Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Lech Posen

Lech Posen

2
:
3

Halbzeitstand
0:2
Hinspiel: 0:2
Nach Hin- & Rückspiel: 2:5
Hertha BSC

Hertha BSC


LECH POSEN
HERTHA BSC
15.
30.
45.



60.
75.
90.















Hauptstadtklub gewinnt bei Lech Posen mit 3:2

Natürlich Ngankam! Hertha BSC zieht in die zweite Runde ein

Hertha BSC hat seine erste Hürde auf dem Meisterweg in der UEFA Youth League erfolgreich genommen: Der Hauptstadtklub gewann nach dem Hinspielsieg (2:0) auch die Partie bei Lech Posen. Verlass war beim 3:2 mal wieder auf Kapitän Ngankam.

Doppelpack im Rückspiel bei Lech Posen: Hertha-Kapitän Jessic Ngankam (hier in der Liga gegen den HSV).
Doppelpack im Rückspiel bei Lech Posen: Hertha-Kapitän Jessic Ngankam (hier in der Liga gegen den HSV).
© Getty ImagesZoomansicht

Das Hinspiel in Berlin am 3. Oktober hatte die Hertha bereits mit 2:0 gewonnen, der Grundstein war gelegt. Neben Werthmüller hatte im ersten Vergleich mit den Polen auch Torjäger Ngankam getroffen.

Im Rückspiel waren die Augen wieder auf den Kapitän der Berliner gerichtet, denn nach nur 16 Minuten beruhigte er die Nerven von Trainer Michael Hartmann. Nach Flanke von Jastrzembski (drei Joker-Einsätze in der Bundesliga in dieser Saison) besorgte Ngankam im zweiten Anlauf das 1:0. Noch vor der Pause erhöhte die Hertha, weil diesmal Krebs Ngankam fand, der technisch anspruchsvoll ins lange Eck traf (38.).

Weil Ngankam kurz vor dem Seitenwechsel noch die Gelbe Karte gesehen hatte, tauschte ihn Coach Hartmann durch Hinspiel-Torschütze Werthmüller aus. Keine schlechte Idee, denn nach dem Anschlusstreffer durch Sobol bereitete der Joker mustergültig für Albrecht vor - 3:1 (58.).

Klatte lässt nur abklatschen

Eine Viertelstunde vor Schluss kam noch einmal minimal Spannung auf, weil Hertha-Keeper Klatte einen verdeckten Distanzschuss nicht festhalten konnte und Skrzypczak auf 2:3 verkürzen durfte (76.). Dabei blieb es letztlich, sodass die Berliner nun auch in der zweiten Runde der Youth League ihr Können zeigen dürfen.

msc

Das Ranking in der Übersicht
Golden Boy 2018: Das sind die Top 20
Europas größte Talent-Show

Zum bereits 16. Mal vergab die italienische Sportzeitung "Tuttosport" ihren prestigeträchtigen "Golden Boy Award", mit dem der beste U-21-Spieler geehrt wird. 40 Talente hatten es zunächst auf die Shortlist geschafft, die dann auf 20 gekürzt wurde. Nun steht das Ranking fest, das Endergebnis im Überblick...
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Lech Posen
Aufstellung:
Bartosz Przybysz - 
Michal Zimmer , 
Mateusz Skrzypczak , 
Kacper Andrzejewski , 
Karol Smajdor - 
Eryk Kryg , 
Lukasz Norkowski - 
Kacper Janiak , 
Bartosz Bartkowiak , 
Oskar Nowak - 
Sobol            

Einwechslungen:
46. Pawel Tupaj für Bartosz Bartkowiak
61. Jakub Karbownik für Oskar Nowak
61. Jakub Bialczyk für Eryk Kryg
84. Bartlomiej Burman für Sobol

Reservebank:
Jan Klimek
,
Karol Drazdzewski
,
Mateusz Bieniek

Hertha BSC
Aufstellung:
Klatte
Tamim    
Baak
Krebs
Albrecht        
Michelbrink    
Ramic
Jastrzembski    
Ngankam                    

Einwechslungen:
46. Werthmüller für Ngankam
63. Gurschke für Albrecht
63. Gözüsirin für Jastrzembski
63. Weber für Tamim
80. Nerlich für Michelbrink

Reservebank:
Palmowski (Tor)
,
Rekik

Trainer:
Hartmann

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Ngankam (16., Rechtsschuss, Jastrzembski)
0:2
Ngankam (38., Rechtsschuss, Krebs)
1:2
Sobol (57., Linksschuss, Oskar Nowak)
1:3
Albrecht (58., Rechtsschuss, Werthmüller)
2:3
Mateusz Skrzypczak (76.)
Gelbe Karten
Lech Posen:
Sobol
(1. Gelbe Karte)
,
Kacper Janiak
,
Mateusz Skrzypczak
Hertha:
Ngankam
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
24.10.2018 16:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine