Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.04.2019, 11:48

Hertha und Hoffenheim stellen die meisten Spieler

U 17: Feichtenbeiner beruft EM-Kader

In 17 Tagen hat die deutsche U-17-Nationalmannschaft ihr erstes Spiel bei der Europameisterschaft in Irland. "Wir haben die vergangenen drei Jahre mit dem Jahrgang 2002 auf die EM hingearbeitet, nun freuen wir uns riesig, dass das Turnier bald losgeht", äußerte sich Michael Feichtenbeiner auf der DFB-Website. Bei der Nominierung vertraut er größtenteils auf bewährte Kräfte - mit einer Ausnahme.

"Frech und unbekümmert": So sollen der Mainzer Paul Nebel und seine Kollegen bei der EM auftreten.
"Frech und unbekümmert": So sollen der Mainzer Paul Nebel und seine Kollegen bei der EM auftreten.
© imagoZoomansicht

Als einer der besten Gruppenzweiten sicherte sich das Auswahlteam Ende März gerade so die Teilnahme an der Endrunde. Gegen Weißrussland (1:1), Island (3:3) und Slowenien (1:0) agierten die U-17-Junioren wenig souverän. In Irland trifft der DFB-Nachwuchs mit Italien (4. Mai), Spanien (7. Mai) und Österreich (10. Mai) auf namhaftere Gegner.

Obwohl die Resultate in der Qualifikation eher mäßig waren, vertraut Feichtenbeiner fast ausschließlich den dort eingesetzten Akteuren: "Trotz der durchwachsenen Ergebnisse haben sie in puncto Drucksituation und Nervenstärke viel dazulernen können. Dass wir letztlich das EM-Ticket gelöst haben, hat bei allen Jungs nochmal Kräfte freigesetzt."

Beifus überzeugte beim Lehrgang

Der einzige Neuling im Kader des am 30. Juni ausscheidenden Coaches ist Marcel Beifus vom VfL Wolfsburg. Der Innenverteidiger überzeugte das Trainerteam beim jüngsten Perspektivlehrgang in Kaiserau. Mit je drei Spielern stellen Hertha BSC und die TSG Hoffenheim den größten Anteil. Von Bayern München ist lediglich Malik Tillman und von Borussia Dortmund gar kein Akteur im Aufgebot.

"Frech und unbekümmert" - so kündigte Feichtenbeiner die Herangehensweise seiner Mannschaft an, um die schwierigen Aufgaben zu meistern und führte fort: "Die Jungs haben häufig gezeigt, wie gut sie kicken können. Diese Spielfreude wollen wir nun konstanter leben und bei der EM mit erfolgreichen Resultaten verbringen."


Der deutsche Kader

Tor: Noah Atubolu (SC Freiburg), Tim Schreiber (RB Leipzig)

Abwehr: Luca Netz, Marton Dardai (beide Hertha BSC), Kerim Calhanoglu (TSG Hoffenheim), Jannis Lang (VfL Wolfsburg), Adrien Koudelka (FC Augsburg), Mehmet-Can Aydin (FC Schalke 04), Lasse Rosenboom (Werder Bremen)

Mittelfeld/Angriff: Marcel Beifus (VfL Wolfsburg), Jordan Meyer (VfB Stuttgart), Marco John, Maximilian Beier (beide TSG Hoffenheim), Lars Kehl (SC Freiburg), Malik Tillman (FC Bayern München), Lazar Samardzic (Hertha BSC), Marvin Obuz (1. FC Köln), Paul Nebel (1. FSV Mainz 05), Karim Adeyemi (FC Liefering), Nick Woltemade (Werder Bremen)

Auf Abruf: Daniel Adamczyk, Jan Thielmann, Tim Lemperle (alle 1. FC Köln), Ian Werner, Kevin Krüger (beide TSG Hoffenheim), Tim Böhmer, Ware Pakia (beide Borussia Dortmund), Fynn Otto (Eintracht Frankfurt), Jomaine Consbruch (Arminia Bielefeld), Christopher Scott (Bayer Leverkusen)

kon

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Livescores


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine