Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.05.2019, 13:08

Vom Kauf des Startrechts bis zum Einzug ins Pokalfinale

RB Leipzig feiert 10. Geburtstag

RB Leipzig feiert am 19. Mai seinen 10. Geburtstag. Binnen eines Jahrzehnts hat sich der Klub ins DFB-Pokalfinale hochgespielt - und auf diesem Weg die Fußball-Szene in zwei Lager gespalten.

RB Leipzig
RB Leipzig feiert seinen zehnten Geburtstag.
© imago imagesZoomansicht

Am Anfang stand ein Besuch. Stundenlang schlenderte Dietrich Mateschitz (74) durch Leipzig, um die Stadt und ihre Bewohner auf sich wirken zu lassen. Am Ende des Tages stand für den Brause-Tycoon die Erkenntnis: Hier ist alles, was er zur Umsetzung seines ehrgeizigen Vorhabens benötigt. Ein ungenutztes Stadion. Eine Stadt, die als DFB-Gründungsort und Heimat des ersten Deutschen Meisters über reichlich Fußball-Vergangenheit verfügt. Und im Umkreis von 200 Kilometern kein Bundesliga-Rivale. Hier, so Mateschitz' Überzeugung, lässt sich aus dem Nichts ein Projekt auf die Beine stellen, das zu einem Mittelpunkt der deutschen Fußball-Landschaft und zum Stammgast in den Europacup-Wettbewerben werden kann. Am 19. Mai 2009 folgte beim Amtsgericht Leipzig der Eintrag ins Vereinsregister: die offizielle Geburtsstunde von RasenBallsport Leipzig e. V., der dank des vom Vorortklub SSV Markranstädt erkauften Startrechts gleich in der fünftklassigen Oberliga Nordost antreten durfte.

Zehn Jahre später lässt sich festhalten, dass aus den Visionen von Mateschitz in bemerkenswert kurzer Zeit Realität geworden ist. Dank der gewaltigen Anschubfinanzierung aus dem Red-Bull-Imperium in dreistelliger Millionenhöhe, gekoppelt mit dem Know-how des 2012 eingestiegenen Ralf Rangnick als sportlicher Motor, hat sich RB Leipzig durch sämtliche Ligen in die Bundesliga-Spitze, in die Champions League und ins DFB-Pokalfinale hochgespielt. Und auf diesem Weg die Fußball-Szene in zwei Lager gespalten.

Dietrich Mateschitz
Der Investor: Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz.
© imago imagesZoomansicht

Die einen lehnen den Verein strikt ab. Für sie bedeutet das Konstrukt eine inakzeptable Ausuferung der Kommerzialisierung des Fußballs, auch weil eine Mitgliedschaft und ein damit verbundenes Stimmrecht in den RB-Statuten nicht vorgesehen ist. Die Gegner werfen dem Verein außerdem vor, er habe sich die Lizenzen mehr erschlichen als verdient. Und sie bezweifeln, dass die zuletzt in der Europa League vereinten Red-Bull-Klubs aus Salzburg und Leipzig tatsächlich so entflochten sind, wie es von den Beteiligten vorgegeben und von der UEFA attestiert wurde.

Die andere Seite sieht RB als sportliche Bereicherung. Sie honoriert, dass die Investitionen ihre Nachhaltigkeit besitzen, beispielsweise im hochmodernen Leistungszentrum oder dem vom Konzern gekauften Stadion. Und sie erkennt an, dass die Bosse eine klare Strategie und Spielphilosophie verfolgen, dass der Verein für attraktiven Hochgeschwindigkeitsfußball steht. RB stellt den jüngsten Kader der vier großen europäischen Ligen, verfügt dennoch über ein stabiles Gerüst. Zum Teil standen diese Saison acht Spieler in der Startelf, die schon zu Zweitliga-Zeiten aufliefen. Obwohl erst zehn, ist RB erstaunlich schnell erwachsen geworden.

Oliver Hartmann

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.05.19
Abwehr

Rechtsverteidiger kommt ablösefrei aus Hannover nach Nürnberg

 
23.05.19
Abwehr

Auch Koglin und Litka werden gehen

 
22.05.19
Mittelfeld

Offensivspieler verlässt Leverkusen

 
22.05.19
Sturm

Angreifer kommt ablösefrei aus Magdeburg

 
22.05.19
Sturm

Belgier wechselt von der einen zur anderen Borussia

 
1 von 7

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
24.05. 16:00 - 0:0 (0:0)
 
24.05. 16:15 - 2:0 (1:0)
 
24.05. 17:00 - -:- (1:1)
 
24.05. 17:30 - -:- (0:0)
 
24.05. 17:45 - -:- (-:-)
 
24.05. 18:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
33
16x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
13x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
32
10x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
32
9x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (6): Stuttgart - Union 2:2 von: HeDuDa - 24.05.19, 17:31 - 2 mal gelesen
Re: Der Meidericher SV - Probleme ohne Ende von: HeDuDa - 24.05.19, 17:29 - 9 mal gelesen
Der Meidericher SV - Probleme ohne Ende von: elfenstein - 24.05.19, 16:28 - 48 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine