Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.04.2019, 13:58

Gladbach: Rückschlag im engen Rennen um Europa

Kramer: "Noch alle Chancen, Großartiges zu erreichen"

Champions League? Europa League? Am Ende alles verspielt? Borussia Mönchengladbach hat im Kampf um Europa durch das 1:2 gegen RB Leipzig einen bitteren Rückschlag erlitten. Die Beteiligten bleiben zuversichtlich.

"Wir sind mittendrin": Gladbachs Mittelfeldspieler Christoph Kramer.
"Wir sind mittendrin": Gladbachs Mittelfeldspieler Christoph Kramer.
© imagoZoomansicht

Seit diesem Spieltag spüren die Borussen so richtig den Atem ihrer Verfolger im Nacken. Die eigene Niederlage gegen Leipzig hat nicht nur die Chance auf die Champions-League-Teilnahme geschmälert, sondern durch die Siege von Leverkusen und Hoffenheim auch das Minimalziel Europa League wieder stark in Gefahr gebracht. Nur noch drei Punkte Vorsprung bleiben auf Platz 7 - oder sogar auf Platz 8, wenn Wolfsburg heute Abend gegen Eintracht Frankfurt gewinnt. Es wird enger und enger im Kampf um Europa.

"Wir haben alles selbst in der Hand"

"Natürlich schaut man in dieser Phase der Saison nach links und rechts und darauf, was die anderen Mannschaften machen. Dieses Mal waren die Ergebnisse der anderen Teams nicht so gut für uns", sagte Christoph Kramer. Wichtig sei es, in der heißen Endphase kühlen Kopf zu bewahren, so die Empfehlung des Mittelfeldspielers: "Dass wir vier Spieltage vor Schluss schon etwas sicher haben, das war sowieso nicht zu erwarten gewesen. Wir sind mittendrin und haben noch alle Chancen, etwas Großartiges zu erreichen. Ich verspüre jetzt keinen gesteigerten Druck. Wir haben alles selbst in der Hand."

"Wir sind in der Tabelle komplett mit dabei"

Zweifel, das wurde nach dem Leipzig-Spiel in den verschiedenen Aussagen der Borussen deutlich, überkommen die Beteiligten auch nach der 1:2-Niederlage nicht. Sie ziehen ihre Zuversicht aus der Tatsache, dass man den seit Monaten stark aufspielenden Leipzigern Paroli bieten konnte. "Wir sind in der Tabelle komplett mit dabei. Wenn wir die Leistung vom Samstag noch viermal wiederholen, werden wir auch unsere Punkte machen", ist Sportdirektor Max Eberl überzeugt. "Zu was es dann am Ende reichen könnte, weiß ich nicht. Aber wenn wir punkten, müssen die anderen Mannschaften das ja erstmal aufholen."

Jan Lustig

Bundesliga, 2018/19, 30. Spieltag
Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig 1:2
Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig 1:2
Zur Umstellung gezwungen

Dieter Hecking plagten vor dem Spiel Personalsorgen: Kapitän Stindl und Abwehrmann Elvedi fielen verletzt aus.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kramer

Vorname:Christoph
Nachname:Kramer
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:19.02.1991

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine