg auf Platz zwei. Bei der U-17-EM in Irland, bei der das DFB-Team nach der Vorrunde die Segel streichen musste, gehörten mit Lazar Samardzic, Luca Netz und Dardais Sohn Marton drei Neuendorf-Schützlinge zum deutschen Aufgebot. Vor seiner Zeit bei Herthas U 17 betreute Neuendorf die U 15. Finale Gespräche sollen in der neuen Woche stattfinden, die Tendenz ist aber klar: Neuendorf ist der Top-Kandidat für den Trainerposten im Regionalliga-Team.

Ante Covic, der die U 23 im November 2013 von Jörg Schwanke übernommen hatte, rückt zur Saison 2019/20 in die erste Reihe und übernimmt die Bundesliga-Mannschaft. Der Klub hatte die Personalie am Sonntag bestätigt. Neuer Co-Trainer wird Mirko Dickhaut (47), der zuletzt in Fürth und davor in Paderborn und bei Hessen Kassel als Trainer arbeitete. Mit Covic spielte er 2000/01 gemeinsam für den VfL Bochum, beide absolvierten 2013 den Fußballlehrer-Lehrgang. Ein zweiter Co-Trainer wird aktuell noch gesucht. Mit Rainer Widmayer, der nach Saisonende zu seinem Heimatklub VfB Stuttgart wechselt, und dem Dardai-Vertrauten Admir Hamzagic scheiden die beiden bisherigen Co-Trainer des Bundesliga-Teams aus. Weiter an Bord bleiben hingegen Torwarttrainer Zsolt Petry sowie die Fitness- und Athletiktrainer Henrik Kuchno und Hendrik Vieth.

Bei Covic setzt Hertha auf das Vertragsmodell, das schon bei Dardai griff. Der Kontrakt als Bundesliga-Cheftrainer hat eine einjährige Laufzeit und kann optional jeweils für die Folgesaison verlängert werden, für den Nachwuchsbereich gilt das Arbeitspapier von Covic unbefristet. Der Kroate steht mit der U 23 aktuell auf Platz 4 der Regionalliga Nordost, am Freitag hatte es eine 0:2-Heimniederlage gegen Lok Leipzig gegeben. Seinen Ausstand als Coach der U 23 gibt Covic am Samstag in der Partie bei Optik Rathenow.

Steffen Rohr

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine