Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.04.2019, 00:40

"Vor dem 18. Mai gibt es von mir keine Entscheidung"

Brandt: Darum spielen wir nicht in der Champions League

Er könnte es sich angesichts von elf Gegentreffern in den jüngsten drei verlorenen Spielen einfach machen und auf die Defensive verweisen. Doch Julian Brandt, der erst nach der Saison über seine Zukunft entscheiden möchte, sieht das Hauptproblem in der Offensive und dem fehlenden Killerinstinkt.

Julian Brandt
"Es kann auch relativ schnell wieder aufwärts gehen": Julian Brandt.
© imagoZoomansicht

Die Grundstimmung hat sich verändert in Leverkusen. Nach drei Niederlagen in Serie herrsche nun erstmals "mehr Demut als Optimismus in der Kabine", erklärt Julian Brandt, der aber trotz Platz 9 nicht bereit ist, die Flinte bei der Jagd nach den internationalen Plätzen schon ins Korn zu werfen. "Ich glaube, den Optimismus holen wir uns relativ schnell zurück", sagt der Nationalspieler, "die letzten drei Wochen tun zwar immer noch weh, aber das Minimalziel, die Europa League, ist schon noch erreichbar. Auch wenn jetzt ein paar Mannschaften einen Vorsprung haben, sollte das das Ziel bleiben. Es kann auch relativ schnell wieder aufwärts gehen."

Voraussetzung dafür ist ein Sieg am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Stuttgart. Und dafür fordert Brandt mehr Kaltblütigkeit im Abschluss. Natürlich sind dem Offensivmann auch die Mängel in der Defensive nicht verborgen geblieben. So sagt er mit Blick auf eine verspielte 2:1-Führung gegen Leipzig (2:4 am Ende): "Eine Spitzenmannschaft bringt so etwas über die Bühne." Doch das Grundübel für die Leverkusener Krise sieht Brandt vor dem gegnerischen Tor, in der Chancenverwertung: "In meinen Augen ist das der Hauptgrund, warum der Verein seit zwei Jahren nicht in der Champions League ist." Und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nächste Saison nicht dort spielt.

Brandt, selbst Offensivakteur, argumentiert: "Die Defensive ist einfach, das ist leidenschaftliches Verteidigen, das kann jeder. Das ist eine Basissache. Die Spitzenmannschaften macht die Offensive aus." Als Beispiel zieht er den Vierten aus Frankfurt heran. So zeichne die Eintracht unabhängig von ihrer jeweiligen Leistung ein Fakt aus: "Wenn sie ihre Chancen haben, machen sie sie auch rein. Die stehen auf einem Spitzenplatz. Und das ist bei uns nicht der Fall."

"Diesen Killerinstinkt haben wir nicht"

Zuletzt habe Bayer diese Qualität unter Roger Schmidt entwickelt, "als wir noch in die Champions League gekommen sind. Da haben wir gewiss keinen guten Fußball gespielt, aber wir haben Tore gemacht und die Spiele nach Hause geschaukelt. Diesen Killerinstinkt haben wir nicht. Momentan nicht und in den letzten Jahren auch nicht. Und das kostet uns oft das Ziel, das wir uns vornehmen", so Brandt.

Kai Havertz und Julian Brandt
Zukunft bei Bayer? Kai Havertz und Julian Brandt.
© imago

Diese Eiseskälte fehlt Brandt & Co., den Gegnern hingegen nicht so sehr. Die Folgen sind fatal. "Wenn wir in Rückstand geraten, bricht es oft ein bisschen auseinander", gibt Brandt zu, der seine persönliche Zukunft, die er aufgrund einer Ausstiegsklausel im Sommer selbst in der Hand hat, bis zum 34. Spieltag offenlassen möchte. Mindestens.

Brandts Zukunft: Keine Entscheidung vor dem 18. Mai

Brandts Position ist klar: "Kai (Havertz, Anm. d. Red.) hat es zuletzt ganz gut gesagt: Wir spielen die Saison zu Ende und dann schauen wir, wie der Verein steht. Ich mache mir auch meine Gedanken, aber nicht während der Saison. Dafür ist mir der Verein und das Hier und Jetzt zu wichtig. Wenn ich mich damit beschäftigen würde, würde meine Leistung darunter leiden. Und der Verein hätte das nicht verdient, weil er mir über die Jahre dafür zu viel Vertrauen geschenkt hat. Und so sind wir auch verblieben. Vor dem 18. Mai gibt es von mir keine Entscheidung und es wird auch nichts feststehen." Brandts Zukunft und Bayers Europapokal-Ambitionen - zwei Fragen mit offenem Ausgang.

Stephan von Nocks

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Brandt

Vorname:Julian
Nachname:Brandt
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:02.05.1996

weitere Infos zu Bosz

Vorname:Peter
Nachname:Bosz
Nation: Niederlande
Verein:Bayer 04 Leverkusen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine