Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.04.2019, 09:11

Der Präsident spricht über den Umbau des FC Bayern

Hoeneß: "Mbappé würde ich sofort kaufen"

In einem Interview spricht Uli Hoeneß über den Umbau des FC Bayern, die "Bürde" von Niko Kovac - und über PSG-Stürmer Kylian Mbappé.

Uli Hoeneß (r., mit Karl-Heinz Rummenigge)
Umbauarbeiten beim FC Bayern: Uli Hoeneß (r.) und Karl-Heinz Rummenigge.
© imagoZoomansicht

Hat der Rekordmeister den nötigen Umbruch verschlafen? Dass diese Frage den FC Bayern seit Saisonbeginn begleitet, wundert Uli Hoeneß, "furchtbar gestunken" habe sie ihm manchmal gar. "Beim tollen 3:2 im Länderspiel in den Niederlanden standen fünf Bayern-Spieler in der Startelf, darunter nur der ältere Manuel Neuer sowie vier Junge: Joshua Kimmich, Niklas Süle, Leon Goretzka und Serge Gnabry, alle Jahrgang 1995", sagt der Bayern-Präsident im dpa-Interview. "Kein anderer Verein stellte mehr als einen Spieler. Der Verein, der am meisten kritisiert wurde, dass er den Übergang nicht geschafft haben soll, erfreut beim Neuaufbau der Nationalmannschaft am meisten."

Aus ihrer Sicht haben Hoeneß und die anderen Bayern-Verantwortlichen einen bewusst schweren Weg beim Umbau gewählt. "Einen Übergang könnte man so abwickeln, dass man Leute, denen man dankbar sein muss und die viel geleistet haben, vor den Kopf stößt", sagt er. "Das ist aber nicht meine Welt. Ich habe hier beim FC Bayern immer dafür gekämpft, dass wir Persönlichkeiten wie Arjen (Robben) und Franck (Ribery), auch einem Rafinha, einen vernünftigen Abgang verschaffen. Und zwar in einem Jahr des Übergangs, ohne einen totalen sportlichen Einbruch zu erleben." Entsprechend viel Geduld sei für die Arbeit von Trainer Niko Kovac angebracht, dem man es "aufgebürdet" habe, "mit Arjen Robben und Franck Ribery den Übergang zu schaffen".

Es ist der Zeitpunkt gekommen, an dem der FC Bayern sein hart erarbeitetes Geld in den Markt gibt, um wieder eine neue, junge Mannschaft auf den Platz zu führen.Uli Hoeneß

Und nächstes Jahr? "Wir sind der Meinung, es ist der Zeitpunkt gekommen, an dem der FC Bayern sein hart erarbeitetes Geld in den Markt gibt, um wieder eine neue, junge Mannschaft auf den Platz zu führen." Deswegen kommen Benjamin Pavard und Lucas Hernandez für zusammen 115 Millionen Euro, "dazu", betont Hoeneß, "ist Corentin Tolisso praktisch ein Neuzugang, der fast die ganze Saison verletzt war. Und der eine oder andere wird vielleicht noch dazu kommen." PSG-Stürmer Kylian Mbappé (20) wird nicht dazu gehören. "Mbappé würde ich sofort kaufen. Der Spieler ist toll", schwärmt Hoeneß. "Aber für den fehlt uns das notwendige Geld."

jpe

Video zum Thema
Internationale Highlights by DAZN- 15.04., 10:15 Uhr
Top-10-Tore: Traum-Schlenzer und Freistöße von Griezmann & Co.
DAZN hat wieder die zehn schönsten Treffer aus den internationalen Ligen zusammengestellt. Mit dabei sind diesmal tolle Freistöße und ein gefühlvoller Schlenzer von Arkadiusz Milik.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mbappé

Vorname:Kylian
Nachname:Mbappé
Nation: Frankreich
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:20.12.1998

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München78:2967
 
2Borussia Dortmund68:3666
 
3RB Leipzig55:2258
 
4Eintracht Frankfurt57:3452
 
5Bor. Mönchengladbach48:3551
 
6TSG Hoffenheim60:3947
 
7Werder Bremen52:4146
 
8Bayer 04 Leverkusen51:4845
 
9VfL Wolfsburg47:4445
 
10Fortuna Düsseldorf39:5637
 
11Hertha BSC41:4835
 
121. FSV Mainz 0534:5033
 
13SC Freiburg39:5032
 
14FC Augsburg40:5528
 
15FC Schalke 0430:4727
 
16VfB Stuttgart27:6121
 
171. FC Nürnberg24:5418
 
18Hannover 9625:6614

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine