Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.05.2019, 16:35

Interview nach dem Karriereende

Adler: "Du bist eine Marionette der virtuellen Meinung"

Die aktive Torwartlaufbahn wird er nach der Saison beenden. Das hat René Adler am Mittwoch verkündet. In der aktuellen Montagsausgabe des kicker spricht er im großen Interview über den Wert von Leistung, Disziplin, Geld - und auch der sozialen Medien.

René Adler
Steht den sozialen Medien kritisch gegenüber: René Adler.
© kickerZoomansicht

Dabei stellt René Adler einen gravierenden Unterschied zwischen der alten Fußballer-Generation und der heutigen Jugend fest. Gerade beim Blick auf den gesteigerten und steigenden Einfluss der Kommunikation im Internet. "Es ist eine logische, eine gesellschaftliche Entwicklung", sagt der 34-Jährige. "Alles wird schneller, aber auch oberflächlicher. Ich mag die sozialen Medien, aber sie sind auch gefährlich. Es scheint, als braucht man heute eher Likes als Talent, um berühmt zu werden."

Weiter führt Adler aus: "Für mich wäre das ein unbefriedigendes Leben. Du bist eine Marionette der virtuellen Meinung. Außerdem ist die Online-Welt für mich eine Welt der Fake News. Niemand postet, dass es ihm schlecht geht. Statt Fehler zu zeigen, legt man lieber einen Filter darüber - das ist surreal. Ich sehe es als geschönte Scheinwelt, aber viele junge Leute glauben, das sei die Wahrheit."

Mancher Spieler scheint mehr Energie darauf zu verwenden, im Internet anstatt auf dem Platz gut auszusehen.René Adler

Diese Problematik strahle auch - oder insbesondere - auf den Fußball aus. "Früher musstest du zu den Besten gehören, um einen hohen Bekanntheitsgrad zu erlangen", betont Adler. "Bewertungsgrundlage waren keine Likes, sondern die sportliche Leistung. Mancher Spieler scheint mehr Energie darauf zu verwenden, im Internet anstatt auf dem Platz gut auszusehen. Das kann nicht im Sinne des Sports sein, bei dem es eigentlich um den Wettkampf geht." Denn: "Wenn man in dem, was man macht, richtig gut ist, kommt das Geld automatisch. Aber vom Geld getrieben zu sein, halte ich für schwierig."

Wir Fußballer haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten.René Adler

Und diese Gehälter sollten keinesfalls als selbstverständlich betrachtet werden. "Wir Fußballer sind nur deshalb so begehrt und verdienen nur deshalb so viel Geld, weil die Fans TV-Abos, Tickets und Merchandising-Produkte kaufen. Das sollte jedem von uns klar sein. Und jeder sollte sich bewusstmachen, dass wir Fußballer nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Ich hatte nach einer Niederlage auch nicht immer Lust, noch ein Interview zu geben, aber das gehört eben zu unserem Job. Es ist genauso ein Teil des Berufs wie das Warmmachen vor dem Spiel."

René Adler und kicker-Redakteur Georg Holzner
René Adler (l.) im Gespräch mit kicker-Redakteur Georg Holzner.
© kicker

In der Montagsausgabe des kicker erklärt René Adler neben dem Generationen-Unterschied auch ausführlich die Gründe für sein Karriereende und spricht zudem über Phasen der Verzweiflung, mentale Herausforderungen, besondere Momente, die Nationalmannschaft und seine Zukunftspläne. Und er schwärmt von seinem ehemaligen Trainer Jupp Heynckes.

Georg Holzner

2010 sollte er als Stammtorwart zur WM fahren
Das Verletzungspech war sein Wegbegleiter: Adler hört auf
Das Verletzungspech war sein Wegbegleiter: Adler hört auf

Als kommender Weltklasse-Torwart gehandelt wurde René Adler von diversen Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. Einigen Karriere-Highlights war er ganz nahe - 34-jährig hängt er seine Handschuhe nun endgültig an den Nagel. Sein Werdegang zum Durchklicken...
© Getty Images (3), imago images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
19.05.19
Abwehr

Auch Mittelstädt, Baak, Körber und Jastrzembski verlängern

 
 
Kruse, Max
17.05.19
Sturm

31-Jähriger wird seinen Vertrag nicht verlängern

 
16.05.19
Sturm

Stürmer kommt von Absteiger Hannover 96

 
15.05.19
Abwehr

Linksverteidiger kommt ablösefrei vom FC Augsburg

 
1 von 4

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
33
16x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
13x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
32
10x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
32
9x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
1:3 von: Adler-Power - 19.05.19, 18:18 - 1 mal gelesen
1:2 von: Adler-Power - 19.05.19, 18:05 - 8 mal gelesen
Re: Welcome Back ... von: HeDuDa - 19.05.19, 17:48 - 27 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine