Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Deutschland

Deutschland

1
:
1

Halbzeitstand
0:1
Serbien

Serbien


DEUTSCHLAND
SERBIEN
15.
30.
45.







60.
75.
90.


















Klostermann debütiert - Serbiens Pavkov sieht Rot

Licht und Schatten: Goretzka antwortet Jovic

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Länderspieljahr mit einem 1:1 gegen Serbien eröffnet. Vor 26.101 Zuschauern in Wolfsburg hat die DFB-Elf defensiv und offensiv Licht und Schatten gezeigt. Erst nach den Einwechselungen von Reus und Goretzka nahm sie richtig Fahrt auf - es reichte aber nur zu einem Remis, bei dem es kurz vor Schluss noch eine Schrecksekunde gab.

Der Ausgleich: Leon Goretzka trifft mit einem halbhohen Schuss zum 1:1.
Der Ausgleich: Leon Goretzka trifft mit einem halbhohen Schuss zum 1:1.
© imagoZoomansicht

Bundestrainer Joachim Löw setzte beim Jahresauftakt auf ein 4-3-3. Neuer stand in den ersten 45 Minuten im Tor, Rechtsverteidiger Klostermann gab seinen DFB-Einstand, und im Zentrum der Abwehr spielte Tah an der Seite von Süle. Zudem erhielt Havertz im Mittelfeld den Vorzug vor Kroos.

Serbiens Nationaltrainer Mladen Krstajic, als Spieler einst in Diensten von Werder Bremen und Schalke 04, schickte mit Gacinovic und Jovic zwei Frankfurter aufs Feld - und Letzterer setzte schon nach gut zehn Minuten ein Ausrufezeichen.

Jovic trifft per Kopf

Deutschland hatte sehr engagiert und schwungvoll begonnen, dann aber war Jovic im Anschluss an den ersten Angriff der Gäste zur Stelle: Nach einer Ecke stand er am Fünfmeterraum völlig frei und überwand Neuer mit einem Kopfball (12.).

Die DFB-Elf dominierte zwar auch nach dem Rückstand das Spiel; da es ihr im letzten Drittel des Spielfelds aber an Präzision mangelte, erarbeitete sie sich trotz fußballerischer Überlegenheit nur zwei Großchancen in der ersten Hälfte. Beide ließ Werner leichtfertig aus, als er jeweils seinen Meister in Dmitrovic fand (22., 37.).

Pfiffe für die deutsche Mannschaft

Serbien arbeitete sehr diszipliniert gegen den Ball - und blieb gefährlich. Klostermann blockte einen Jovic-Schuss nach einer feinen Kombination in höchster Not (25.), dann zielte Ljajic über das Gehäuse, als er völlig frei am Elfmeterpunkt zum Abschluss kam (41.). So ging das deutsche Team mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine - und hörte zur Pause Pfiffe von den Zuschauern.

Leroy Sané krümmt sich mit Schmerzen auf dem Rasen - und Referee Bobby Madden zückt die Rote Karte.
Leroy Sané krümmt sich mit Schmerzen auf dem Rasen - und Referee Bobby Madden zückt die Rote Karte.
© imago

Nationalteams im Einsatz

Kurz nach Wiederbeginn bot sich Serbien die nächste aussichtsreiche Möglichkeit, doch Lazovic vergab freistehend (47.). Dann aber wurde die DFB-Auswahl von Minute zu Minute besser. Sie unterband nun sämtliche Gegenstöße der Gäste - und erarbeitete sich mehrere Großchancen. Der eingewechselte Reus brachte gehörig Schwung, vergab aber die erste Gelegenheit (59.). Dann waren auch Sané (64.) und Gündogan (65.) nicht erfolgreich.

Pavkov sieht nach einem Foul an Sané Rot

Löws Mannschaft ließ sich aber nicht beirren - und belohnte sich schließlich: Der eingewechselte Goretzka traf mit einem halbhohen Schuss aus 15 Metern (69.). Deutschland zeigte nun mitreißenden Offensivfußball, doch Sané (73.) und Reus (75.) ließen beste Möglichkeiten aus. So musste sich Deutschland mit einem 1:1 begnügen. Kurz vor Schluss gab es noch eine Schrecksekunde: Pavkov grätschte Sané rücksichtslos um und sah Rot (90.+3) - Sané humpelte vom Feld.

So ist ungewiss, ob der frühere Schalker am Sonntag (20.45 Uhr) beim ersten Pflichtspiel des Jahres mitwirken kann. Dann trifft die DFB-Auswahl in Amsterdam in der EM-Qualifikation auf die Niederlande.

Nationalteams Freundschaftsspiele, 2019
Deutschland - Serbien 1:1
Deutschland - Serbien 1:1
Ankunft

Jahresauftakt in Wolfsburg: Der DFB-Tross kommt vor dem Duell mit der Auswahl Serbiens in der Volkswagen-Arena an.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Deutschland
Aufstellung:
Neuer (3)        
Klostermann (3)    
Tah (4) , 
Süle (4) , 
Halstenberg (3,5) - 
Kimmich (3) - 
Gündogan (2,5) - 
Havertz (4)    
Brandt (5)    
Ti. Werner (4) , 
L. Sané (2,5)    

Einwechslungen:
46. ter Stegen (3) für Neuer
46. Reus (2) für Havertz
56. Goretzka (2)     für Brandt
90. Kehrer für Klostermann
90. + 6 N. Schulz für L. Sané

Trainer:
Löw
Serbien
Aufstellung:
Dmitrovic (1) - 
Rukavina (3)    
Spajic (3) , 
Milenkovic (3,5) , 
Bogosavac (3,5)    
Maksimovic (3)    
Milinkovic-Savic (4)    
Gacinovic (3)    
Lazovic (3,5)    
Ljajic (5) - 
Jovic (2,5)        

Einwechslungen:
62. Lukic für Milinkovic-Savic
62. Radonjic für Gacinovic
70. Pavkov     für Jovic
79. Zivkovic für Lazovic
79. S. Mitrovic für Bogosavac
88. Jovicic für Maksimovic

Trainer:
Krstajic

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Jovic (12., Kopfball, Maksimovic)
1:1
Goretzka (69., Rechtsschuss, Reus)
Rote Karten
Deutschland:
-
Serbien:
Pavkov
(90. + 3, grobes Foulspiel, L. Sané)

Spielinfo

Anstoß:
20.03.2019 20:45 Uhr
Stadion:
Volkswagen-Arena, Wolfsburg
Zuschauer:
26101 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
nach einer mäßigen 1. Halbzeit gab es im zweiten Abschnitt einen deutlich höheren Unterhaltungswert und mehr Torraumszenen.
Chancenverhältnis:
10:4
Eckenverhältnis:
7:4
Schiedsrichter:
Bobby Madden (Schottland)   Note 3
hatte die Partie im Griff, am Ende aber mit zu großzügiger Linie. Beim Zweikampf Bogosavac gegen Sané nicht auf Strafstoß zu entscheiden, war vertretbar (32.). Der Platzverweis für Pavkov war absolut berechtigt.
Spieler des Spiels:
Marko Dmitrovic
Einen großen Auftritt hatte der Keeper Marko Dmitrovic. Ohne ihn und seine diversen Glanzparaden wären die Serben ganz sicher nicht mit einem Remis aus Wolfsburg heimgefahren.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine