Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.04.2019, 17:02

Die Katastrophe von Hillsborough

Was am 15. April 1989 in Sheffield geschah

Es war die größte Katastrophe der britischen Sportgeschichte und veränderte den Fußball in ganz Europa für immer. Am Rande des FA-Cup-Halbfinals zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest starben am 15. April 1989 96 Menschen, Hunderte wurden verletzt.

Ein Liverpool-Fan sitzt am 15. April 1989 fassunglos im Hillsborough-Stadion
Fassungslos sitzt ein Liverpool-Fan am 15. April 1989 im Hillsborough-Stadion von Sheffield.
© picture allianceZoomansicht

Das Spiel in Sheffield war seit Wochen ausverkauft. Trotz der größeren Fangruppe hatte der FC Liverpool den kleineren Teil des Hillsborough-Stadions zugeordnet bekommen. Viele Fans reisen in der Hoffnung, auf dem Schwarzmarkt fündig zu werden, auch ohne Karte an. Vor dem "Leppings Lane End" stauen sich die Besucher, die Lage spitzt sich zu. Schon eine halbe Stunde vor Spielbeginn gibt es in dem kleinen Eingangsbereich - für mehr als 10.000 Fans gibt es nur drei Tore und sieben Drehkreuze - keine Chance mehr, der Masse zu entfliehen, ob man nun eine Eintrittskarte hat oder nicht.

Im Stadion ist der mittlere Block schon jetzt hoffnungslos überfüllt, von draußen drängt die Masse, die es pünktlich zum Anpfiff hinein schaffen will und von der Situation im Stadion nichts ahnt. Der Anstoß wird nicht verschoben - eine von vielen Fehlentscheidungen. Die Polizei ist völlig überfordert und der unerfahrene Einsatzleiter David Duckenfield trifft eine fatale Entscheidung: Um die brenzlige Lage vor dem Stadion zu entschärfen, lässt er "Gate C" öffnen, das eigentlich nur als Ausgang gedacht ist und über keine Drehkreuze verfügt.

Das Match wird um 15 Uhr pünktlich angepfiffen

Die Folge: Tausende von Fans strömen binnen weniger Minuten unkontrolliert ins Stadion. Durch einen langen, engen Tunnel gelangt die Masse in den schon vorher hoffnungslos überfüllten Mittelblock des "Leppings End", von hinten drängen immer neue Zuschauer nach. Ordnungskräfte, die den Menschenstrom in die noch halbleeren Nebenblöcke hätten umleiten können, gibt es nicht. Der Ernst der Lage wird völlig verkannt, das Match um 15 Uhr pünktlich angepfiffen. Fans, die sich noch vor den Stadiontoren befinden, drängen verstärkt nach, um nicht noch mehr zu verpassen.

Die Besucher, die weiter unten im Block stehen, kämpfen da schon ums Überleben. Von der Masse werden sie unnachgiebig gegen die Absperrzäune gedrückt. Erst als die Fans versuchen, sich über den Zaun aus dem tödlichen Gedränge zu retten, bricht der Schiedsrichter die Partie in der sechsten Minute ab. Andere Zuschauer werden von Besuchern aus dem oberen Rang aus der Masse gezogen. Die Polizisten sehen lange tatenlos zu und öffnen die Tore zum Spielfeld nicht. Ein Platzsturm soll um jeden Preis verhindert werden. Gegen 15.30 Uhr ist die Last für den massiven Eisenzaun zu hoch, er bricht zusammen.

Von 44 Krankenwägen lässt die Polizei zunächst nur einen ins Stadion

Schnell ist der Rasen mit Verletzten übersäht, notdürftig leisten andere Fans erste Hilfe. Denn auch die medizinische Versorgung lässt auf sich warten. Von 44 Krankenwagen lässt die Polizei zunächst nur einen einzigen ins Stadion. So reißen Zuschauer Werbebanden ab, um damit Verletzte aus der Gefahrenzone zu tragen. Dabei müssen manche sogar noch eine Polizeisperre durchbrechen, die den Sturm auf den gegnerischen Fanblock verhindern soll. Am Ende sind 96 Menschen tot, über 700 zum Teil schwer verletzt.

kon

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:30 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
18:30 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
18:30 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
18:30 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
18:30 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Hello Mr. Bilardo: Kann Pups keine CL mehr? von: jekimov - 18.04.19, 18:24 - 3 mal gelesen
Re (2): Hello Mr. Bilardo: Kann Pups keine CL mehr? von: rauschberg - 18.04.19, 18:08 - 15 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine