Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.05.2019, 12:30

Rekordchancen für Boetius und Mateta, großer Bahnhof für Bungert

Schwarz' Wunsch: Emotionen

Wer hätte das gedacht: Mainz 05 mischt im Saisonfinale heftigst mit im Rennen um die europäischen Ränge? Allerdings nicht direkt, sondern indirekt, gewissermaßen als Zünglein an der Waage. So können die Rheinhessen nun nach Eintracht Frankfurt auch der TSG Hoffenheim die Suppe versalzen. Ein Duo dürfte dabei besonders motiviert sein.

Sandro Schwarz und Niko Bungert
Wird am Samstag verabschiedet: Niko Bungert (hier mit Trainer Sandro Schwarz).
© imago imagesZoomansicht

Sonntagabend, kurz vor 20 Uhr. Anthony Ujah und seine Teamkollegen strahlten nach dem Doppelpack des Nigerianers, der den Nachbarn aus Frankfurt schon heftig traf. Denn nach dem 0:2 gegen den FSV müssen die Hessen um Europa zittern. Und nun, am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), kommt Hoffenheim zu den Nullfünfern, das nach dem Abrutschen auf Rang acht Frust schiebt und in jedem Fall einen Sieg braucht, um seine Chance auf die Europa League zu wahren.

"Sie haben zwei emotionale Themen mit dem eventuellen Einzug in die Europa League und dem letzten Spiel von Julian (Nagelsmann, der nach Leipzig geht, d. Red.)", erwartet Sandro Schwarz wild entschlossene Kraichgauer, sieht aber einen Trumpf auf 05-Seite ebenfalls im Gefühlsbereich: "Die emotionalen Geschichten mit Niko Bungert und Klaus Hafner wollen wir auch für uns nutzen." Bungert, Kapitän, Integrationsfigur und Vorzeigeprofi, wird nach Schlusspfiff genauso mit einer Zeremonie verabschiedet wie der langjährige Stadionsprecher Hafner. "Ich wünsche mir, dass wir gewinnen und für sie einen erfolgreichen, emotionalen Abschied haben", sagt der Trainer. Denkbar ist auch, dass Bungert beginnt, da neben den wie erwartet fehlenden René Adler, Philipp Mwene und Robin Quaison auch Alexander Hack nach einem Schlag auf den Oberschenkel wackelt.

Wir wollen bestätigen, was wir in den letzten Wochen auf den Platz gekriegt haben.

Auf den 32-Jährigen käme dann eine "offensivstarke, torgefähliche Mannschaft, die unterschiedliche Stürmerprofile bringen kann" zu, wie es Schwarz beschreibt, der keine Anzeichen für einen Spannungsabfall sieht, obgleich der Klassenerhalt für seine 05er seit Wochen feststeht: "Wir wollen bestätigen, was wir in den letzten Wochen auf den Platz gekriegt haben." Eindruck hinterließ da neben dem Sieg in Frankfurt besonders das rasante 3:3 gegen RB Leipzig, bei dem eine Kombination zweier Akteure, die besonders motiviert sein dürften, letztlich den Ausgleich bescherte: Jean-Philippe Mateta als Torschütze und Jean-Paul Boetius als Vorlagengeber. Beide können in ihren Paradedisziplinen noch Historisches schaffen. Boetius kann mit derzeit acht Assists noch Lewis Holtby (10; 2010/11) und Antonio da Silva (11; 2005/06) bedrohen, Mateta wandelt mit 13 Treffern auf den Spuren von André Schürrle (2010/11) und Shinji Okazaki (2013/14), denen damals je 15 Tore gelangen.

Benni Hofmann

Transferphase im Sommer
Das sind die Zugänge der Bundesligisten
Das sind die feststehenden Zugänge der Bundesligisten
Das sind die feststehenden Zugänge der Bundesligisten

Die Saison neigt sich dem Ende zu, die kommende Transferphase wirft ihre Schatten voraus. Die ersten Bundesligisten haben bereits Spieler verpflichtet - hier kommt die Übersicht!
© imago images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.05.19
Abwehr

Rechtsverteidiger kommt ablösefrei aus Hannover nach Nürnberg

 
23.05.19
Abwehr

Auch Koglin und Litka werden gehen

 
22.05.19
Mittelfeld

Offensivspieler verlässt Leverkusen

 
22.05.19
Sturm

Angreifer kommt ablösefrei aus Magdeburg

 
22.05.19
Sturm

Belgier wechselt von der einen zur anderen Borussia

 
1 von 7

Livescores

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
33
16x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
13x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
32
10x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
32
9x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Julian Brandt = Götze 2.0 ? von: Suedstern2 - 23.05.19, 16:34 - 4 mal gelesen
Re: Julian Brandt = Götze 2.0 ? von: heidenberger - 23.05.19, 16:33 - 4 mal gelesen
Re (5): Darmstadt - Union von: Pokalschreck84 - 23.05.19, 16:22 - 8 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine