Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

Deutschland
7
:
1

Halbzeitstand
4:1
Hinspiel: 5:0
Nach Hin- & Rückspiel: 12:1
Sporting Lissabon

Sporting Lissabon

Portugal

BAYERN MÜNCHEN
SPORTING LISSABON
15.
30.
45.






60.
75.
90.











Bayern feiern zweites Schützenfest gegen Lissabon

Es müllert wieder in München

Nach dem 5:0-Hinspielerfolg setzten die Bayern im Rückspiel noch einen drauf und schickten Sporting Lissabon mit einem 7:1-Schützenfest nach Hause. Podolski brachte die Münchner mit einem Doppelpack früh in Fahrt gegen über weite Strecken des Spiels nicht voll motivierte Portugiesen.

Der zweite Streich: Podolski hat eben für Bayern per Fallrückziehetr zum 2:0 getroffen.
Der zweite Streich: Podolski hat eben für Bayern per Fallrückziehetr zum 2:0 getroffen.
© picture allianceZoomansicht

Nach dem deutlichen 5:0-Hinspielerfolg für Bayern rotierte Trainer Jürgen Klinsmann teils freiwillig, teils gezwungen durch. Im Tor stand Jörg Butt an Stelle von Stammtorhüter Michael Rensing. Ribéry (Schienbein-Prellung) und Luca Toni (Achillessehne) mussten verletzt passen, Oddo saß auf der Bank. Dafür durften Ottl, Podolski und Lell von Beginn an ran.

Sporting Lissabons Trainer Paulo Bento musste auf Rochemback (Schulter), Helder Postiga (Knie, fehlte schon im Hinspiel) und Grimi (Meniskus) verzichten. Dafür stand Torwart Rui Patricio nach Fingerbruch wieder zur Verfügung.

Im vergangenen Jahr kam der FCB ebenfalls mit einem 5:0 aus Anderlecht zurück und unterlag dann zu Hause mit 1:2 gegen die Belgier im UEFA-Cup. Solch eine Blamage wollten die Münchner ihren Fans diesmal ersparen. Und sie feierten einen Traumstart: Podolski bekam von Zé Roberto ein kurzes Zuspiel und nagelte den Ball aus 20 Metern mit links knallhart in den linken Winkel (8.).

Sporting machte früh den Eindruck, als hätte es keine große Lust mehr. Im Mittelfeld konnte der FCB schalten und walten wie er wollte. Die Portugiesen bauten einen engen Riegel um den eigenen Strafraum auf, der aber auch nur notdürftig einen höheren Rückstand verhinderte. So scheiterte Klose am rechten Pfosten (19.). Zé Roberto wurde nach einem Foul von Veloso von Schiedsrichter Martin Hansson (Schweden) ein Strafstoß verwehrt (25.).

Die Münchner waren in allen Belangen überlegen, und als die Portugiesen auch noch tatkräftig mithalfen, schraubten die "Klinsmänner" das Torekonto nach oben: Weiter Abschlag von Butt in den Sporting-Strafraum, Rui Patricio und Anderson Polga behinderten sich gegenseitig, Podolski verwandelte aus 13 Metern per Fallrückzieher ins leere Tor (34.). Schweinsteiger brachte eine Ecke von rechts herein, der völlig indisponierte Anderson Polga jagte den Ball unbedrängt ins eigene Tor (39.)!

Und es ging weiter Schlag auf Schlag: Yannick legte für Kapitän Joao Moutinho zurück, der den Ball aus 28 Metern in den linken Winkel drosch. Keine Chance für Butt (42.). Doch die Antwort folgte prompt: Lell war rechts durch und passte mit Übersicht zurück zu Schweinsteiger, der aus neun Metern direkt zum 4:1 einschoss (43.).

Nach der Pause erhielten Lucio und Zé Roberto von FCB-Trainer Klinsmann eine Pause und Breno sowie Sosa eine Chance. Sporting wollte sich ehrenhaft aus der Champions League verabschieden, erhöhte das Tempo, griff die Bayern nun weit in deren Hälfte an. Allerdings ergaben sich dadurch auch Räume für die Münchner.

Flugschau: Schweinsteiger (li.) gegen Adrien Silva.
Flugschau: Schweinsteiger (li.) gegen Adrien Silva.
© picture alliance

Der Freundschaftsspielcharakter war nun weg, die Münchner bekamen in der Defensive richtig Arbeit. Torhüter Butt zeigte aber eine klasse Leistung, parierte unter anderem gegen Izmaylov und stoppte Vukcevic. Und auch vorne reichte beim FCB Hacke, Spitze eins, zwei, drei nicht mehr aus, um erfolgversprechend in den Strafraum zu kommen.

Während sich Sosa nicht recht in Szene setzte, sondern durch Fehlpässe auffiel, ergriff Thomas Müller nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung (72.) die Chance auf großer Bühne beim Schopfe: Der Angreifer aus der zweiten Mannschaft des FCB bereitete das 5:1 von van Bommel mit überragendem wie unwiderstehlichem Flankenlauf auf rechts indirekt vor. Müllers Flanke wurde von Klose per Kopf zum Torschützen abgelegt.

Der Torhunger war aber noch nicht gestillt: Pedro Silva foulte Klose von hinten im Strafraum. Der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an - obwohl die Fans Butt forderten - und verwandelte rechts unten. Rui Patricio war im richtigen Eck (82.). Und nach einer Ecke von links scheiterte Podolski aus kurzer Entfernung, doch Thomas Müller war zur Stelle, krönte seine Leistung und staubte aus zwei Metern Torentfernung ab (90.).

In der Summe erzielten die "Klinsmänner" zwölf Treffer gegen Sporting, das gelang bisher noch keinem Champions-League-Teilnehmer. Miroslav Klose schraubte derweil sein Trefferkonto in der aktuellen CL-Saison auf sieben.

Der FC Bayern muss am kommenden Samstag zum VfL Bochum reisen. Lissabon spielt am kommenden Sonntag in der portugiesischen Liga gegen den FC Rio Ave.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lell (3) , 
Lucio (3)    
van Buyten (2,5) , 
Lahm (3) - 
van Bommel (3)    
Ottl (3) - 
B. Schweinsteiger (2)        
Zé Roberto (2)    
Klose (2)    
Podolski (1,5)        

Einwechslungen:
46. Breno (3) für Lucio
46. Sosa (4) für Zé Roberto
72. T. Müller     für B. Schweinsteiger

Trainer:
Klinsmann
Sporting Lissabon
Aufstellung:
Pedro Silva (6)    
Tonel (6) , 
Miguel Veloso (6)    
Joao Moutinho (4,5)        
Adrien Silva (6)    
Pereirinha (6)    
Vukcevic (4) - 
Derlei (6)

Einwechslungen:
46. Izmaylov (4) für Miguel Veloso
46. Abel (5) für Pereirinha
75. Caneira für Adrien Silva

Trainer:
Paulo Bento

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Podolski (7., Linksschuss, Zé Roberto)
2:0
Podolski (34., Linksschuss)
3:0
Anderson Polga (39., Eigentor, Rechtsschuss, B. Schweinsteiger)
3:1
Joao Moutinho (42., Rechtsschuss, Yannick Djalo)
4:1
B. Schweinsteiger (43., Rechtsschuss, Lell)
5:1
van Bommel (74., Rechtsschuss, Klose)
6:1
Klose (82., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Klose)
7:1
T. Müller (90., Linksschuss)
Gelbe Karten
Bayern:
-
Sporting:
Joao Moutinho
(2. Gelbe Karte)
,
Pedro Silva
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
10.03.2009 20:45 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
65000
Spielnote:  2,5
Bayern bot eine gute Show, aber für ein richtig gutes Spiel war Sporting zu schlecht.
Chancenverhältnis:
16:3
Eckenverhältnis:
5:3
Schiedsrichter:
Martin Hansson (Schweden)   Note 3
hatte das Spiel gut im Griff - abgesehen von einem Fehler: Nach dem Schubser von Miguel Veloso an Zé Roberto hätte es Elfmeter für Bayern geben müssen (25.).
Spieler des Spiels:
Lukas Podolski
Ja, er kann es, wenn man ihn lässt. Machte zwei schicke Tore, die das Festival einleiteten, und war wie immer viel unterwegs.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine