Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.05.2019, 13:53

Konferenzübertragung in der "ARD"

Anstoßzeiten für den "Finaltag der Amateure" stehen fest

Die meisten der Verbandspokal-Endspiele finden am sogenannten "Finaltag der Amateure" am Samstag, 25. Mai, statt. Nun sind die Partien zeitgenau angesetzt worden. Wie schon aus den vergangenen Jahren bekannt, überträgt die "ARD" die Spiele in Konferenzschaltungen.

Finaltag der Amateure
Am "Finaltag der Amateure" werden die meisten der Verbandspokal-Endspiele ausgetragen.
© imago imagesZoomansicht

Bereits zuvor war bekanntgeworden, dass einige Partien schon um 10.30 Uhr angepfiffen werden. Grund dafür ist das von der "ARD" ebenfalls übertragene Formel-E-Rennen in Berlin. In der Hauptstadt (Tennis Borussia - Viktoria 1899), Bremen (FC Oberneuland - Bremer SV), Hamburg (Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf) und Mecklenburg-Vorpommern (Torgelower FC - Hansa Rostock) müssen Spieler und Fans der Verbandspokalteilnehmer deshalb zu ungewohnter Uhrzeit antreten.

Die übrigen Begegnungen verteilen sich auf die Anstoßzeiten am Nachmittag um 14.15 Uhr und 16.15 Uhr. Die "ARD" überträgt wie im Vorjahr alle Partien in einer Konferenzschaltung, "am Abend mündet die Übertragung im Ersten in das DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion", heißt es auf der DFB-Website. Dann stehen sich die Bundesligisten RB Leipzig und Bayern München gegenüber.

Karlsruhe empfängt Mannheim einen Tag später

Es gibt allerdings zwei Abweichungen. Im Landespokal Baden trifft der Karlsruher SC auf Waldhof Mannheim. Wegen Sicherheitsbedenken und der parallel in Karlsruhe stattfindenden Feierlichkeiten zu "70 Jahre Grundgesetz" findet die Partie einen Tag später im Wildparkstadion statt. Eine Ausweichstätte konnte aufgrund der Sicherheitsanforderungen und Baumaßnahmen nicht gefunden werden.

Das Finale in Niedersachsen zwischen dem SV Meppen und dem SV Drochtersen/Assel ist für Mittwoch, 22. Mai, angesetzt. Der Verband besitzt zwei Startplätze für den DFB-Pokal und hat den Landespokal deshalb erstmals in dieser Saison zweigeteilt. Im Wettbewerb zwischen den Oberligisten und Bezirkspokalsieger stießen die TuS Bersenbrück und der SV Atlas Delmenhorst bis ins Endspiel vor.

Die Sieger der Endspiele sind für die erste DFB-Pokalhauptrunde in der kommenden Saison qualifiziert. Der KSV Baunatal sowie Germania Halberstadt und Waldhof Mannheim dürften allerdings auch im Falle einer Niederlage an dem lukrativen Wettbewerb teilnehmen, da ihre Gegner durch die Platzierung in der 3. Liga bereits für den DFB-Pokal qualifiziert sind.

Die Anstoßzeiten im Überblick

22. Mai 2019, 19 Uhr:
Niedersachsen: SV Drochtersen/Assel - SV Meppen

25. Mai 2019, 10.30 Uhr
Berlin: Tennis Borussia Berlin - FC Viktoria 1889 Berlin
Bremen: FC Oberneuland - Bremer SV
Hamburg: FC Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf
Mecklenburg-Vorpommern: Torgelower FC Greif - F.C. Hansa Rostock

25. Mai 2019, 14.15 Uhr:
Bayern: SV Viktoria Aschaffenburg - FC Würzburger Kickers
Brandenburg: FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus
Hessen: KSV Baunatal - SV Wehen Wiesbaden
Niedersachsen: TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst
Rheinland: FSV Salmrohr - TuS Koblenz
Sachsen: Chemnitzer FC - FSV Zwickau
Westfalen: SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück
Württemberg: TSV Essingen - SSV Ulm 1846 Fußball

25. Mai 2019, 16.15 Uhr:
Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln
Niederrhein: KFC Uerdingen 05 - Wuppertaler SV
Saarland: 1. FC Saarbrücken - SV 07 Elversberg
Sachsen-Anhalt: Hallescher FC - VfB Germania Halberstadt
Schleswig-Holstein: SC Weiche Flensburg 08 - VfB Lübeck
Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen
Südwest: 1. FC Kaiserslautern - VfR Wormatia Worms
Thüringen: FSV 1996 Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker 90 Nordhausen

26. Mai 2019, 14 Uhr:
Baden: Karlsruher SC - SV Waldhof Mannheim

pau

 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine