Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2019, 22:09

29. Spieltag, Stimmen zu den Spielen

Funkel: "Keine Chance, aber ein toller Tag"

So sahen die Trainer die Leistungen ihrer Mannschaften ...

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Es war eine sehr unnötige Niederlage. Wir haben es zu Beginn verpasst, in Führung zu gehen beziehungsweise nach dem 1:0 direkt das 2:0 nachzulegen. Augsburg hat dann zweimal eiskalt zugeschlagen, wir nach dem Seitenwechsel eine unnötige Gelb-Rote Karte kassiert und dann wurde es schwer. Der Platzverweis hat uns den Zahn gezogen, weil wir schon am Donnerstag lange in Unterzahl agieren mussten und das natürlich Kraft gekostet hat. Wir haben trotzdem danach viel Mentalität und Wille gezeigt und hatten auch Chancen, um nochmal ran zu kommen. Letztlich hat uns aber die Klarheit in den Aktionen gefehlt, sodass es am Ende nicht gereicht hat. Die Niederlage tut weh. Zu Martin Hinteregger können wir noch nichts Genaueres sagen. Er hatte Probleme am Oberschenkel und konnte nicht mehr sprinten. Wir hoffen, dass es sich nur um eine Verhärtung handelt, aber Weiteres müssen wir abwarten."

Spielbericht

Martin Schmidt (Trainer FC Augsburg): "Es war ein sehr schönes Zurückkommen ins Rhein-Main-Gebiet für mich, in dem ich fast neun Jahre gelebt habe. Meine Freude ist auch deshalb sehr groß. Aber das habe ich auch meiner Mannschaft und auch meinem Vorgänger Manuel Baum zu verdanken, die sehr gute Arbeit geleistet haben. Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, was uns gelungen ist. Trotzdem nehmen wir auch viel Arbeit aus diesem Duell mit, in dem wir in der Defensive zeitweise einige Probleme hatten. Wir werden uns im Bus nach Hause sicherlich freuen. Aber ab morgen werden wir uns wieder auf das nächste Spiel wieder vorbereiten, denn als nächstes haben wir gegen Stuttgart ein echtes Endspiel. Ich möchte die Chance aber auch nutzen, um der Eintracht und Trainer Adi Hütter ein großes Kompliment auszusprechen. Hier wird großartige Arbeit geleistet."


Ein Sieger, ein Verlierer, zwei Trainer mit guter Laune: Niko Kovac und Friedhelm Funkel.
Ein Sieger, ein Verlierer, zwei Trainer mit guter Laune: Niko Kovac und Friedhelm Funkel.
© imago

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Man muss klar sagen, wir hatten heute keine Chance. Die Bayern haben sehr konzentriert gespielt, da ist es nicht einfach für uns zurückzukommen. Aber trotzdem ist es ein toller Tag, ein tolles Wochenende, weil wir die Klasse gehalten haben. Das ist ein großer Grund zu feiern. Ich glaube, das haben wir uns verdient."

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Wir sind sehr seriös an dieses Spiel herangegangen und haben nicht allzu viel zugelassen. Wir haben verdient auch in der Höhe gewonnen. Meine Mannschaft hat das außerordentlich gut gemacht."


Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann
Verdienter Sieg ohne Funken: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann.
© imago

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Mit den ersten 25 Minuten war ich sehr zufrieden. Da waren wir sehr dominant. Nach der Pause war es ein schleppendes Spiel. Es war kein großes Feuerwerk, aber der Sieg war verdient."

Spielbericht

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Es war ein verdienter Sieg für Hoffenheim. Wir waren vor allem in der Anfangsphase einen Tick zu ängstlich. Wir hatten keine echte Torchance und akzeptieren das Ergebnis, wie es ist."


Sandro Schwarz
Verpasste einen Punkt in Dortmund knapp: Sandro Schwarz mit dem 1. FSV Mainz 05.
© imago

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben gewonnen, nur das zählt. Wir haben mit viel Tempo gespielt in der ersten Halbzeit, wir konnten das 3:0 machen. Dann wäre es fertig gewesen. Mainz hat dann das System gewechselt, und wir konnten das nicht verteidigen."

Spielbericht

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): "In der ersten Halbzeit waren wir zu passiv, haben uns selbst geschlagen. Die zweite Halbzeit war herausragend. Es ist ärgerlich, dass wir das 2:2 nicht über die Linie gedrückt haben. Wir haben Torchancen ohne Ende gehabt. Es ist ärgerlich, dass wir keinen Punkt geholt zu haben."


Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Es war ein absolutes Top-Spiel von beiden Mannschaften. Ich bin dem Auftritt meiner Mannschaft sehr zufrieden. Es gab auch die ein oder andere brenzlige Situation, aber wir hatten am Ende auch noch einige glasklare Chancen. Wir sind rundum zufrieden."

Spielbericht

Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg): "Nach den Gegentoren haben wir etwas gebraucht, um wieder ins Spiel zu finden. Wir sind volles Risiko gegangen und haben alles nach vorne geworfen. Wir müssen akzeptieren, dass wir gegen einen sehr, sehr guten Gegner verloren haben."

Ralf Rangnick
Nicht 3:0, aber 2:0 gewann sein Team gegen Wolfsburg: Leipzigs Coach Ralf Rangnick war dennoch zufrieden.
© picture alliance

Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben es defensiv ganz ordentlich gemacht, aber das reicht alleine nicht. Offensiv war das zu wenig. Da müssen wir mehr Effektivität und Entschlossenheit an den Tag legen. Die Szene zur Roten Karte gegen Ascasibar habe ich nicht gesehen. Er hat der Mannschaft aber einen Bärendienst erwiesen. Egal was war, das darf nicht passieren. Er muss seine Emotionen im Griff haben."

Peter Bosz (Trainer Bayer Leverkusen): "Nach drei Wochen ohne Sieg waren die drei Punkte wichtig - für das Gefühl, für das Vertrauen. Wir haben das Spiel kontrolliert, aber im Abschluss war das Vertrauen nicht da, ich hoffe, dass der Sieg hilft."


Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "Sie haben es uns super schwer gemacht. Ich fand aber, wir haben immer ausgestrahlt, dass wir gewinnen wollen. Der Sieg war sehr wichtig für uns, auch für die Tabelle."

Spielbericht

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir haben alles getan, was in unserer Macht stand, um Bremen das Leben schwer zu machen."


Thomas Doll (Trainer Hannover 96): "Wir haben alle gesehen, dass die Jungs Charakter gezeigt haben, dass der Wille da ist. Wir haben uns aber wieder nicht mit etwas Zählbarem für den engagierten Auftritt belohnt. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben es klasse gemacht, sich kämpferisch voll reingehauen und auch die eine oder Chance erspielt, aber am Ende reicht es einfach nicht, um die Spiele für uns zu entscheiden. So ehrlich müssen wir uns selbst gegenüber sein. Aber die Hoffnung ist immer da - auch wenn wir schon abgeschrieben sind."

Spielbericht

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir haben uns das Leben unnötig schwer gemacht. In der Anfangsphase war das Spiel noch relativ ausgeglichen, aber danach haben wir uns ein deutliches Chancenplus erarbeiten können. Leider haben wir aber zum wiederholten Male die Konsequenz im Abschluss vermissen lassen und keine Tore erzielt, obwohl sie möglich gewesen wären. Glücklicherweise sind wir dann in der zweiten Halbzeit in Führung gegangen. Aufgrund der Vielzahl der Torchancen ist der Sieg verdient."

Club-Trainer Boris Schommers
Musste sich mit einem Remis zufrieden geben: Club-Trainer Boris Schommers.
© imago

Boris Schommers (Interimstrainer 1. FC Nürnberg): "Wir haben heute zwei Punkte verloren. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat das beste Spiel unter meiner Leitung gemacht. Wir hatten viele gute Chancen, dazu kommt dann eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Ich verstehe nicht, warum man die technischen Hilfsmittel nicht in Anspruch nimmt. Wir sind heute an unserer Chancenverwertung, dem Schiedsrichter und einem überragenden Nübel gescheitert."

Huub Stevens (Interimstrainer Schalke 04): "Das war ein schlechtes Spiel. Wir haben zu wenig Fußball gezeigt und keine gute Leistung gebracht. Das war der pure Abstiegskampf. Wir können nur zufrieden sein, dass wir nach dem 0:1 noch den Ausgleich gemacht haben."

sid

Bundesliga, 2018/19, 29. Spieltag
Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 1:3
Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 1:3
Es ist angerichtet

In der Frankfurter Commerzbank-Arena beschließen die Eintracht und der FC Augsburg den 29. Spieltag.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München78:2967
 
2Borussia Dortmund68:3666
 
3RB Leipzig55:2258
 
4Eintracht Frankfurt57:3452
 
5Bor. Mönchengladbach48:3551
 
6TSG Hoffenheim60:3947
 
7Werder Bremen52:4146
 
8Bayer 04 Leverkusen51:4845
 
9VfL Wolfsburg47:4445
 
10Fortuna Düsseldorf39:5637
 
11Hertha BSC41:4835
 
121. FSV Mainz 0534:5033
 
13SC Freiburg39:5032
 
14FC Augsburg40:5528
 
15FC Schalke 0430:4727
 
16VfB Stuttgart27:6121
 
171. FC Nürnberg24:5418
 
18Hannover 9625:6614

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine