Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.08.2017, 21:36

Frankreich: Paris und Monaco sollen sich geeinigt haben

Nächster Mega-Transfer: Mbappé auf dem Weg zu PSG

Allein schon durch den Transfer von Neymar ist Paris St. Germain das Maß aller Dinge in der laufenden Transferphase. Der 222 Millionen Euro schwere Brasilianer reicht PSG aber noch nicht, mit Kylian Mbappé buhlt der Hauptstadtklub um das Supertalent des Weltfußballs. Und es soll schon zu einer Einigung gekommen sein. Der nächste Mega-Transfer steht vor der Tür!

Er könnte schon bald zum zweitteuersten Fußballer der Welt aufsteigen: Kylian Mbappé.
Er könnte schon bald zum zweitteuersten Fußballer der Welt aufsteigen: Kylian Mbappé.
© imagoZoomansicht

AS Monaco hat eine Ablöse von bis zu 180 Millionen für Mbappé ausgerufen. Nicht unbedingt zu viel für den großzügig mit katarischen Petro-Dollars unterstützte Paris, aber in Summe mit dem Neymar-Deal dann doch zu viel, um keine Probleme mit dem Financial Fair Play der UEFA zu bekommen.

Nun scheinen die Pariser jedoch einen Ausweg gefunden zu haben: Nach übereinstimmenden französischen Medienberichten soll der 18-Jährige zuerst ausgeliehen und erst in der kommenden Saison für besagte Summe fest verpflichtet werden. Durch das Modell Ausleihe mit Kaufbindung können die Restriktionen der UEFA umgangen werden.

Mbappé war in der vergangenen Saison auch dank seiner 15 Saisontreffer maßgeblich daran beteiligt, dass Monaco am Ende die französische Meisterschaft gewonnen hat. Das Offensivjuwel wusste auch in der Champions League zu begeistern: sechs Tore, darunter drei gegen Borussia Dortmund im Viertelfinale sorgten dafür, dass Mbappé auf dem Radar von zahlreichen Klubs auftauchte.

Lange Zeit war der Franzose mit Real Madrid in Verbindung gebracht worden, doch dann trat Paris auf den Plan - und hatte offenbar die besseren Argumente. Bereits Anfang August war durchgesickert, dass sich Mbappé gerne PSG anschließen würde. Mit dem französischen Nationalspieler war sich Paris rasch einig, mit Monaco aber nicht. Die Verhandlungen zogen sich hin, bis jetzt! Laut L'Equipe soll der Angreifer bereits am Montag den Medizincheck in Paris absolvieren, ehe der Transfer endgültig finalisiert wird und er an der Seine einen Fünfjahresvertrag unterschreiben soll. Als Sockelbetrag sollen 155 Millionen Euro ins Fürstentum fließen, durch variable Prämien kann der Betrag auf 180 Millionen Euro anwachsen.

Geht der Wechsel durch, dann würde Paris, das sich in der Champions League in einer Gruppe mit dem FC Bayern befindet, mit Mbappé, Edinson Cavani und Neymar über eine der besten Sturmreihen der Welt verfügen. Die Situation von Weltmeister Julian Draxler könnte sich hingegen weiter verschlechtern, da durch Mbappé wohl ein weiterer Platz in der Startelf der Pariser vergeben wäre.

drm

Diese Spieler kosteten am meisten
Teuerste Fußballer der Welt: Neymar und CR7 zweimal dabei
Neymar
1. Neymar - 222 Millionen Euro

Er ist nicht nur der teuerste Fußballer der Welt - sondern der mit großem Abstand teuerste: Am 3. August 2017 wechselte Neymar (25) für die festgeschriebene Ablösesumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St. Germain. Außerdem taucht der Brasilianer direkt zweimal in diesem elitären Kreis auf.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga Kompakt
 
08:30 EURO Motorsport
 
09:00 EURO Motorrad
 
09:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
09:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Noch 710 Tage von: Blaubarschbube - 25.04.19, 07:53 - 2 mal gelesen
Re: Montagsspiele in der Bundesliga von: Blaubarschbube - 25.04.19, 07:48 - 0 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine