Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.01.2018, 19:56

Arsenal und Chelsea einigen sich wegen Giroud

Durchbruch: Weg für Batshuayi zum BVB frei

Das ist wohl der Durchbruch in einem komplizierten Beziehungs- und Verhandlungsgeflecht: Nachdem sich FC Arsenal und FC Chelsea am Dienstag nun doch auf einen Wechsel von Olivier Giroud verständigen konnten, ist der Weg für Michy Batshuayi (Chelsea) frei: Der 24-jährige Belgier soll bei Borussia Dortmund Pierre-Emerick Aubameyang ersetzen, der mittlerweile in London eingetroffen ist.

Michy Batshuayi
Stürmt bald für Borussia Dortmund: Michy Batshuayi.
© imagoZoomansicht

Die Eckdaten der Vereinbarung, die jetzt nur noch offiziell bestätigt werden muss: Aubameyang wechselt für 64,5 Millionen Euro Ablöse zu Arsenal. Dortmund leiht Batshuayi für 1,5 Millionen Euro von Chelsea aus - bis zum Saisonende. Noch Gegenstand von Gesprächen ist, ob darüber hinaus eine Kaufoption für den belgischen Nationalspieler vereinbart wird. Batshuayi soll sich bereits auf dem Weg nach Dortmund befinden.

Ursprünglich hatten sich Arsenal und der BVB auf 55,4 Millionen Pfund (63 Millionen Euro) geeinigt - inklusive einer freien Leihe von Giroud. Weil der Franzose aber partout nicht nach Dortmund wollte, zahlt Arsenal jetzt einen höheren Betrag an die Borussia: eben jene 1,5 Millionen Euro mehr, die an Leihgebühr für Chelsea fällig werden.

Giroud wechselt für 20,5 Millionen Euro zu Chelsea

In den letzten 24 Stunden diktierte Chelsea das Tempo der Verhandlungen. Noch am Montagabend hatte der Klub in Sachen Giroud ein Ultimatum des FC Arsenal verstreichen lassen - Trainer Antonio Conte wollte lieber seinen alten Weggefährten Fernando Llorente (Tottenham) an die Stamford Bridge lotsen. Am Dienstag dann die Rolle rückwärts: Chelsea investiert 20,5 Millionen Euro, und Giroud kann in London wohnen bleiben.

Aubameyang flog am Mittag mit einer Privatmaschine nach London. Mit bestandenem Medizincheck könnte sein Verkauf - endlich - perfekt sein.


Lesen Sie hier ein Porträt: "Batsman" für den BVB? Das ist Michy Batshuayi

Thomas Hennecke

Video zum Thema
kicker.tv Thema- 30.01., 19:45 Uhr
"Weine ihm nicht nach" - BVB-Fans zum Aubameyang-Abschied
Während Pierre-Emerick Aubameyang schon in London weilt, trainiert der BVB in Deutschland ohne ihn. Die Fans von Borussia Dortmund weinen dem ehemaligen Publikumsliebling nach den Eskapaden der letzten Wochen derweil nicht nach.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

22 Leserkommentare

Semsemnamm
Beitrag melden
31.01.2018 | 16:13

@LaManoDeDios:

Sie sollten vielleicht mal Ihr Gefühl justieren.

In den letzten 10 Jahren stand Schalke immerhin zw[...]
franke0915
Beitrag melden
31.01.2018 | 16:10

Bundesliga an sich

Jetzt ist wieder einer weg. Außer bei den Bayern sehe ich jetzt aber überhaupt keinen Star, geschweige [...]
Gregull
Beitrag melden
31.01.2018 | 14:01

FrankCastle 31.01.18, 11:18

Dem ist sachlich nichts hinzuzufügen.

Bei allen Artikeln die vom Kicker für einen Diskussion freige[...]
Grundwasser
Beitrag melden
31.01.2018 | 13:14

Raul-Geraldo 31.01.18, 12:52

Scheint wirklich Leute zu geben die glauben, bei schwarz-gelb spielen die Spieler nur aus dankbarkeit.
Kom[...]
figaroo
Beitrag melden
31.01.2018 | 12:53

Der letzte Spieler von höchstem internationalem Format ist weg. Nen Reus, der aber keine 5 Spiele am [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Aubameyang

Vorname:Pierre-Emerick
Nachname:Aubameyang
Nation: Frankreich
  Gabun
Verein:FC Arsenal
Geboren am:18.06.1989

weitere Infos zu Batshuayi

Vorname:Michy
Nachname:Batshuayi
Nation: Belgien
Verein:Crystal Palace
Geboren am:02.10.1993

weitere Infos zu Giroud

Vorname:Olivier
Nachname:Giroud
Nation: Frankreich
Verein:FC Chelsea
Geboren am:30.09.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine