Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.03.2019, 15:40

Team von Vladimir Petkovic versprüht Optimismus

Mit Bundesliga-Power: Schweiz gegen "Danish Dynamite"

Mit einer Startelf, die bis auf zwei Ausnahmen (Remo Freuler und Stephan Lichtsteiner) komplett aus aktuellen oder ehemaligen Bundesliga-Profis bestand, holte sich die Schweiz den Auftaktsieg in der EM-Qualifikation in Georgien. In Basel wartet am Dienstagabend (20.45 Uhr) aber direkt der erste Gradmesser: Dänemark. Respekt hat die Nati vor dieser Aufgabe, Angst keine.

Denis Zakaria und Trainer Vladimir Petkovic
Bereit für Dänemark: die Schweizer Denis Zakaria und Trainer Vladimir Petkovic.
© imagoZoomansicht

Torwart Yann Sommer (Gladbach), Stephan Lichtsteiner (Arsenal), Fabian Schär (Newcastle, früher Hoffenheim), Manuel Akanji (Dortmund), Ricardo Rodriguez (Milan, früher Wolfsburg), Breel Embolo (Schalke), Denis Zakaria (Gladbach), Granit Xhaka (Arsenal, früher Gladbach), Remo Freuler (Atalanta Bergamo), Steven Zuber (Stuttgart) und Mario Gavranovic (Dinamo Zagreb, früher u.a. Mainz). Mit dieser Startelf, die es insgesamt auf 670 Bundesliga-Partien bringt, ging der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic die erste EM-Quali-Aufgabe Georgien an - und durfte im Anschluss ein 2:0 notieren.

"Wir haben einen ersten Schritt gemacht, auch wenn es nicht einfach war", so Petkovics Analyse nach dem ersten Sieg im ersten Spiel, bei dem seine Eidgenossen zunächst eine schwierige Anfangsphase zu überstehen hatten. "Sie haben Mühe gehabt, den Rhythmus zu finden", urteilte Petkovic über die schwierigen Momente der ersten Halbzeit. "Aber wir waren gut genug, die Georgier nicht euphorisch werden zu lassen. Das wäre mit den vielen Zuschauern gefährlich geworden."

Und Petkovic weiß auch, dass es nun im Basler St.-Jakob-Park gegen Gruppenfavorit Dänemark um Tottenham-Star Christian Eriksen (Irland und Gibraltar sind die weiteren Gegner) noch schwerer werden wird.

Doch mit dem Sieg im Rücken geht die Nati die Aufgabe durchaus optimistisch an. "Jetzt haben wir vor dem Spiel gegen Dänemark etwas weniger Druck", so Petkovic. Dänemark, der Europameister von 1992 ("Danish Dynamite"), sei zwar ein anderes Kaliber als Georgien, sagt indes Wolfsburgs Renato Steffen gegenüber "Blick" und ergänzt: "Wir müssen unsere Fehler abstellen, denn die Dänen werden diese besser ausnutzen." Der Mittelfeldmann, in Georgien von der Bank gekommen (40 Bundesliga-Spiele), weiß aber auch, dass es an Selbstvertrauen im Team nicht mangelt: "In solchen Spielen waren wir immer bereit, da können wir uns meist auf unsere individuelle Klasse verlassen."

mag

Wenn Verteidiger zu Torjägern werden
Nationalverteidiger auf Abwegen: Die Torhungrigsten Europas
Sergio Ramos, Mats Hummels, Giorgio Chiellini
Drei Schweden, zwei Spanier - und ein Nordire

Sehen Sie hier eine Übersicht über die torgefährlichsten Verteidiger in europäischen Nationalmannschaften. Die Bedingung: Sie müssen seit der WM 2018 ins Aufgebot ihres Landes berufen worden sein.
© Getty Images (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zuber

Vorname:Steven
Nachname:Zuber
Nation: Schweiz
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:17.08.1991

weitere Infos zu Zakaria

Vorname:Denis
Nachname:Zakaria
Nation: Schweiz
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:20.11.1996

weitere Infos zu Steffen

Vorname:Renato
Nachname:Steffen
Nation: Schweiz
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:03.11.1991

weitere Infos zu Petkovic

Vorname:Vladimir
Nachname:Petkovic
Nation: Kroatien


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine