Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.04.2019, 15:33

Augsburg: Perfekter Einstand als Auftrag

Schmidt: "Solche Resultate verpflichten"

3:1 gegen Frankfurt, 6:0 gegen Stuttgart - mit zwei Siegen gelang Martin Schmidt beim FC Augsburg ein perfekter Einstand. Vier Spieltage vor Schluss ist der FCA schon so gut wie gerettet. Trotzdem warnt der neue Trainer davor, jetzt nachzulassen. Der finale Schritt soll am Freitag (20.30 Uhr) gegen Leverkusen gelingen.

"Jetzt biegen wir auf die Zielgerade ein": Augsburgs Trainer Martin Schmidt.
"Jetzt biegen wir auf die Zielgerade ein": Augsburgs Trainer Martin Schmidt.
© imagoZoomansicht

Der Schweizer Schmidt liebt die Berge und das Skifahren - und hat offensichtlich auch ein Faible für Radsport. Die Lage des FCA beschreibt er jedenfalls mit einem Vergleich zum bekanntesten Rennen der Welt. "Wir haben die letzte Steigung hinter uns gebracht, jetzt biegen wir auf die Zielgerade ein", sagt Schmidt und warnt: "Wir wissen von der Tour de France, dass die Zielgerade manchmal einen Kilometer lang sein kann. Ich habe schon einige gesehen, die 100 Meter vor dem Ziel die Hände oben haben - und dann zieht links und rechts jemand vorbei."

Bei zehn Punkten Vorsprung auf Platz 16 sowie einer im Vergleich zum VfB Stuttgart um 31 Treffer besseren Tordifferenz ist das bei noch vier ausstehenden Spielen zwar theoretisch möglich, aber äußerst unwahrscheinlich. Alles spricht jetzt für Augsburg, erst recht in der zuletzt gezeigten Verfassung.

"Bei Flutlicht und super Stimmung wollen wir wieder draufknallen"

Mit seiner positiven, emotionalen Herangehensweise und einer kräftigen Portion Mut zur Offensive traf Schmidt offensichtlich den Nerv seiner Spieler. Sein erstes Ziel, Feuer und Begeisterung zu entfachen, hat er auf beeindruckende Weise erreicht. "Jetzt muss ich die Jungs ein bisschen bremsen, sie zurückholen", sagt Schmidt nach dem berauschenden Triumph gegen Stuttgart. Der 52-Jährige richtet den Blick auf die nächste Aufgabe gegen Leverkusen: "Wir wollen die Konzentration hochhalten. Am Freitagabend bei Flutlicht und super Stimmung wollen wir wieder draufknallen und den Sack zumachen."

Schmidt: "Das Schlimmste wäre, wenn jetzt ein Einbruch kommt"

Mit einem weiteren Dreier gegen Leverkusen wäre auch rechnerisch alles klar. Einen Rekordstart hat Schmidt ohnehin schon hingelegt: Als erster FCA-Trainer gewann er in der Bundesliga seine ersten beiden Spiele, das Torverhältnis von 9:1 ist beachtlich. "Wir wollten die Stadt zum Lachen bringen, das haben wir geschafft", sagt der 52-Jährige und leitet daraus den nächsten Auftrag ab: "Solche Resultate verpflichten, wir müssen sie bestätigen. Das Schlimmste wäre, wenn jetzt ein Einbruch kommt." Schmidt und sein Team arbeiten daran, dass dies nicht passiert.

David Bernreuther

Bundesliga, 2018/19, 30. Spieltag
FC Augsburg - VfB Stuttgart 6:0
FC Augsburg - VfB Stuttgart 6:0
Fokussiert

FCA-Coach Martin Schmidt vor dem schwäbischen Duell.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine