Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.11.2017, 11:11

Verantwortliche treffen sich zum Gespräch

Das China-Projekt steht vor dem Aus

Offiziell ist die Testspielreihe der chinesischen U 20 in der Regionalliga Südwest nur unterbrochen. Die Chance, das Projekt Anfang 2018 wieder aufzunehmen, ist jedoch gering. Nach dem Eklat bei der Premiere beim TSV Schott Mainz befürchten beide Fußballverbände eine weitere Eskalation.

War es ein einmaliger Auftritt der chinesischen Auswahl in der Regionalliga?
© imagoZoomansicht

Beim ersten Spiel der geplanten Serie von Partien gegen Teams der Regionalliga Südwest beim TSV Schott Mainz hatte eine kleine Gruppe friedlicher Zuschauer tibetische Flaggen gezeigt, woraufhin sich die Spieler Chinas zunächst geweigert hatten, die Begegnung fortzusetzen. Sogar Handgreiflichkeiten hatte es gegeben, am Ende ging das Spiel aber doch noch über die Runden (Endstand: 3:0 für Schott Mainz).

Auch für die Partie am Wochenende beim FSV Frankfurt kündigten sich Aktivisten an, woraufhin die Testspielreihe vorübergehend ausgesetzt wurde - mit dem Vorhaben, 2018 wieder zu starten. Doch wenn die chinesische Reisegruppe am Montag ihre Zimmer in Teistungen räumt, dann wohl für immer. Auf diese Lösung deutet zumindest vieles hin, wenn sich der chinesische Delegationsleiter Shao Jiayi Anfang dieser Woche mit dem DFB-Projektleiter Fabian Ulrich über die weitere Vorgehensweise bespricht.

Die Folgen für Vereine

Scheitert das Projekt, würde sich die Einnahmemöglichkeit für 15 Regionalligavereine in Höhe von 15.000 Euro zerschlagen. "Die Antrittsprämie ist im Etat fest eingeplant", sagte Giuseppe Lepore, Geschäftsführer von Wormatia Worms, und unterstrich den eigenen Anspruch auf die ausgelobte Gage: "Wir halten uns natürlich an die vertraglichen Vereinbarungen. Ich erwarte vom DFB dasselbe."

Neben der Auswirkungen auf die Vereine würde das Tour-Ende der chinesischen Auswahl auch das Verhältnis beider Länder belasten. "Das wäre ein schwerer Rückschlag für die deutsch-chinesische Freundschaft. Das, was man über viele Jahre hinweg aufgebaut hat, wurde leichtfertig kaputtgemacht", vermutete Chinas deutscher Ex-Nationaltrainer Klaus Schlappner in einem Interview mit "Die Welt".

mam/sid/Michael Ebert

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 20.11., 13:08 Uhr
Eklat bei Premiere von Chinas U 20
Der erste Auftritt der chinesischen U-20-Nationalmannschaft im Rahmen der umstrittenen Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus der Regionalliga Südwest ist von einem Eklat überschattet worden. Nachdem einige Aktivisten die Flagge Tibets gehisst hatten, verließen die Chinesen den Platz. Doch die Auswahl aus China wird sich wohl daran gewöhnen müssen. DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann wird sich nochmal mit der Delegation unterhalten. Thema? Meinungsfreiheit.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:45 SDTV Dream Teams
 
21:00 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
21:15 SDTV Wellington Phoenix - Melbourne City
 
21:30 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
21:45 BR3 Blickpunkt Sport
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine