Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.03.2019, 20:37

Weltmeister Frankreich startet gegen Moldawien

Deschamps adelt Griezmann und lobt Löw

Weltmeister Frankreich startet am Freitag (20.45 Uhr) mit der Partie in Moldawien in die EM-Qualifikation. Im Vorfeld der Begegnung, die natürlich eine Pflichtaufgabe für die Equipe Tricolore ist, äußerte sich Trainer Didier Deschamps lobend über Antoine Griezmann - und Joachim Löw.

Didier Deschamps weiß um die hohe Qualität von Antoine Griezmann.
Hohes Lob vom Chef: Didier Deschamps weiß um die hohe Qualität von Antoine Griezmann.
© Getty ImagesZoomansicht

Am 15. Juli kürten sich die Franzosen in Moskau zum Weltmeister. In einem unterhaltsamen Finale setzten sich die Schützlinge von Deschamps mit 4:2 gegen Kroatien durch - und holten den zweiten WM-Titel nach 1998. Für den Trainer war es der zweite Coup, nachdem er beim ersten Mal noch als Spieler aktiv war.

Nun startet für Deschamps und seine Schützlinge die Zeit nach der WM. Der Coach würde gerne bis zur nächsten Endrunde 2022 in Katar weitermachen. "Bis zur nächsten Weltmeisterschaft weiterzumachen ist natürlich etwas, das mir gefallen würde", sagte Deschamps im Vorfeld der Begegnung in Moldawien am Freitag. Nun steht allerdings erst einmal die EM-Qualifikation auf dem Programm. Frankreich ist in Gruppe H mit Albanien, Andorra, Island, Moldawien und der Türkei klarer Favorit.

Löw als Beispiel für Deschamps

Nach so einem großen Erfolg wie in Moskau muss die Equipe Tricolore nun wieder ihre Qualität unter Beweis stellen. Auch Deschamps, der seit 2012 Nationaltrainer ist, ist gefordert - und er hat noch lange nicht genug. Ein Beispiel nimmt er sich dabei auch an der deutschen Nationalmannschaft. "Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass Kontinuität auf einem hohen Level funktioniert. Joachim Löw hat die Mannschaft zum Weltmeistertitel 2014 geführt. In letzter Zeit war es für ihn zwar schwierig, wie bei der letzten Weltmeisterschaft. Er ist jemand, der viel bewiesen hat und ich bin froh, dass er an der Spitze des deutschen Teams bleibt", findet der Coach der Franzosen lobende Worte über seinen Kollegen.

"Habe immer noch die gleiche Leidenschaft"

Allerdings ist auch an der DFB-Elf zu sehen, wie schwer es ist, das hohe Niveau immer wieder unter Beweis zu stellen. Als Titelverteidiger angetreten, scheiterte Deutschland in Russland bereits in der Vorrunde. Das will Frankreich in vier Jahren natürlich vermeiden. 2002 ereilte die Franzosen schon einmal dieses Schicksal. "Auch wenn ich an der Spitze bin, habe ich immer die gleiche Leidenschaft, die gleiche Lust. Und ich bin überzeugt, dass wir noch viele schöne Dinge mit dieser Gruppe schaffen können", hat Deschamps immer noch Spaß an diesem Job mit dem Starensemble um Paul Pogba, Kylian Mbappé und Griezmann.

Didier Deschamps und Joachim Löw.
Man kennt und schätzt sich: Didier Deschamps und Joachim Löw.
© Getty Images

Griezmann wird unterschätzt

Apropos Griezmann. Für den Angreifer von Atletico hatte der Nationaltrainer besonders lobende Worte parat. Der Offensivmann genießt in seinem Heimatland noch nicht die Wertschätzung, die er verdient hätte. "Ich bin viel älter als Antoine Griezmann und kann ihm sagen, dass Franzosen, die im Ausland spielen, hier immer unterschätzt werden", erklärt sein Coach. "Diejenigen, die in Frankreich spielen, werden viel mehr beobachtet." Für Deschamps besteht indes kein Zweifel an der großen Klasse seines Torjägers: "Antoine spielte eine großartige Saison im vergangenen Jahr. Er hat die Europa League (3:0 im Finale gegen Marseille, Doppelpack Griezmann, d. Red.) und die Weltmeisterschaft gewonnen und in beiden Wettbewerben den Unterschied ausgemacht. Wenn man bedenkt, welche persönlichen Auszeichnungen er hätte gewinnen können. Aber er hatte Pech, er hätte sie sicherlich verdient gehabt. Er gehört zu den besten Stürmern auf der Welt. Er weiß das, er hat große Qualität."

mst

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 19.03., 14:11 Uhr
Deschamps hadert mit Griezmanns medialer Darstellung
Der amtierende Weltmeister startet in Moldawien ins Länderspiel-Jahr 2019 - und in die EM-Qualifikation: Der Gruppensieg ist für "Les Bleus" Pflicht. Aus Sicht von Trainer Didier Deschamps kommt Stürmer Antoine Griezmann in Frankreich allerdings zu schlecht weg.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Deschamps

Vorname:Didier
Nachname:Deschamps
Nation: Frankreich

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

weitere Infos zu Griezmann

Vorname:Antoine
Nachname:Griezmann
Nation: Frankreich
Verein:Atletico Madrid
Geboren am:21.03.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine