Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.01.2009, 14:00

Bochum: Ex-Kapitän wehrt sich

Zdebel: "Ein Schlag ins Gesicht"

Er wolle seine letzte Saison in der Bundesliga genießen, hatte Thomas Zdebel im Sommer noch im kicker-Interview angekündigt. Dass die Verbindung mit seinem Rauswurf enden würde, hätte er nicht für möglich gehalten. Allerdings wurde der Kapitän von Trainer Marcel Koller degradiert, zum Trainingsauftakt am Freitag war er bereits nicht mehr dabei. Nun wehrt sich der 35-Jährige und nimmt im Interview kein Blatt vor den Mund.

Fußball, VfL Bochum: Thomas Zdebel
Hoch angesehen bei seinen Mitspielern, gefürchtet bei den Gegnern: Thomas Zdebel gab beim VfL Bochum die Richtung vor.
© picture-allianceZoomansicht

kicker: Herr Zdebel, warum haben Sie angeregt, dass der VfL seinen Trainer Marcel Koller entlässt?

Thomas Zdebel: Das habe ich nicht.

kicker: Von Vereinsseite wird angedeutet, Sie hätten dem Trainer sehr kritisch gegenübergestanden und wollten seinen Weg nicht weiter mitgehen.

Zdebel: Es gab ja schon vor der Winterpause Andeutungen. Aus rein sportlichen Gründen hätte ich kaum noch Möglichkeiten, zu spielen, hieß es. Aber als mir Thomas Ernst kurz vor dem Trainingsstart sagte, ich solle mit der zweiten Mannschaft trainieren, war das für mich ein Schlag ins Gesicht. Wie erniedrigend! Ich dachte, die wollten mich veräppeln.

kicker: Von sportlichen Gründen war weniger die Rede. Nun wird Ihnen mangelnde Loyalität vorgeworfen.

Zdebel: Lächerlich! Das lasse ich so nicht auf mir sitzen. Vor einiger Zeit hat Thomas Ernst noch ausdrücklich betont, er finde es gut, dass ich mich so loyal verhalte, obwohl ich wenig spiele. Ich habe in fünfeinhalb Jahren alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Wenn einer in dieser Zeit immer loyal war, dann ich. Diese Vorwürfe sind Unfug.

kicker: Umso überraschender kam jetzt der Rauswurf?

Zdebel: Ja klar, auch wenn ich auf einiges vorbereitet war. Ich habe nie eigene Interessen verfolgt. Auch in schweren Zeiten habe ich mich hinter den Trainer gestellt. Ich habe nie Stunk gemacht, und jetzt muss ich plötzlich aufpassen, dass durch solche Vorwürfe meine Person nicht in den Dreck gezogen wird.

kicker: Was vermuten Sie denn, warum Marcel Koller lieber ohne Sie weitermacht?

Zdebel: Schwer zu sagen, aber er hat ja zuletzt nur selten auf mich gebaut. Jetzt sieht es so aus, als würde ich allein für die miese Hinrunde verantwortlich gemacht. Das ist schon ein Hammer.

kicker: Was haben Sie sich vorzuwerfen?

Zdebel: Ich bin sicher nicht fehlerfrei, aber was jetzt aufkommt, das ist schlicht und ergreifend erlogen. Da fühle ich mich betrogen und benutzt. Vielleicht habe ich mich etwas ungeschickt verhalten, als ich einige Dinge intern angesprochen habe. Intern, wohlgemerkt!

kicker: Sie sind in der Mannschaft hoch angesehen. Wie haben denn Ihre Mitspieler reagiert?

Zdebel: Ich weiß, dass ich nach wie vor einen hohen Stellenwert besitze. Ich habe bei einigen Sachen die Meinung der Mannschaft vertreten und glaube, dass die Jungs das zu schätzen wissen.

kicker: Und wie geht es mit Ihnen persönlich weiter? Sie sollen demnächst mit der zweiten Mannschaft trainieren.

Zdebel: Jetzt habe ich ja erst mal verlängerten Urlaub. Bei allem Respekt, aber für die Oberliga bin ich mir zu schade.

kicker: Der VfL würde es begrüßen, wenn Sie umgehend wechseln.

Zdebel: Ich werde jetzt mal einige Gespräche führen, mal sehen, was passiert. So will ich jedenfalls nicht Schluss machen. Der Ehrgeiz ist nach wie vor da. Und das sportliche Können ebenfalls, auch wenn manche Leute das anders einschätzen.

Oliver Bitter

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.04.19
Torwart

Torhüter-Trio für kommende Saison komplett - Stand jetzt

 
15.04.19
Mittelfeld

Sohn des früheren Duisburger Trainers erhält Profi-Vertrag

 
 
10.04.19
Mittelfeld

Offensivspieler kommt ablösefrei

 
28.03.19
Abwehr

Vertrag bis 2023 - Auf allen Positionen links einsetzbar

 
1 von 80

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 30. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
30
15x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
30
12x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
28
9x
 
5.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
26
8x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Fußball ist ein Scheiß-Sport von: goesgoesnot - 21.04.19, 04:04 - 2 mal gelesen
Re (4): Anmerkung von: goesgoesnot - 21.04.19, 03:59 - 4 mal gelesen
Re (3): Fussball ist ein Scheiss-Sport ! von: bolz_platz_kind - 21.04.19, 02:54 - 17 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine