Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.03.2019, 14:50

Hochkarätige Tests gegen Schweden und Japan

Nach Masern: Schult kehrt ins DFB-Aufgebot zurück

Mit Torhüterin Almuth Schult wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in die beiden Länderspiele gegen die "Topnationen" Schweden (6. April, 13.45 Uhr) und Japan (9. April, 16 Uhr) gehen. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg griff damit wieder erstmals nach ihrer Maserninfektion auf die Keeperin des VfL Wolfsburg zurück.

Almuth Schult und Dzenifer Marozsan
Stehen gegen Schweden und Japan im Kader: Almuth Schult und Dzenifer Marozsan (re.).
© imagoZoomansicht

"Japan und Schweden sind zwei absolute Topnationen im Frauenfußball", wird Voss-Tecklenburg auf der Verbandsseite zitiert. Im WM-Jahr sei es das Ziel, "diese Spiele zu nutzen, um auf der einen Seite zu testen, auf der anderen aber auch Automatismen einzustudieren. Es ist für uns grundsätzlich wichtig, beides zusammenzubringen."

Neben Schult sind auch Lena Oberdorf und Linda Dallmann von der SGS Essen wieder berücksichtigt worden. Erstgenannte musste zuletzt wegen eines Infekts passen, die 24-jährige Dallmann plagte sich mit muskulären Problemen herum.

Die beiden hochkarätigen Gegner hat man sich beim DFB bewusst ausgesucht, um diverse Dinge auszutesten. So besteche Schweden beispielsweise "durch seine physischen Stärken und körperliche Präsenz. Es wird spannend sein, zu sehen, wie wir gegen dieses starke Angriffspressing Lösungen finden und uns behaupten können". Der Auftritt gegen das Team aus dem Norden Europas kann durchaus als Klassiker bezeichnet werden - bereits 27-mal duellierten sich beide Nationen.

Drei Tage später wartet mit Japan von der Spielanlage "ein völlig anderer Gegner" auf den Olympiasieger von Rio. "Das Team ist technisch hochversiert, spielt schnellen Kombinationsfußball und ist eingespielt", so Voss-Tecklenburg. "Das wird für uns der zweite Vergleich auf hohem Niveau innerhalb weniger Tage und somit auch ein optimaler Test für die WM."


Der deutsche Kader:

Tor: Merle Frohms (SC Freiburg), Carina Schlüter (SC Sand), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)
Abwehr: Klara Bühl (SC Freiburg), Sara Doorsoun (VfL Wolfsburg), Johanna Elsig (1. FFC Turbine Potsdam), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Marina Hegering (SGS Essen), Kathrin Hendrich (Bayern München), Felicitas Rauch (1. FFC Turbine Potsdam), Carolin Simon (Olympique Lyon)
Mittelfeld/Sturm: Sara Däbritz (Bayern München), Linda Dallmann (SGS Essen), Giulia Gwinn (SC Freiburg), Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), Turid Knaak (SGS Essen), Melanie Leupolz (Bayern München), Lina Magull (Bayern München), Dzenifer Marozsan (Olympique Lyon), Lena Oberdorf (SGS Essen), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Lea Schüller (SGS Essen), Verena Schweers (Bayern München)

kög

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schult

Vorname:Almuth
Nachname:Schult
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:09.02.1991

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine