Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.04.2019, 17:34

"Wir können etwas Großes erreichen"

Wolfsburg: Pervan und der Traum von Europa

Vom Rückschlag in Leipzig bis zur nächsten Aufgabe gegen Frankfurt haben die Wolfsburger über eine Woche Zeit, sich zu erholen. Sie tun es mit Optimismus.

Pavao Pervan
"Die Chance ist definitiv da": Pavao Pervan traut Wolfsburg das internationale Geschäft zu.
© imagoZoomansicht

In Wolfsburg macht Eintracht Frankfurt am Montag Station, nach aufregenden Spielen in der Europa League. Genau dorthin will der VfL Wolfsburg endlich wieder, und der Traum, das internationale Geschäft zu erreichen, lebt. "Die Chance ist definitiv da", meint etwa Pavao Pervan, der den bis zum Saisonende verletzt fehlenden Koen Casteels auch diesmal wieder im Tor vertreten wird.

Zuhause zuletzt zehn von zwölf möglichen Punkten

"Wir lassen uns nicht aus der Ruhe bringen. Es sind noch fünf Spiele, in denen wir positiven Druck haben und wirklich etwas Großes erreichen können." Daheim, wo der VfL zuletzt zehn von zwölf möglichen Punkten holte, werde man nach dem 0:2-Rückschlag in Leipzig eine Reaktion zeigen: "Ich glaube, dass wir gegen Eintracht Frankfurt wieder ein ganz anderes Spiel sehen werden. Noch mutiger von uns", so der Österreicher.

Selbst der erfahrene Bruno Labbadia spürt die steigende Spannung. "Mit den vielen Mannschaften um uns herum ist es ein außergewöhnlicher Kampf um die europäischen Plätze", sagt der Trainer, dessen Team aktuell auf 45 Punkte kommt und noch einige Zähler zusätzlich einfahren muss.

"Wenn man sieht, dass letztes Jahr 55 Punkte gereicht haben, um in die Champions-League-Plätze zu kommen, zeigt das ja, was in diesem Jahr los ist. Du brauchst einen langen Atem und darfst dich nicht zurückwerfen lassen." In der Tabelle nicht, aber auch nicht gedanklich. "In der letzten Woche waren wir Sechster und haben uns nichts darauf eingebildet. Wir wissen, das wird ein ganz, ganz intensiver Kampf."

Labbadia gegen Frankfurt ungeschlagen

Zusätzlich optimistisch stimmt: Der scheidende Wolfsburger Coach ist als Trainer gegen Frankfurt in zehn Duellen noch ungeschlagen. Auf keinen anderen Verein traf Labbadia so oft, ohne je verloren zu haben. Unter Sportvorstand Fredi Bobic, dem heutigen Frankfurter Macher, arbeitete Labbadia einst zwischen Dezember 2010 und August 2013 als Trainer beim VfB Stuttgart. 2013 erreichten beide zusammen das DFB-Pokalfinale, wo die Schwaben allerdings gegen den FC Bayern knapp mit 2:3 den Kürzeren zogen.

Michael Richter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pervan

Vorname:Pavao
Nachname:Pervan
Nation: Österreich
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.11.1987

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:20.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 8 90 30
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine