Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Paris St. Germain

Paris St. Germain

Frankreich
1
:
3

Halbzeitstand
1:2
Hinspiel: 2:0
Nach Hin- & Rückspiel: 3:3
Manchester United

Manchester United

England

PARIS ST. GERMAIN
MANCHESTER UNITED
15.
30.
45.








60.
75.
90.









Lukaku trifft doppelt - Kehrer und Buffon patzen

90.+4! Rashford bringt PSG zu Fall

Manchester United steht im Viertelfinale der Champions League. Am Mittwochabend gewannen die Red Devils bei einem turmhoch überlegenen Paris St. Germain 3:1 und zogen in die Runde der letzten Acht ein. Die Franzosen waren zwar das klar bessere Team, doch Manchester nutzte drei Chancen zu drei Toren - eine in der vierten Minute der Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt.

Das historische Tor: Marcus Rashford überwindet Gianluigi Buffon aus elf Metern - in der Nachspielzeit.
Das historische Tor: Marcus Rashford überwindet Gianluigi Buffon aus elf Metern - in der Nachspielzeit.
© imagoZoomansicht

"Der beste Weg, sich auf ein tolles Spiel vorzubereiten, ist, das vorherige zu gewinnen", hatte PSG-Coach Thomas Tuchel vor der Partie gesagt - und das war seiner Mannschaft mit einem 2:1 in Caen auch gelungen.

Gegner Manchester United war bei der Generalprobe ebenso erfolgreich und besiegte den FC Southampton 3:2, allerdings musste Trainer Ole Gunnar Solskjaer nun auf Pogba (Sperre) und Sanchez (Knieverletzung) verzichten.

Kehrer bedient Lukaku - 0:1

Dennoch legte seine Mannschaft einen Auftakt nach Maß hin. Kehrer misslang ein Rückpass, der Ex-Schalker bediente Lukaku - und der Angreifer traf nach nicht mal 120 Sekunden zur Führung für die Gäste (2.). PSG benötigte wenige Minuten, um den Rückstand abzuschütteln, zeigte dann aber eine beeindruckende Reaktion. Tuchels Mannschaft schnürte Manchester an dessen Strafraum ein - und glich nach Vorarbeit von Dani Alves und Mbappé durch Juan Bernat aus (12.).

Paris erdrückte die Gäste jetzt. Die Hausherren hatten in dieser Phase 85 Prozent Ballbesitz und rannten unentwegt an, doch Juan Bernat ließ eine Großchance aus (20.), ehe di Maria aus der zweiten Reihe knapp vorbeischoss (21.) - und der Gegner aus heiterem Himmel erneut in Führung ging: Rashford zog aus rund 30 Metern ab, Buffon ließ den nicht allzu gefährlichen Schuss prallen, und Lukaku staubte ab (30.). Zwei Chancen, zwei Tore: Manchester war ungemein effektiv und benötigte jetzt nur noch einen Treffer, um ins Viertelfinale vorzustoßen.

Zur Pause standen 76 Prozent Ballbesitz und 9:3 Schüsse für Paris - doch 2:1 Tore für Manchester.

PSG dominiert unverändert

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte PSG das Spiel, zum Abschluss kamen die Franzosen trotz ansehnlicher Kombinationen aber nur noch selten. ManUnited wirkte zwar nicht immer souverän in der Defensive, ließ aber kaum noch etwas zu. Nur: In der Offensive brachte Solskjaers Mannschaft nichts zustande, obwohl sie noch ein Tor benötigte.

Kurz vor Schluss hatte dann Mbappé die Entscheidung auf dem Fuß: Der Weltmeister dribbelte auf de Gea zu, kam aber ins Straucheln und deshalb nicht zum Abschluss; der Ball fiel Juan Bernat vor die Füße, doch der Ex-Bayer scheiterte aus spitzem Winkel am Pfosten (84.). So lebte ManUniteds Hoffnung bis zum Schluss.

Als die letzte Minute der regulären Spielzeit angebrochen war, zog Diago Dalot aus der zweiten Reihe ab, es war der erste Torschuss der Gäste nach dem Seitenwechsel, er war harmlos und wurde von Kimpembe geblockt - allerdings mit dem ausgefahrenen Arm. Deshalb zeigte der slowenische Schiedsrichter Damir Skomina tatsächlich auf den Punkt, nachdem er sich die Szene in der Review Area noch mal angesehen hatte. Rashford trat an - und traf (90.+4). Der schier unbegreifliche Schlusspunkt unter einem denkwürdigen Fußballspiel.

Champions League, 2018/19, Achtelfinale
Paris St. Germain - Manchester United 1:3
Paris St. Germain - Manchester United 1:3
Auf dem Weg zum Parc des Princes

In der französischen Hauptstadt Paris, genauer gesagt im Prinzenpark, stand im Zuge der Rückspiele im Champions-League-Achtelfinale das Duell PSG vs. Manchester United auf dem Programm.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Paris St. Germain
Aufstellung:
Buffon
Kehrer    
Thiago Silva    
Dani Alves    
Juan Bernat    
Draxler    
di Maria    

Einwechslungen:
70. Meunier für Kehrer
70. Paredes     für Draxler
90. + 5 Cavani für Dani Alves

Trainer:
Tuchel
Manchester United
Aufstellung:
Bailly    
Shaw    
A. Young        
Fred
Pereira    
R. Lukaku        
Rashford    

Einwechslungen:
36. Diogo Dalot für Bailly
80. Chong für Pereira
87. Greenwood für A. Young

Trainer:
Solskjaer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
R. Lukaku (2., Linksschuss)
1:1
Juan Bernat (12., Linksschuss, Mbappé)
1:2
R. Lukaku (30., Linksschuss, Rashford)
1:3
Rashford (90. + 4, Handelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Paris SG:
di Maria
(1. Gelbe Karte)
,
Paredes
(2.)
ManUnited:
Shaw
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

Paris St. Germain      Manchester United
Tore 1 : 3 Tore
 
Torschüsse 12 : 5 Torschüsse
 
gespielte Pässe 761 : 292 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 690 : 223 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 71 : 69 Fehlpässe
 
Passquote 91% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 72% : 28% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 51% : 49% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 9 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 15 : 8 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 2 Abseits
 
Ecken 4 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
06.03.2019 21:00 Uhr
Stadion:
Parc des Princes, Paris
Zuschauer:
47441
Schiedsrichter:
Damir Skomina (Slowenien)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine