Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2016, 10:05

Weltfußballerin von 2014 beendet die Karriere

Keßler: "Es macht einfach keinen Sinn mehr"

Ihre viel zu kurze Karriere war von vielen Titeln gekrönt: Nadine Keßler war viermal Deutsche Meisterin, gewann zweimal den DFB Pokal, dreimal die Champions League, siegte mit der Nationalmannschaft 2013 bei der Europameisterschaft in Schweden und wurde im Januar vergangenen Jahres zur Weltfußballerin 2014 gewählt. Zu diesem Zeitpunkt lag schon eine monatelange Fußballpause hinter Nadine Keßler.

Abschied von der Fußballbühne: Nadine Keßler.
Abschied von der Fußballbühne: Nadine Keßler.
© imagoZoomansicht

Ihr letztes Spiel über 90 Minuten bestritt die Instinktfußballerin vom VfL Wolfsburg im Juni 2014 mit der Nationalmannschaft beim Testkick in Vancouver. Danach machte ihr das schon lange lädierte linke Knie so zu schaffen, dass nur noch ein Kurzeinsatz in der Bundesliga möglich war. Die Mittelfeldspielerin kämpfte unermüdlich um ihre Rückkehr auf den Fußballplatz - vergeblich. Nach mittlerweile elf Knieoperationen gab die 28-Jährige am heutigen Donnerstag ihr Karriere-Ende bekannt. Der kicker hat mit Nadine Keßler gesprochen.

kicker: Frau Keßler, wie geht es Ihnen aktuell, was macht das Knie?

Keßler: Ich bin vor vier Wochen noch mal in Augsburg operiert worden, seitdem geht es mir besser. Momentan habe ich noch post-operative Beschwerden, aber das ist normal. Diese Operation war wichtig und soll mir helfen, meine Alltagstauglichkeit wieder herzustellen. Da bin ich jetzt guter Dinge. Vorher war das Knie in keinem guten Zustand. Alle Reha-Versuche in den letzten zwei Jahren haben nicht dazu geführt, dass ich dem Fußballplatz wieder näher kam.

kicker: Wann ist die Entscheidung gefallen, dass Fußballspielen nicht mehr möglich ist?

Keßler: Das ist ein Prozess. Ich habe elf Operationen hinter mir, habe alle Therapien versucht. Ich habe alles für die Fortsetzung meiner Karriere getan, bin eine Kämpferin. Aber es macht einfach keinen Sinn mehr. Ich will meinen Körper nicht mehr schinden. Der Preis für den Leistungssport ist schon sehr hoch.

kicker: Wissen Sie schon, wie es für Sie beruflich weitergeht?

Keßler: Das ist noch offen. Ich habe so meine Vorstellungen, würde gerne im Bereich Frauenfußball bleiben und dort bei einem attraktiven Engagement meine Erfahrungen einbringen, bin mir aber noch nicht hundertprozentig sicher. Ein Schwerpunkt ist für mich auch, dass ich eine gute Ausbildung mache: Ich studiere ja am Campus des VfL Wolfsburg, mache den Master im General Management.

kicker: Wie ist für Sie, die Spiele des VfL Wolfsburg und der Nationalmannschaft zu sehen?

Keßler: Am Dienstag, als das Länderspiel gegen Kroatien im Fernsehen lief, war es schon schlimm. Ich war leer und traurig, weil meine Karriere nun endgültig zu Ende ist. Vorher dachte ich immer, es geht doch noch weiter. Jetzt ist aber definitiv: Ich werde ich nie mehr das Nationaltrikot tragen. Dabei waren Olympische Spiele immer ein Traum von mir. Aus und vorbei. Das ist alles nicht so einfach.

kicker: Welches Spiel oder Turnier war Ihr persönliches Karriere-Highlight?

Keßler: Der EM-Sieg 2013 in Schweden war überragend. Es war für mich immer das Größte, für Deutschland zu spielen. Aber auch die beiden Champions League-Siege mit dem VfL Wolfsburg 2013 und 2014 waren Highlights. Diese Erlebnisse haben mich geprägt. Es waren unglaublich spannende Zeiten.

Interview Gunnar Meggers

Höhe- und Tiefpunkte einer beeindruckenden Laufbahn
Karriereende mit 28: Weltfußballerin Keßler hört auf
Gewann fast alles, was es zu gewinnen gibt: Nadine Keßler hört mit 28 Jahren auf.
Große Erfolge und harte Nackenschläge

Die beeindruckende Karriere von Nadine Keßler begann im beschaulichen Saarland. Nach ihren ersten Erfolgen wurden ihre Vereine und Trophäen größer. Deutsche Meisterin, Pokalsiegerin, Champions-League-Siegerin, Weltfußballerin, Europas Fußballerin des Jahres - die Liste an Auszeichnungen ist lang. Genauso aber auch ihre Krankenakte, die sie im Alter von 28 Jahren zum frühen Karriereende zwingt.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine