Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.06.2008, 15:05

Slowakei: Weiss ist heißester Kandidat

Kocian muss gehen

Jan Kocian, ehemaliger Bundesligaspieler des FC St. Pauli, ist nicht mehr länger Nationaltrainer der Slowakei. Zwar gab der slowakische Fußball-Verband die "einvernehmliche" Trennung bekannt, Kocian gestand jedoch ein, dass er nicht ganz freiwillig aufhört. Als Nachfolger ist Vladimir Weiss, derzeit Trainer von Artmedia Petrzalka, im Gespräch.

Jan Kocian
"Es schmerzt mich": Jan Kocian ist nicht mehr länger Nationaltrainer der Slowakei.
© imagoZoomansicht

Man habe sich mit Jan Kocian geeinigt, das Vertragsverhältnis zum 30. Juni zu beenden, teilte der slowakische Fußball-Verband am Mittwoch mit. Grund für die Trennung, die wohl eher einer Entlassung des 50-Jährigen gleichkommt, waren unzureichende Resultate. In der EM-Qualifikation hatte die Slowakei - mach der Selbständigkeit 1993 noch nie bei einer WM- oder EM-Endrunde - unter anderem mit 1:4 und 1:2 gegen Deutschland verloren.

Der zuvor jahrelang als Spieler und Trainer in Deutschland tätige Kocian war im November 2006 mit der Führung der Nationalmannschaft beauftragt worden, um doch noch die EM-Qualifikation zu schaffen. Jedoch verfehlte er dieses Ziel deutlich. Die Slowakei verlor unter seiner Führung fast alle wichtigen Spiele und unterlag zuletzt sogar Island in einem Heimspiel. In der EM-Qualifikation blieb das slowakische Team unter Kocian lediglich gegen San Marino zweimal siegreich.

"Es schmerzt mich"

Dennoch gestand Kocian ein, dass er nicht ganz freiwillig aufhört. "Das trifft mich nicht unvorbereitet. Aber es schmerzt mich, weil ich die begonnene Arbeit mit dieser Mannschaft fortsetzen wollte", sagte er der Nachrichtenagentur TASR. Als wahrscheinlichsten Kocian-Nachfolger nannten slowakische Medien schon seit Tagen immer wieder den 43-jährigen Vladimir Weiss. Er ist Trainer von Meister und Pokalsieger Artmedia Petrzalka, der besten slowakischen Klubmannschaft der vergangen Jahre.

Kocian, der unter anderem in der Bundesliga für den FC St. Pauli gespielt hatte, war als "slowakischer Klinsmann" bekannt geworden, weil er zu den Trainingslagern und Länderspielen immer aus seinem Wohnort Pulheim (bei Köln) anreiste. Der Libero hatte zwischen 1984 und 1992 insgesamt 26 Mal für die Tschechoslowakei gespielt. Bei der WM 1990 schied er im Viertelfinale mit 0:1 gegen Deutschland aus. In Deutschland war er zudem von Juli 2005 bis Februar 2006 als Trainer der Sportfreunde Siegen tätig.

 

Weitere News und Hintergründe

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
04:20 SP1 Sport Clips
 
04:55 SDTV Zenit St. Petersburg - Dinamo Moskau
 
05:00 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
05:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (9): Achtung! Neues Forum für alle kicker-User von: goesgoesnot - 25.04.19, 03:16 - 12 mal gelesen
Re (11): Achtung! Neues Forum für alle kicker-User von: goesgoesnot - 25.04.19, 03:10 - 12 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine