Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.04.2019, 19:25

Kapitän berichtet über den Wandel in der Wolfsburger Kabine

Guilavogui: "Die Stimmung ist der Wahnsinn"

Der VfL Wolfsburg kämpft um den Einzug in den Europapokal. Nach zwei Jahren im Abstiegskampf hat sich viel getan bei den Niedersachsen - außerhalb und innerhalb der Kabine. Kapitän Josuha Guilavogui berichtet von einem 180-Grad-Wandel.

Josuha Guilavogui
Kapitän beim VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui.
© imagoZoomansicht

Der letzte Wolfsburger Ligaauftritt in Leipzig geriet zum einzigen Desaster. 5. Mai 2018, vorletzter Spieltag der Vorsaison. Der VfL kommt direkt aus einem Rettungs-Trainingslager, kassiert nach katastrophaler Leistung ein 1:4. Schafft Bruno Labbadia, der eigentlich als Retter verpflichtet wurde, noch die Wende? Ist diese Mannschaft überhaupt eine Mannschaft? Erst in der Relegation retten sich die Niedersachsen kurze Zeit später gegen Holstein Kiel. Sie starten einen Neuanfang, der schon jetzt, sechs Spieltage vor Saisonende, als gelungen bezeichnet werden kann. Wolfsburg ist Sechster und will zurück in den Europapokal.

Schmadtke und Schäfer setzen wieder Leitplanken

Der zurückgekehrte Erfolg am Mittellandkanal trägt viele Namen. Mit Jörg Schmadtke als Geschäftsführer und Marcel Schäfer als Sportdirektor hat der Klub wieder eine Führung, die diese Bezeichnung auch verdient hat. Das Duo gab und gibt wie auch der im Sommer scheidende Trainer Labbadia einen Rahmen vor, an den sich alle Mitarbeiter zu orientieren haben. Schmadtke bezeichnete es zu Beginn seiner Amtszeit als Wertesystem, dem sich jeder beim VfL unterzuordnen hat. Leitplanken, die im Laufe der Jahre verlorengegangen waren.

Und so hat sich auch das Klima innerhalb der Mannschaft, die sich in ihrer Zusammensetzung gar nicht so sehr verändert hat, stark gewandelt. "Die Stimmung in der Kabine ist der Wahnsinn", sagt Kapitän Josuha Guilavogui, der seit 2014 für den Klub spielt. "Wir haben richtig Spaß." Im Vergleich zur Vorsaison sei es nun "komplett andersherum".

Labbadia: "Die Mannschaft hat eine unheimliche Bereitschaft"

Und auch Labbadia weiß: "Wir leben sehr von der Geschlossenheit, da kann jeder gut aussehen. Wir konnten Ausfälle kompensieren, die uns normalerweise total wehgetan hätten." Nun geht es wieder nach Leipzig. Es geht nicht mehr gegen den Abstieg, sondern um Europa. "Das", freut sich der Trainer über den Wolfsburger Wandel in den vergangenen fast zwölf Monaten, "ist extrem positiver Druck." Gibt es ein Happy End? Labbadia: "Die Mannschaft hat eine unheimliche Bereitschaft. Die brauchen wir in den nächsten Wochen."

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guilavogui

Vorname:Josuha
Nachname:Guilavogui
Nation: Frankreich
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:19.09.1990

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine