Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.04.2019, 19:02

Unterstützung für Schalkes Ex-Coach sei ausgeblieben

Stevens: "Tedesco kann nichts dafür"

Seit Mitte März ist Huub Stevens wieder Trainer auf Schalke, der Niederländer löste den glücklosen Domenico Tedesco ab. Seinem Vorgänger gibt er aber nicht die Schuld an der aktuellen Misere, hat noch regelmäßig Kontakt - und kann sich auch eine Rückkehr des 33-Jährigen zu S04 vorstellen.

Nahm seinen Vorgänger Domenico Tedesco in Schutz: Schalke-Coach Huub Stevens.
Nahm seinen Vorgänger Domenico Tedesco in Schutz: Schalke-Coach Huub Stevens.
© imagoZoomansicht

"Er hat es mit dieser Mannschaft nicht hinbekommen, ein erfolgreiches Team zu formen. Es hat ein Jahr funktioniert, aber dann ist es ihm entglitten", sagte Stevens im "Eurosport"-Interview. Er könne sich vorstellen, dass es für einen jungen Trainer schwierig gewesen sei, "mit einer solchen Mannschaft zu arbeiten". Doch Tedesco könne "nichts dafür. Da waren anderen Leute dafür verantwortlich, die Dinge nicht eingesehen und anders gedacht haben. Es wurden Fehler gemacht, die nicht am Trainer festgemacht werden können. Das ist schade."

Stevens betonte nochmals, dass in so einer Situation Routine gefragt ist. "Ein erfahrener Trainer, der bekommt das schon hin. Aber ein junger Trainer braucht die Unterstützung. Und die haben wir ihm nicht gegeben. Dafür müssen wir uns alle an die eigene Nase packen."

Stevens holt sich Rat von Tedesco

Auf den Rat des Ex-Trainers greift Stevens übrigens noch regelmäßig zurück. "Natürlich haben wir Kontakt, warum auch nicht? Erstens kann Domenico mir helfen mit der Mannschaft. Er hat eineinhalb Jahre mit dem Team zusammengearbeitet, ich nur einige Wochen." Er bespreche "viel telefonisch" mit Tedesco. "Ich kam auch gerne nach Gelsenkirchen, als er Trainer war und wir haben uns öfter getroffen. Aber es war auch schwierig. Wenn du der alte Trainer bist und dich beim Training zeigen musst - das mache ich nicht so gerne." Stevens hatte bei Schalke vor Tedescos Amtszeit bereits zweimal das Traineramt bei den Knappen übernommen. Sein aktuelles Engagement soll aber definitiv sein letztes sein.

Und dann? Noch steht kein Nachfolger fest, Dieter Hecking ist aber laut kicker-Informationen der Topkandidat. Dass auch irgendwann Tedesco ein Comeback bei den Knappen feiert, kann sich Stevens durchaus vorstellen. "Warum nicht? Ich habe da keine Bedenken. Ob das auf Schalke ist oder woanders. Domenico ist ein guter Trainer, das habe ich immer gesagt. Und das bleibt auch so. Eine Rückkehr auf Schalke ist nicht einfach, ich denke, dass dafür eine gewisse Zeit verstreichen muss. Aber warum nicht?"

las

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 16.04., 16:18 Uhr
Neue Kommunikation: Schalke setzt auf "echte Freunde"
Der FC Schalke ist auf Platz 15 abgerutscht und ändert seine Kommunikation: Es wird nichts mehr beschönigt - auch nicht auf dem Trainingsplatz.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stevens

Vorname:Huub
Nachname:Stevens
Nation: Niederlande
Verein:FC Schalke 04

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München79:2970
 
2Borussia Dortmund72:3669
 
3RB Leipzig57:2361
 
4Eintracht Frankfurt58:3553
 
5Bor. Mönchengladbach49:3751
 
6TSG Hoffenheim65:4150
 
7Bayer 04 Leverkusen53:4848
 
8Werder Bremen52:4246
 
9VfL Wolfsburg48:4546
 
10Fortuna Düsseldorf40:5937
 
11Hertha BSC41:4836
 
121. FSV Mainz 0537:5136
 
13SC Freiburg39:5432
 
14FC Augsburg46:5531
 
15FC Schalke 0432:5227
 
16VfB Stuttgart27:6721
 
171. FC Nürnberg24:5618
 
18Hannover 9625:6615

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine