Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.04.2019, 11:02

Sammer wundert sich über Schalke-Profis

"Als Spieler hätte ich gesagt, die können mich mal"

Die Schalker Profis boten am Freitag in Nürnberg eine bedenkliche Leistung - Matthias Sammer wunderte sich aber vor allem über das, was sie nach dem Schlusspfiff machten.

Schwerer Gang in die Kurve: Matthias Sammer fand zu den Schalker Profis klare Worte.
Schwerer Gang in die Kurve: Matthias Sammer fand zu den Schalker Profis klare Worte.
© imago/picture allianceZoomansicht

Mit dem Fußball, den der FC Schalke 04 gerade bietet, war Matthias Sammer schon vor dem Anpfiff des Freitagabendspiels hart ins Gericht gegangen. "Kein Aufbauspiel, kaum Positionsspiel, das ist wie Kinderfußball", hatte der "Eurosport"-Experte kritisiert, und gut 90 Minuten später war seine Meinung nicht viel besser.

"Es fehlt die Überzeugung und Leichtigkeit", analysierte er nach dem mehr als glücklichen 1:1 beim 1. FC Nürnberg, "es ist spielerisch einfach zu wenig" - was die Beteiligten bestätigten: "Das Pressing als gesamte Mannschaft hat heute nicht funktioniert", befand etwa Stürmer Guido Burgstaller, "im Passspiel waren wir zu langsam. So kannst du keine Torchancen herausspielen."

Und so bleibt auch der Klassenerhalt gefährdet. Seit dem Trainerwechsel haben die Schalker nun vier Punkte aus vier Spielen geholt, scheiterten zudem im DFB-Pokal-Viertelfinale an Werder Bremen. Die Fans sind entsprechend bedient. Als sich die Schalker Mannschaft nach dem Schlusspfiff langsam in Richtung Kurve aufmachte, skandierten sie wie auch schon mal im Februar nach dem 0:3 in Mainz: "Außer Nübel könnt ihr alle geh'n!"

"Das ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten"

Dass die Spieler daraufhin nicht sofort wieder kehrtmachten, konnte Sammer nicht nachvollziehen. "Als Spieler hätte ich gesagt, die können mich mal", wurde er deutlich. "Dann muss man noch hingehen und sich verabschieden? Wenn die das singen, dann gehe ich mich nicht bedanken. Das ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Wenn ich das gehört hätte, hätte ich gesagt, die können mich mal."

Burgstaller fand die Gesänge dagegen "nach der Leistung eventuell verdient". Und auch Daniel Caligiuri räumte ein: "Man versteht die Fans, dass sie hier unzufrieden sind."

jpe

Bundesliga, 2018/19, 29. Spieltag
1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 1:1
1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 1:1
Zeichen der Freundschaft

Die Fans von Schalke 04 zeigen vor Anpfiff Schals in Blau und Rot - ein Symbol der Fanfreundschaft mit dem FCN.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München78:2967
 
2Borussia Dortmund68:3666
 
3RB Leipzig55:2258
 
4Eintracht Frankfurt57:3452
 
5Bor. Mönchengladbach48:3551
 
6TSG Hoffenheim60:3947
 
7Werder Bremen52:4146
 
8Bayer 04 Leverkusen51:4845
 
9VfL Wolfsburg47:4445
 
10Fortuna Düsseldorf39:5637
 
11Hertha BSC41:4835
 
121. FSV Mainz 0534:5033
 
13SC Freiburg39:5032
 
14FC Augsburg40:5528
 
15FC Schalke 0430:4727
 
16VfB Stuttgart27:6121
 
171. FC Nürnberg24:5418
 
18Hannover 9625:6614

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine